Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Politik aus Andernach / Pellenz

SPD lädt ein

Sprechstunde

Andernach. Am Freitag, 27. September, findet die wöchentliche Bürgersprechstunde der Andernacher SPD mit Ulla Wiesemann-Käfer statt. Die stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende und Mitglied der SPD-Stadtratsfraktion Ulla Wiesemann-Käfer empfängt ab 16 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Werner-Klein-Haus in der Balduinstraße 1. mehr...

Stadtverwaltung informiert

Stadtrat tagt

Andernach. Der Stadtrat tagt am kommenden Donnerstag, 26. September, 18 Uhr, Historisches Rathaus, Hochstraße 52-54. Unter anderem geht es um die Beteiligung der Öffentlichkeit am Bebauungsplan „Frankenstraße/Ubierstraße“, um überplanmäßige Auszahlungen und um Nach- und Umbesetzungen von Ausschüssen. Auch die Einwohnerfragestunde steht auf der Tagesordnung. Weitere Infos, die Tagesordnung und alle Vorlagen für die Sitzung gibt es unter www.andernach.de. mehr...

Stadtverwaltung Andernach informiert

Neuer Seniorenbeirat wählt Vorsitzenden

Andernach. Der neu gewählte Seniorenbeirat kommt zu seiner konstituierenden Sitzung am Mittwoch, 25. September, 16 Uhr, im Historischen Rathaus zusammen. Neben der Verpflichtung der neuen und der Verabschiedung der ausgeschiedenen Mitglieder, steht die Wahl der beziehungsweise des Vorsitzenden sowie die Wahl der Stellvertreterin beziehungsweise des Stellvertreters im Mittelpunkt. Außerdem geht es um die Festlegung und Modalitäten der Sitzungstermine und der Sprechstunden. mehr...

Eicher SPD setzt sich weiter für ein neues Neubaugebiet in Eich ein

Stadtverwaltung mit Ausarbeitung beauftragt

Eich. Die Eicher SPD macht sich, wie im Wahlkampf versprochen, weiterhin für ein Neubaugebiet in Eich stark. Für die letzte Ortsbeiratssitzung in Eich wurde darum der Antrag zur Schaffung eines solchen Neubaugebietes eingebracht. Dieser Antrag wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig beschlossen. Die Stadtverwaltung hat somit nun den Auftrag erhalten, mögliche Gebiete auszuarbeiten und diese... mehr...

FWM3/Die Linke: Wahl zum Beirat für Migration und Integration

Falantina Ali zur Spitzen- Kandidatin gewählt

Andernach. Die Freien Wähler Mutig Modern Menschlich (FWM3) und Die Linke stellten Ende August in einer sehr gut besuchten gemeinsamen Mitgliederversammlung im Jägerhof in Andernach ihre Bewerberinnen- und Bewerberliste für die Wahl zum Beirat für Migration und Integration am 27. Oktober auf. mehr...

Senioren-Union besucht Erlöserkirche und Mineralbrunnen in Gerolstein

Ausflug bei herrlichem Wetter

Andernach/Gerolstein. Bei herrlichem Wetter führte die fünfte Fahrt der Senioren-Union Andernach die Teilnehmer in die Vulkaneifel. In Gerolstein war der nach dieser idyllischen Kleinstadt benannte Mineralbrunnen das erste Ziel. Im Besucherzentrum erfuhren die Andernacher alles über die Geschichte dieses Mineralbrunnens, die Qualität des Wassers, die diversen Produkte und die täglich abgefüllten riesigen Mengen. mehr...

Freie Wählergruppe Mayen-Koblenz e.V.

FWG MYK unterstützt Einrichtung eines Zukunftsausschusses

Kreis Mayen-Koblenz. Digitalisierung, Mobilität, Klimaschutz und weitere strategische Entwicklungen bestimmen unser heutiges Handeln und werden unsere Zukunft nachhaltig prägen. Die Freie Wählergruppe Mayen-Koblenz e.V. (FWG MYK) begrüßt, dass diese wichtigen Themen in der politischen Diskussion durch die Einrichtung eines Zukunftsausschusses in den Fokus gerückt werden. Dies hat der Kreistag in seiner Sitzung am 9.September 2019 beschlossen. mehr...

CDU Mayen-Koblenz

Kandidatenliste zur Wahl des Beirats für Migration und Integration aufgestellt

Mayen-Koblenz. Alle fünf Jahre werden in Rheinland-Pfalz die Beiräte für Migration und Integration in den Städten und Landkreisen neu gewählt. Die nächste Wahl findet am 27. Oktober statt. Zum ersten Mal stellt die CDU im Landkreis eine eigene Bewerberliste mit zehn Kandidaten und Kandidatinnen und drei Ersatzkandidaten und -kandidatinnen auf, die sich ehrenamtlich zur Arbeit in diesem Gremium bereit erklärt haben. mehr...

Anzeige
 

FWG begrüßt begonnene Sanierung des historischen Rathauses

Antrag der Freien Wählergruppe erfährt Umsetzung

Andernach. Mit Freude hat die FWG Andernach jüngst den Beginn der Sanierung des historischen Rathauses der Stadt Andernach aufgenommen. Nachdem das imposante Gebäude durch deutliche Schäden und Verschmutzungen äußerlich an Glanz verloren hatte, hatte die FWG zu Beginn des vergangenen Jahres einen Antrag zur Sanierung des Gebäudes gestellt, dem nun Rechnung getragen wird. Laut Auskunft der Verwaltung wird im Schwerpunkt die Fassade saniert und der Anstrich erneuert. mehr...

Sozialdemokraten sehen Verleihung des Ehrenamtspreises als positive Bestärkung an

„Wir müssen das Ehrenamt weiter stärken“

Andernach. Seit fünf Jahren engagieren sich mehr als 200 Andernacher Bürgerinnen und Bürger in der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“. Das von der rheinland-pfälzischen Landesregierung unter der Führung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) ins Leben gerufene Projekt ist in vielen Kommunen bereits fest etabliert. Es soll das ehrenamtliche Engagement junger, jung gebliebener und älterer Menschen stärken und gemeinsame Erlebnisse schaffen. mehr...

SPD lobt Vorsitzenden des Seniorenbeirates für 10-jähriges ehrenamtliches Engagement

Roland Walther wird nach zehn Jahren verabschiedet

Andernach. Zehn Jahre lang prägte Roland Walther das Amt als Vorsitzender des Seniorenbeirates in Andernach, aus diesem Amt wurde er nun verabschiedet. Auf seine Initiative hin wurden beispielsweise die Bewegungsgeräte für Senioren in den Rheinanlagen aufgestellt und die Anschaffung sogenannter Notfall-Ausweise angeregt, die mittlerweile seit zwei Jahren bei der Stadt erhältlich sind. Auch als Mitglied in verschiedenen Ausschüssen der Stadt hat er kompetent und engagiert mitgewirkt. mehr...

Jusos Andernach wählen neu

Jahreshauptversammlung

Andernach. Die Jahreshauptversammlung der Andernacher Jusos findet am Donnerstag, 26. September um 18:30 Uhr im SPD-Bürgerbüro, Balduinstraße 1, 56626 Andernach, statt. Dabei wird ein neuer Vorstand gewählt. „Die Jusos sind die Jugendorganisation der SPD, man muss aber nicht zwingend Parteimitglied sein, um mitzumachen. Einzig das Alter zwischen 14 und 35 Jahren sowie das Interesse an Politik und... mehr...

CDU Andernach lädt ein

Sprechstunde mit Jan Scheuren

Andernach. Die nächste Sprechstunde der CDU Andernach ist am Samstag, 21. September von 10 bis 12 Uhr in der neuen CDU-Geschäftsstelle, Bahnhofstraße 46. Als Ansprechpartner steht Jan Scheuren, Mitglied des Stadtrates sowie des Ortsbeirates Miesenheim und Vorstandsmitglied im CDU-Stadtverband, allen Bürgerinnen und Bürgern zum Gespräch zur Verfügung. Weitere Informationen im Internet unter www.cdu-andernach.de. mehr...

FWG Andernach e.V. informiert

Bürger- sprechstunde

Andernach. Am Montag, 23. September, steht die Freie Wählergruppe Andernach e.V. (FWG) den Andernacher Bürgerinnen und Bürgern persönlich in einer öffentlichen Bürgersprechstunde zur Verfügung. Die Sprechstunde findet ab 19 Uhr im Fraktionszimmer der FWG im Historischen Rathaus Andernach statt. Als Ansprechpartner steht dieses Mal der Fraktionsvorsitzende der FWG, Hartmut Dressel, bereit. Wünsche,... mehr...

Umfrage

Kostenloser Personennahverkehr (ÖPNV) in Deutschland?

Ja, ich bin dafür!
Nein, auf keinen Fall.
Wer soll das bezahlen?
Ich bin für eine Ermäßigung bzw. günstigere Preise.
Ein besseres Angebot im ländlichen Raum wäre sinnvoller.
657 abgegebene Stimmen
zusteller gesucht
Kommentare
Uwe Klasen:
Angeblich werden in Deutschland 869 Millionen t/a CO² erzeugt, wovon die Atmung der 83 Millionen Einwohner bereits über 80 Prozent (747 t/a CO²) dieser Emissionen ausmacht! Um die selbstgesetzten Einsparungsziele umsetzen müsste das Land also Entvölkert werden, hierin ist die Fauna noch nicht eingerechnet!
Uwe Klasen:
Wenn die, bewusst geschürte, Klimahysterie eines geschafft hat, dann ist das die vollständige Destruktion der Lern- und Denkfähigkeit bei denen, die sich als Aktivisten bezeichnen oder deren Mitläufer sind. Sie sind nicht willens oder in der Lage, vermeintliche Studien, die jenseits des wissenschaftlich Diskutablen sind und nur zur Lenkung der auf diese Weise beeinflussten benötigt werden, zu hinterfragen!
 
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Service