14.03.2020 - Comeback von "Der Gelähmte und die kranken Schwestern"
Comeback nach 25 Jahren: „Der Gelähmte und die kranken Schwestern“ stehen wieder auf der Bühne. In den 90ern hatten die Jungs Kultstatus im Westerwald – und auch beim großen Comeback wurden sie gefeiert. Die Revival-Party im Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ versetzte Band und Fans zurück in die Hoch-Phase der Funkpunker in Höhr-Grenzhausen. „Der Gelähmte“, das ist Rolf Weber, und seine „kranken Schwestern“ heißen Jocky, Alex, Baggy und Mätthi.
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Corona und Karneval - Soll die "Fünfte Jahreszeit" abgesagt/verboten werden?

Ja, zur Sicherheit lieber absagen.
Nein, Karneval kann man auch anders feiern.
Mir egal, ich feiere keinen Karneval.
1986 abgegebene Stimmen
 
Kommentare
Angelika Weber:
Ich hab's gewusst, habe Eva gesehen im Kaffee oder Tee und zu meiner 89 jährigen Mama gesagt sie wird die nächste DEUTSCHE WEINKÖNIGIN und genau so ist es eben gekommen, einfachsuper toll. Mit 22 Jahren viel Glück und Erfolg Angelika Weber
Elizabeth :
Der Bericht ist falsch. Auto wurde um 19:50 abgestellt und ist erst 20 Minuten später aus kuriosen Umständen in die Mosel gerollt. Ein Auto rollt nicht spontan los, wenn seit 20 Minuten nichts passiert ist. LG