Naturschutzgemeinschaft Vinxtbachtal

Achtung: Krötenwanderung

Kröten und Sammler unterwegs

Achtung: Krötenwanderung

Kontakt: info@nsg-vinxtbachtal.de

01.03.2021 - 16:36

Waldorf. Wer in diesen Tagen bei Einbruch der Dämmerung auf der Straße zwischen Rheineck und Gönnersdorf unterwegs ist, erschrickt schon mal: Plötzlich ist da ein langsam fahrendes oder gar stehendes Fahrzeug, Warnblinkanlage und Menschen auf der Straße, Warnwesten und Taschenlampen. Nein, weder Unfall noch Panne, nur Aktive der Naturschutzgemeinschaft Vinxtbachtal e.V.. Es geht um die Rettung von Erdkröten, die hier im Frühjahr regelmäßig die Straße überqueren.


„Viele Lurcharten, darunter auch die in unserer Region vorkommenden (…) Erdkröten, nehmen es nämlich mit ihrer Herkunft sehr genau. Ihr Leben lang bleiben sie in der Nähe des Tümpels, in dem sie schon als Kaulquappe herumschwammen. Einmal im Jahr, wenn im Frühjahr die Temperaturen steigen, machen sich die Weibchen auf den Weg zurück zum Geburtsort, um dort den eigenen Nachwuchs abzulaichen. Das ist keine freie Entscheidung, sondern ein fest in ihrem Gehirn eingespeichertes Programm – blind für alle Hindernisse laufen sie los, um den Fortbestand der Art zu sichern. Und geraten dadurch in Gefahr“, berichtet LandIDEE 02/2021. Die kleineren Männchen streben natürlich ebenfalls zur Paarung im Wasser, lassen sich dabei sogar manchmal von den Weibchen tragen. Besonders auf Landstraßen lassen viele Kröten jedes Jahr ihr Leben, weil sie für unsere Autos zu langsam sind. Kröten wandern am liebsten im Regen und man erkennt sie in der Dämmerung oft zu spät. Im grellen Licht der Scheinwerfer hüpfen sie nicht aus dem Weg, sondern bleiben starr vor Angst hocken. Deswegen sind die Amphibien auf Hilfe angewiesen.

Die Naturschutzgemeinschaft Vinxtbachtal, die den Kröten auf dem Hinweg zum Gewässer und später auf dem Rückweg Richtung Wald über die Straße hilft, beobachtet einen seit Jahren abnehmenden Bestand der Erdkröten im Vinxtbachtal. Die Kröten gehören zu den besonders geschützten Arten. Wir sind froh, dass es bei uns noch welche gibt.

Bitte fahren Sie daher auf dieser Strecke zu Beginn der Dämmerung bis zum Sonnenaufgang besonders vorsichtig und langsam, höchstens 30 km/h! „Große Geschwindigkeit erzeugt einen so großen Unterdruck, dass es zu Verletzungen der inneren Organe von Fröschen, Kröten und Molchen kommt, und diese dann sogar durch den Mund nach außen gestülpt werden. Die Tiere verenden dann qualvoll am Straßenrand“, informiert der NABU.

Die Kreisverwaltung hat Warnschilder mit Blinksignal aufgestellt.

Pressemitteilung

Naturschutzgemeinschaft

Vinxtbachtal

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gesundheitsamt MYK stellt am 1. und 2. Mai Erfassungssystem um

MYK: Keine Veröffentlichung von Corona-Zahlen

Kreis Mayen-Koblenz. Ab dem 3. Mai kommt im Gesundheitsamt Mayen-Koblenz die bundeseinheitliche Software Sormas für das Kontaktpersonen-Management zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zum Einsatz und löst damit die bisher eingesetzten Systeme ab. Aufgrund der erforderlichen Arbeiten können am Samstag, den 1. und Sonntag, den 2. Mai keine Infektions-Zahlen gemeldet werden. Eine der wichtigsten Änderungen... mehr...

- Anzeige -Ein neuer dm-Markt und ein dm Corona- Schnelltest-Zentrum eröffnen in der Moselweißer Straße

Gleich zwei Neueröffnungen in Koblenz

Koblenz. Am Donnerstag, 22. April, öffnete der sechste dm-Markt in Koblenz in der Moselweißer Straße 113. Auf rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der neue dm-Markt mit mehr als 12.500 Produkten eine breite Auswahl aus den Bereichen Schönheit, Pflege, Baby und Kleinkind, Foto, Ernährung und Gesundheit. Vor dem dm-Markt eröffnet zeitgleich ein Corona-Schnelltest-Zentrum von dm. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei von geschulten Mitarbeitern testen lassen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ja, nicht nur in bekannten Problemvierteln sondern auch in Rübenach lodert es. Wer, was sich von einer solchen Aktion was verspricht (oder nicht), wird es wohl selbst nicht wissen. Man kann nur spekulieren, wen und was denjenigen zu einem solchen Vorgehen antreibt. Registriert man, was sich an Jugend...
S. E. K. :
Kann ich nur bestätigen. Bin mit ärztlicher Bescheinigung in Prio-Gruppe 2 (seltene Erkrankung; siehe Öffnungsklausel STIKO zu Einzelfallentscheidung). Impftermin muss vom Gesundheitsamt Siegburg zugeteilt werden. Bekomme einfach keine Antwort vom Gesundheitsamt Siegburg. Vielen Dank auch...so fühlt...

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

S. Schmidt:
‚Danser encore‘: Protest mit Musik - Orchester, Chöre, Bands und Musikschulen werden aufgelöst, in Fashmobs versammeln sich Musiker, Tänzer, Sänger nun an öffentlichen Orte um mit dieser musikalischen Protestwelle auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Diese Art des Protestes startete vor zehn Tagen...
juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert