BLICK aktuell - Politik aus Andernach / Pellenz

Landtagsabgeordnete Anette Moesta zur Großen Anfrage im Landtag

„CDU will mehr Teilhabe für Senioren ermöglichen!“

Region. Wir alle sind soziale Wesen und suchen und brauchen Gemeinschaft. Dies gilt für junge und ältere Menschen. Mit zunehmendem Alter wird das jedoch immer schwieriger, der Eintritt in die Rente bedeutet eine Neuorientierung, oft wohnen die Kinder nicht in der Nähe, der Partner erkrankt oder verstirbt, auch der Freundeskreis verändert sich. Es wird zunehmend schwieriger am sozialen und gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, auch wegen körperlichen Veränderungen. mehr...

Kreis Mayen-Koblenz

Landrat verabschiedet Burkhard Nauroth und begrüßt Pascal Badziong

Kreis Mayen-Koblenz. Nach acht Jahren im Amt des hauptamtlichen Ersten Kreisbeigeordneten ist Burkhard Nauroth in einer Feierstunde in der Vallendarer Stadthalle offiziell verabschiedet worden. Seine Amtszeit endet mit dem 31. Mai. Seine Nachfolge tritt Pascal Badziong an, der offiziell begrüßt wurde. mehr...

Kreisseniorenbeirat feiert Jubiläum

Gremium vertritt seit 20 Jahren Interessen der Mayen-Koblenzer Senioren

Kreis MYK. Seit 20 Jahren vertritt der Kreisseniorenbeirat die Interessen und Anliegen der Senioren in Mayen-Koblenz. Dieses Jubiläum wurde nun im Rahmen der jüngsten Sitzung des Gremiums gefeiert. Dazu waren unter anderem der Erste Kreisbeigeordnete Burkhard Nauroth, Vertreter der Landesseniorenvertretung und die ehemalige Vorsitzende des Kreisseniorenbeirates in die Verbandsgemeinde Pellenz gekommen. mehr...

Peter Moskopp, MdL

Besuch beim Landtagsabgeordneten Peter Moskopp in Mainz

Region. Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Peter Moskopp hat eine Tagesfahrt nach Mainz stattgefunden. Am Vormittag stand eine sehr interessante Stadtführung durch Mainz im Fokus der Gruppe. Begonnen wurde an den Kupferbergterrassen und führte vorbei an historischen Gebäuden, malerischen Plätzen und imposanten Denkmälern. Beim Eintreffen im neu umgebauten Deutschhaus, traf die Gruppe dann auf Peter Moskopp, zum gemeinsamen Mittagessen im Landtagsrestaurant RheinTisch. mehr...

Klausurtagung der SPD Andernach

„Tempo 30“ stand im Fokus

Andernach. . Die Andernacher SPD traf sich zu einer Klausurtagung im Parkhotel. Neben zahlreichen wichtigen Informationen und Weichenstellungen für die kommenden Jahre wurde der Termin von der Ankündigung Achim Hüttens, Oberbürgermeister der Stadt Andernach, überschattet, sein Amt zum 1. April 2023 niederzulegen. mehr...

Anzeige
 

SPD-Kreisparteitag: Marc Ruland bleibt Kreisvorsitzender

„Unser Tun ist klar an den Bedürfnissen der Menschen orientiert“

Kreis MYK. Marc Ruland bleibt Vorsitzender der Sozialdemokraten im Kreis Mayen-Koblenz. 93 Prozent der Delegierten stimmten auf dem Kreisparteitag der SPD Mayen-Koblenz in der Kulturhalle in Ochtendung für den 40-jährigen Andernacher. Faisal El Kasmi (Andernach), Karin Küsel (Urbar) und Dr. Alexander Wilhelm (Spay) wurden als Stellvertreter:in bestätigt. Dirk Meid (Mayen) wurde neu in den Kreisvorstand gewählt. mehr...

AfD-Kreisverband Mayen-Koblenz

Bürgerdialog

Kreis MYK. Am Freitag, 27. Mai begrüßt der AfD-Kreisverband Mayen-Koblenz, im Bürgerhaus Andernach-Eich (Krayerstraße 2, 56626 Andernach-Eich), die Rheinland-Pfälzische MdB Nicole Hoechst (Wahlkreis Bad Kreuznach), MdB Andreas Bleck (Wahlkreis Neuwied) und den MdB und Landesvorsitzenden des Saarlands, Dr. Christian Wirth (Wahlkreis Homburg). Die drei Abgeordneten des Deutschen Bundestags werden zu tagesaktuellen Themen referieren. mehr...

Telefonische Bürgersprechstunde der Andernacher SPD

Schwerpunkt Grundsteuererklärung 2022

Andernach. Am Freitag, den 3. Juni 2022 findet die telefonische Bürgersprechstunde der Andernacher SPD statt. Dieses Mal erneut mit dem Schwerpunkt „Neue Grundsteuererklärung 2022“, da es beim letzten Termin technische Probleme gab. Ansprechpartner ist Andreas Karbach, er ist Beisitzer im SPD-Stadtverband Andernach und hat sich sowohl beruflich als auch privat mit dem Thema auseinandergesetzt. Die Grundsteuererklärung ist für Eigentümer Pflicht und muss 2022 digital beim Finanzamt erfolgen. mehr...

Anzeige
Umfrage

Hohe Spritpreise - Wie gehen Sie mit der extremen Preiserhöhung um?

Weniger mit dem Auto fahren
Langsamer fahren / Geschwindigkeit reduzieren
Auf den ÖPNV umsteigen
Fahrgemeinschaften bilden
Kurze Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen
Ganz auf das Auto verzichten
Kommentare

Tempo 30 für Andernach?

Katie:
Aufgrund des desolaten Zustandes sämtlicher Straßen im Innenstadtbereich kann man sowieso vielerorts keine 50 km/h fahren, weil man sich dann sein Fahrzeug auf Dauer "zerschießt". Ich als mitten in der Stadt lebende Anwohnerin hoffe seit über 25 Jahren (!!!), dass hier mal was passiert und zum Beispiel...
juergen mueller:
Ist immer wieder eine Freude zu lesen, mit welchem Einfallsreichtum man sich mit dem Ausschmücken der deutschen Sprache bedient, anstatt ein Problem einfach, kurz u. bündig, auf den Punkt zu bringen. Nadeln im Heuhaufen. Darauf muss man erst einmal kommen. Da werden sich diejenigen aber freuen, deren...
Hans-Joachim Schneider:
Es ist schön, dass Optimismus im Ahrtal wieder Platz hat. Das ist wohl die wichtige Botschaft dieses Artikels. Die genannten Ideen sind ja alle nicht neu, sondern waren auch schon vor der Flut in den Köpfen derer, denen das Ahrtal und seine touristische Zukunft am Herzen liegt. Allerdings sind Hängeseilbrücken...
 
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Service