Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Bad Breisig / Brohltal

Bad Breisig

Niederzissen. 75 Jahre nach der Befreiung des Lagers Auschwitz hatten die Hüter der ehemaligen Synagoge in Niederzissen einen besonderen Anlass, einzuladen. Das Projekt „Digitales Museum“ wurde vorgestellt und gestartet. mehr...

Die Non-Profit Organisation Project Wings setzt sich gegen Umweltverschmutzung in Indonesien ein

Ein ganzes Dorf entsteht aus Plastik

Koblenz. Co²-Emmissionen, Brandrodung oder Gewässerverschmutzung: Die Umweltzerstörung im 21. Jahrhundert hat viele Gesichter. Ein besonders massives Problem ist der sorglose Umgang mit Plastikmüll. Achtlos in der Natur entsorgt, stellen die Kunststoffe ein immenses Risiko für Land- und wasserbewohnende Tiere dar. Die natürliche Zersetzung des Mülls schreitet nur langsam voran: Eine Plastiktüte zum Beispiel braucht hunderte Jahre für den Zerfall. mehr...

IG „Schutz gegen Bahnlärm und Erschütterungen“

Bruno Seibelt ist mit dabei

Neuwied. Für die 86. Demonstration gegen Bahnlärm konnte Bruno Seibelt, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel, gewonnen werden. Erstmals spricht ein Vertreter der Kommunalpolitik von der Mosel... mehr...

Ex-Minister steht erneut vor Gericht

Letztes Kapitel im juristischen Nachspiel zur Nürburgring-Affäre

Ex-Minister steht erneut vor Gericht

Der frühere Finanzminister des Landes Rheinland-Pfalz, Ingolf Deubel, wird sich am Donnerstag, 30. Januar, erneut für verschiedene Untreue-Delikte, die im Zusammenhang mit der fehlgeschlagenen Privatisierung des Nürburgrings stehen, vor dem Landgericht Koblenz verantworten müssen. Im Jahr 2014 hatte die vierte Große Strafkammer dieses Gerichts Deubel zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Der Bundesgerichtshof hob diese Verurteilung für einige Untreuedelikte in einem Revisionsverfahren jedoch teilweise auf. Das Gericht in Koblenz muss nun vor allem die Frage nach der Gesamtstrafe für den Angeklagten neu beantworten.mehr...

„Wie ich unfreiwillig Weltmeister wurde“

Wigald Boning ist mit seinem neuen Programm „Wie ich Weltmeister im Langsamschwimmen wurde“ auf Tour

„Wie ich unfreiwillig Weltmeister wurde“

Sinzig. Wigald Boning ist seit den 90er Jahren aus der deutschen Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken. Der sympathische Musiker und Hans-Dampf-in-allen-Gassen des Entertainments zieht sein Publikum... mehr...

Brohler Narrenzunft 1904 e.V.

Brohler Narren starten euphorisch in die Karnevalssession

Brohl-Lützing. Mancher braucht Mitte Januar noch eine Aufwärmphase um in die neue Karnevalssession zu starten, nicht so in Brohl, hier waren am vergangenen Samstag alle Jecken bereit für die 5. Jahreszeit. Unter dem Motto „Janz Brohl steht Kopp“, zogen das Prinzenpaar Stefan I. und Mirja I. in die gut gefüllte und festlich geschmückte Festhalle Brohlia ein. Diese erstrahlte insbesondere, neben einem... mehr...

Politik

Verband Reale Bildung (VRB)

VRB fordert konkrete Vor-Ort-Unterstützung für Schulen

Region. Der Verband Reale Bildung (VRB) sieht in den Überlastungsanzeigen einzelner Lehrerkollegien das Ergebnis einer mangelnden Vor-Ort-Unterstützung. Schulen sind unterschiedlich auch hinsichtlich der Aufgabenbelastungen, die sie zu bewältigen haben. „Lehrkräfte und Schulleitungen befinden sich hinsichtlich der physischen und psychischen Anforderungen, die der Schulalltag stellt, längst am Limit“, erklärt VRB-Landesvorsitzender Timo Lichtenthäler. mehr...

Kreis fördert Vereine, das Ehrenamt und Senioren mit über 200.000 Euro

Auch in diesem Jahr können Förderanträge gestellt werden

Region. Die Kreisverwaltung hat im Rahmen des Kreis- und Umweltausschusses ihre Jahresberichte 2019 für die Vereins- und Ehrenamtsförderung, das Förderprogramm Ländlicher Raum und die Seniorenförderung im Kreis- und Umweltausschuss vorgestellt. „Wir haben auch im vergangenen Jahr einen großen Betrag in die Hand genommen um die Ehrenamtler, Vereine und Senioren zu unterstützen“, so Landrat Dr. Jürgen Pföhler. mehr...

Umsetzung des Naturschutzgroßprojektes Obere Ahr-Hocheifel geht voran

Antrag auf Verlängerung der Förderung

Region. Das Naturschutzgroßprojekt Obere Ahr Hocheifel bringt sicht- und messbare Erfolge. Das geht aus dem Sachstandsbericht hervor, der dem Kreis- und Umweltausschuss unter Leitung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler jetzt vorgetragen wurde. Neben den vielen positiven Effekten für die Natur sorgen einige Projektmaßnahmen auch für Entlastung bei Hochwasser. Weil der Planungs- und Abstimmungsbedarf der... mehr...

Kreis stellt Sachstandsbericht zu NEILA vor

Das Forschungsvorhaben befindet sich in der Entwicklungsphase

Region. Die Kreisverwaltung hat im Rahmen des Kreis- und Umweltausschusses einen Sachstandsbericht zum Forschungsvorhaben „Nachhaltige Entwicklung durch Interkommunales Landmanagement“ (NEILA) vorgestellt. Durch wissenschaftliche Analyse und Gespräche mit den Praktikern vor Ort entsteht eine digitale Karte über mögliche Flächen für Wohn- und Gewerbegebiete, die eine Gesamtheit der potentiellen Flächen für die Gebietsentwicklung darstellt. mehr...

Lokalsport

Grandioses Bergpanorama der Dolomiten begeisterte TV 06-Skisportler

Grenzenloses Skivergnügen bei Sonne und Schnee

Bad Neuenahr. Die Abteilung Ski und Snowboard des TV 06 Bad Neuenahr präsentierte eine Skitour für Genießer. Die mitgereisten Skifreunde erlebten einen Skiurlaub vom Feinsten auf Kronplatz in Südtirol. Skifahren bei Sonnenschein, Wellness, Spaß und Unterhaltung sowie Ausflüge zur Sellaronda und Seiser Alm standen dabei auf dem Programm. Wobei hierbei insbesondere die atemberaubende Bergkulisse der Dolomiten begeisterte. mehr...

JSG Bad Breisig, Bambini-Abteilung

Überraschung für die Kinder

Bad Breisig. Beim jüngsten Bambini-Training der JSG Bad Breisig konnte die Trainerin mit einer Überraschung für die Kinder aufwarten. Die SG Bad Breisig hatte bei der Rewe-Aktion „Scheine für Vereine“ mitgemacht und für die gesammelten Vereinsscheine für die kleinsten Akteure eine Tonne voll mit Bewegungsspielen bestellt. Die durften die kleinen Fußballer auspacken, sie hatten sichtlich Spaß dabei.... mehr...

JSG Bad Breisig – F-Jugend

Dritte Runde im Hallenkreispokal mit zwei Mannschaften bestritten

Ringen. Auch die F-Jugend war in der Halle unterwegs. Gleich mit zwei Mannschaften traten die Kinder aus Bad Breisig in Ringen an. Während die F1 morgens ihre Runde gegen Ahrtal Insul, Heimersheim, Mendig, Remagen und Vordereifel Kürrenberg bestritt, musste die F2 am Nachmittag gegen Westum II, Mendig II, Kirchwals II und Hausen II antreten. Ein langer Tag für die Trainer, die die Kinder immer wieder anfeuerten. mehr...

JSG Bad Breisig

E-Jugend bestritt Turnier in Niederzissen

Niederzissen. Die E-Jugend aus Bad Breisig nahm an einem Turnier in Niederzissen teil. Nachdem man in den letzten Wochen in der Halle trainieren konnte, zeigten die Jungs bereits einige gute Ansätze. Im Gegensatz zum letzten Turnier gelang es, einige Akzente zu setzen. Am Ende des Tages waren alle mächtig geschafft, da man nur einen Auswechselspieler hatte und somit fast ständig im Einsatz war. mehr...

Wirtschaft
Präsentation des neuen Peugeot
City-SUV 2008 war ein voller Erfolg!

- Anzeige -Das Mayener Autohaus Nett hatte zum Tag der offenen Tür eingeladen

Präsentation des neuen Peugeot City-SUV 2008 war ein voller Erfolg!

Mayen. Am vergangenen Samstag hatte das Mayener Autohaus Nett, das in diesem Jahr seinen 50.Geburtstag feiert, zum Tag der offenen Tür eingeladen. Wie immer erwiesen die aufmerksamen Mitarbeiter des Autohauses Nett sich auch diesmal wieder als aufmerksame Gastgeber. mehr...

Junge Forscher
experimentieren im Infozentrum

- Anzeige -

Junge Forscher experimentieren im Infozentrum

Plaidt. Dass Wissenschaft nicht immer grau und trocken sein muss, sondern – ganz im Gegenteil – auch spannend sein und sogar Spaß machen kann, können Kinder in den rheinland-pfälzischen Winterferien im Vulkanpark Infozentrum erleben. mehr...

Termine

Kurs in Bad Neuenahr

Russisch lernen

Bad Neuenahr. Für Interessierte, die zum ersten Mal Russisch lernen möchten, bietet die Kreis-Volkshochschule Ahrweiler (KVHS) am Wochenende vom 27. bis 29. März in Bad Neuenahr-Ahrweiler ein Intensivseminar. mehr...

Kreis-Volkshochschule Ahrweiler

Tipps vom Hotelprofi

Bad Neuenahr. Ferien sind die schönste „Jahreszeit“. Und Urlaub und Erholung sollten nicht schon durch Ärger und Stress bei der Hotelbuchung beeinträchtigt sein. Dem vorzubeugen helfen die „Tipps vom... mehr...

Mannschaftsausflug in Düsseldorf

JSG Brohl-Lützing/Gönnersdorf - D Jugend

Mannschaftsausflug in Düsseldorf

Bad Breisig. Der diesjährige Mannschaftsausflug der D Jugend führte nach Düsseldorf. Mit dem Zug fuhren die 15 Jungs, im Alter von 11 und 12 Jahren, mit ihren Trainern und Betreuern, Richtung NRW Landehauptstadt. mehr...

Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
Anzeige
 
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.
Lesetipps
GelesenEmpfohlen