Umfangreiche Sanierungen waren notwendig

Ahrweiler: Sporthalle der Aloisius-Grundschule wieder geöffnet

Orthen: „Gut für Kinder und Vereine“

Ahrweiler: Sporthalle der
Aloisius-Grundschule wieder geöffnet

Bürgermeister Guido Orthen (4.v.r.) und der Erste Beigeordnete Peter Diewald (2.v.l.) beim Besichtigungstermin in der Aloisius-Sporthalle. Foto: Gausmann

20.09.2022 - 15:49

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Pforten der Aloisius-Sporthalle sind wieder offen. „Wir haben hier wieder eine Halle, die mit den neuesten Standards ausgestattet ist,“ sagte Guido Orthen, „das gibt uns Zuversicht und ist zugleich ein wichtiger Schritt für den Wiederaufbau“. Der Bürgermeister hat heute bei einem gemeinsamen Termin mit dem Ersten Beigeordneten Peter Diewald, Gregor Terporten als zuständigem Abteilungsleiter und Klaus Mührel, Schulleiter der Grundschule Ahrweiler, das Ergebnis in Augenschein genommen. Weniger als ein Jahr hatten Planung und Realisierung des Sanierungs-Projektes gedauert. Dabei hatten Guido Will vom städtischen Grundstück- und Gebäudemanagement, das Büro für Architektur Kristina Wolf und Team sowie Bauleiter Widger Falk vielfältige Aufgaben zu bewältigen. „Es war eine große Herausforderung, ein solches Projekt mit einer bewilligten Zuwendung aus der Aufbauhilfe Rheinland-Pfalz in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro unter dem Aspekt der Material- und Handwerkerverfügbarkeit in so kurzer Zeit zu stemmen“, so Projektleiter Will. Dabei immer im Blick: die Menschen und vor allem die Kinder, die gerade in den Wintermonaten teilweise komplett auf den Schulsport verzichten mussten. Am Standort der Grundschule Ahrweiler konnte Sportunterricht zwischenzeitlich in der nach der Flut sanierten Aula des Schulgebäudes angeboten werden.

Dass hier nach über einem Jahr nicht nur der Hallenschulsport wieder stattfinden kann, ist für Schulleiter Mührel „ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Normalität.“ Bürgermeister Guido Orthen ergänzt: „Schließlich haben hier nicht nur die Grundschulkinder, sondern auch die Vereine wieder eine zusätzliche Chance, am Sportbetrieb teilzunehmen.“ Die meisten Vereine waren nach der Flut gezwungen, auf Kommunen in der Umgebung auszuweichen.

Kurz- bis Mittelfristig werden auch weitere Sporthallen im Stadtgebiet mit Leben gefüllt. So ist die temporäre Halle neben der Erich Kästner-Realschule Plus in Bachem aktuell im Aufbau, die Turnhalle in der Weststraße in Bad Neuenahr aller Vorrausicht nach im Frühjahr nächsten Jahres bezugsfähig. „Wir blicken mit diesen Perspektiven wieder etwas zuversichtlicher in die sportliche Zukunft der Stadt,“ so der Erste Beigeordnete Peter Diewald.

Pressemitteilung

Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Mayen

Mayen. Am Freitag, 25. November hat der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz von Mayen erstmals in diesem Jahr wieder geöffnet. Die MY-Gemeinschaft veranstaltet den Weihnachtsmarkt vom 25. November bis zum 18. Dezember an allen vier Adventswochenenden (Freitag bis Sonntag), dem Nikolaustag am 6. Dezember sowie zum Christmas-Shopping am 15. Dezember auf dem Mayener Marktplatz mit rund 27 Weihnachtshäuschen die auf dem Marktplatz, in der Marktstraße und Brückenstraße zu finden sind. mehr...

 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Koblenz

Koblenz. Der Koblenzer Weihnachtsmarkt wurde am Freitag, 18. November, um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche offiziell eröffnet. Bis zum 8. Januar 2023 sorgt der Weihnachtsmarkt in der Altstadt von Koblenz für eine weihnachtliche Stimmung. Auf den Plätzen in der Altstadt, dem Münzplatz, dem „Plan“, dem Vorplatz der Liebfrauenkirche, dem Jesuitenplatz, dem Willi-Hörter-Platz, dem Zentral- und Görresplatz... mehr...

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und Rennerod

Auto kracht in Traktor und schleudert in Gegenverkehr

Hellenhahn-Schellenberg. Am Samstag, 26. November, gegen 9:10 Uhr, kam es auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und Rennerod zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Ein 76-jähriger Pkw-Fahrer fuhr auf einen in gleicher Richtung fahrenden, langsameren Traktor auf und wurde durch den Zusammenstoß in den Gegenverkehr abgewiesen. Hier kam es zu einer weiteren Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
G. Friedrich NRW:
Das ist doch klar, das die nicht mit einem alten Golf daher kommen. Alles auf die Sekunde geplant zu einer Zeit wo die Leute im Tiefschlaf sind. Grenznahe Möglichkeiten durch die Autobahn und eben schnelle Autos. Noch immer lautet meine Frage: Wann machen die Banken endlich die Automaten weg? Die...
germät:
Was ist eigentlich in den Päckchen drin? Heiße Luft? Die haben noch bei der OB-Wahl in Andernach gefehlt. Dort gab es ja bekanntlich eine heftige Klatsche für die SPD und seinen Kandidaten....
Service