Gewerbegebiete im Landkreis Cochem-Zell werden ausgebaut

Bund bewilligt über 3,3 Mio. Euro für die Breitbanderschließung

„Starke Handwerksbetriebe sowie kleinere und mittlere Unternehmen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft.“

04.08.2020 - 15:26

Region. Kürzlich hat der Projektträger des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, ateneKOM, dem Landkreis Cochem-Zell die Zuwendungsbescheide für die Breitbanderschließung der Gewerbegebiete übersandt.

Insgesamt bewilligt der Bund dem Landkreis über 3,3 Mio. Euro an Fördermitteln, damit nun auch die Betriebe und Unternehmen in den Gewerbegebieten Zugang zur schnellen Datenautobahn haben.

Ende 2018 startete der Bund einen Sonderaufruf für die Breitbandversorgung von Industrie- und Gewerbegebieten. Für die unterversorgten Gewerbegebiete im Landkreis haben sich dadurch attraktive Fördermöglichkeiten ergeben. Im Rahmen des Sonderaufrufs wurde die sogenannte „Aufgreifschwelle“, also die verfügbare Bandbreite, die unterschritten werden muss, deutlich erhöht, damit die Förderrichtlinien greifen.

Gemeinsam mit den Verbandsgemeinden wurde bereits Anfang 2019 ein sogenanntes „Markterkundungsverfahren“ durchgeführt und hierbei die Versorgungslage sowie die Ausbauabsichten in den Gewerbegebieten abgefragt.

Auf dieser Grundlage wurde der Ausbaubedarf ermittelt. Die Gesamtkosten für die Breitbanderschließung der Gewerbegebiete aller Verbandsgemeinden im Kreis betragen rund 6,35 Mio. Euro.

Nachdem der Kreistag sowie Verbandsgemeinderäte mit ihrer Zustimmung den Grundstein gelegt haben, wurden die Förderanträge von der Kreisverwaltung gestellt. Mit der nun bewilligten Zuwendung von über 3,3 Mio. Euro übernimmt der Bund mehr als die Hälfte der voraussichtlichen Investitionskosten.

Beim Land Rheinland-Pfalz wurde zudem die Aufstockung der Fördersumme beantragt, sodass der Landkreis und die Verbandsgemeinden lediglich noch 10 %der Kosten nach dem Solidarprinzip tragen müssen.

„Beim wichtigen Thema „Breitbandversorgung“ wird deutlich, dass wir als kommunale Familie die besten Chancen haben, wenn Landkreis und Verbandsgemeinden an einem Strang ziehen. Ich möchte dem Bund danken, dass es uns möglich ist, die Breitbandinfrastruktur in unserem Kreis weiter zu verbessern und auszubauen“, freut sich der Kreischef.

„Starke Handwerksbetriebe sowie kleinere und mittlere Unternehmen sind das Rückgrat unserer Wirtschaft. Damit diese Betriebe sich zukunftsfähig aufstellen und künftig an ihren Standorten schnelles Internet nutzen können, investieren wir über 6,3 Mio. Euro.

Damit wollen wir unsere Infrastruktur weiter ausbauen und den heimischen Unternehmen die Möglichkeit bieten, von der Digitalisierung zu profitieren. Corona hat uns gezeigt, dass Digitalisierung wichtig ist und noch an Bedeutung gewinnen wird“, so Landrat Manfred Schnur weiter. Sobald die Förderzusage des Landes vorliegt, kann die europaweite Ausschreibung für die Breitbanderschließung der Gewerbegebiete erfolgen.

Pressemitteilung der

Kreisverwaltung Cochem-Zell

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Wahl zur Deutschen Weinkönigin 2020/2021

Eva Lanzerath von der Ahr ist die 72. Deutsche Weinkönigin

Kreis Ahrweiler. Die neue Deutsche Weinkönigin heißt Eva Lanzerath und kommt von der Ahr. Als Deutsche Weinprinzessinnen komplettieren Anna-Maria Löffler aus der Pfalz und Eva Müller aus Rheinhessen das Trio der Deutschen Weinmajestäten 2020/2021. Am Ende eines spannenden Wahlabends verkündete die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI), Monika Reule, um 22.30 Uhr die Entscheidung der über 70-köpfigen Fachjury im Saalbau von Neustadt an der Weinstraße. mehr...

Figurentheater in Mayen

Oh, wie schön ist Panama

Mayen. Am Samstag, 3. Oktober zeigt das Figurentheater Künster das FigurenTheaterStück „Oh, wie schön ist Panama“ im FigurenTheaterHaus in Mayen. Beginn ist um 15 Uhr. Alles ist schön bei Tiger und Bär. Die beiden sind dicke Freunde. Sie fürchten sich vor nichts, weil sie zusammen wunderbar stark sind. Zusammen leben sie in einem kleinen, gemütlichen Haus – mit Schornstein. Als der Bär eine Kiste... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Corona und Karneval - Soll die "Fünfte Jahreszeit" abgesagt/verboten werden?

Ja, zur Sicherheit lieber absagen.
Nein, Karneval kann man auch anders feiern.
Mir egal, ich feiere keinen Karneval.
1936 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Angelika Weber:
Ich hab's gewusst, habe Eva gesehen im Kaffee oder Tee und zu meiner 89 jährigen Mama gesagt sie wird die nächste DEUTSCHE WEINKÖNIGIN und genau so ist es eben gekommen, einfachsuper toll. Mit 22 Jahren viel Glück und Erfolg Angelika Weber
Elizabeth :
Der Bericht ist falsch. Auto wurde um 19:50 abgestellt und ist erst 20 Minuten später aus kuriosen Umständen in die Mosel gerollt. Ein Auto rollt nicht spontan los, wenn seit 20 Minuten nichts passiert ist. LG
Jürgen Wulf:
Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Nachwuchsathletinnen und -athleten! Super gemacht! Tolle Leistungen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.