SV Fortuna 21 Nohn e. V. - Benefiztag „Kicken für Kinder“

24.000 Euro für zerstörte Spielplätze im Ahrtal

24.000 Euro für zerstörte Spielplätze im Ahrtal

Erich Radermacher übergab die Schecks an die Bürgermeister der Ortsgemeinden Müsch, Antweiler, Fuchshofen, Schuld, Insul und Dümpelfeld. Foto: Werner Dreschers, Müsch

12.10.2021 - 12:44

Nohn. In Nohn fand der Benefiztag „Kicken für Kinder“ zu Gunsten von Spielplätzen, die in der Flutnacht zerstört wurden, statt. Auf dem Rasenplatz in Nohn richtete der SV Fortuna 21 Nohn diesen besonderen Tag mit der Unterstützung vom Musikverein Nohn sowie der Freiwilligen Feuerwehr Nohn aus. Ein großes Lob geht an alle, die den Verein in irgendeiner Form unterstützt haben. Allen voran gilt ein Lob den Hauptinitiatoren Marco Collet und Ronny Kockel, die mit ihren Kontakten und hohen persönlichen Einsatz dafür sorgten, dass an diesem Tag ein attraktives Programm auf die Beine gestellt werden konnte. Neben den Traditionsmannschaften vom FC Schalke 04, dem 1. FC Kaiserslautern und einer Auswahl mit Spielern aus Nohn und Umgebung sowie des Ahrtals waren die U19 Mannschaften des TuS Koblenz und des VfR Krefeld-Fischeln in Nohn für den guten Zweck angetreten. Mit Olaf Thon konnte man bereits den dritten Fußball-Weltmeister auf dem Rasenplatz begrüßen. Auch wenn das Wetter an diesem Tag nur sehr bedingt mitspielte, konnte eine Spendensumme von 24.000 Euro erzielt werden. Diese Summe wurde in gleichen Teilen, vom ersten Vorsitzenden Erich Radermacher in Form einer Scheckübergabe an die Bürgermeister der Ortsgemeinden Müsch, Antweiler, Fuchshofen, Schuld, Insul und Dümpelfeld übergeben.


Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] Da das Gericht gegen das Urteil keine Revision zugelassen hat, konnten auch politische Bemühungen und eine Unterstützung durch die Bürgerbeauftragte nicht in Anspruch genommen werden.[ Zitat Ende ] Und was bringt diese Entmündigung der Bürger ? Wenn der Bürger vor das Verwaltungsgericht...
Gabriele Friedrich:
Jaja- das haben wir nun davon. Vertrauen futsch, Förderungen futsch und nichts als Zwang und Druck. Rot-gelb-grün. Schämen sollten sich diese Bürokraten, wie schon zu allen Zeiten vorher haben sie nur Unheil angerichtet. ...
Hildegard Kämmerich:
Bin auch der Meinung, das eine Störung seitens des Trägers vorliegt und das er seiner Verantwortung einer staatlich zu 90% subventionierten Ersatzschule nicht gerecht wird. Es ist mit Verlaub ein Einfaches unabhängige Brandschutzgutachter durch das Gebäude laufen zu lassen. Zudem würde er seiner Aussage...
Gabriele Friedrich:
@ Klatt/ Vielleicht ist die Lösung einfach "noch" nicht da. Vielleicht gibt es ja Möglichkeiten, die austaxiert werden müssen. Wenn man sich aber gegenseitig die Luft abschnürt, dann bleibt keine Luft mehr zum reden. Eine Hand klatscht nicht alleine !...
Gabriele Friedrich:
@Suresh Heilmann/ Was reden Sie denn da von "Sozialstaat"? Ich erkenne auch nicht, das Angst geschürt wird. Ich lese aber in der NGZ, das man der anderen Schule 500 Briefe vor der Tür ausgekippt hat. Hier wird doch jemand "belästigt" und "genötigt"-permanent. Es ist noch nicht aller Tage Abend und die...
Service