Zehn Jahre Informations- und Verleihdienst und fünf Jahre Betreuung der Leselounge

Die BUGA-Freunde Koblenz feiern

Die BUGA-Freunde Koblenz feiern

Der Informations- und Verleihdienst. Foto: BUGA-Freunde Koblenz

28.06.2022 - 16:42

Koblenz. 2012, im ersten Jahr nach dem Ende der Bundesgartenschau in Koblenz, begann die intensive Arbeit in unterschiedlichen Projekten der BUGA-Freunde Koblenz. Zehn Jahre Informations- und Verleihdienst und fünf Jahre Betreuung der Leselounge sind ein weiterer schöner Anlass zu feiern. Der Verein tut dies mit einem Literaturpicknick am Sonntag, 10. Juli, 11 bis 17 Uhr im Festungspark Koblenz-Ehrenbreitstein an der Informations- und Verleihstation, gegenüber dem Spielplatz Werk Bleidenberg, Greiffenklaustraße.

Der Vorsitzende der BUGA-Freunde Koblenz Thomas Schilling eröffnet die Veranstaltung. Ein Grußwort spricht Birgit Stuhlmacher, Leiterin Stabsstelle Marketing, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz. Die Bürgermeisterin, Ulrike Mohrs hat ihren Besuch am Mittag angekündigt. „Wir haben ein schönes Programm für kleine und große Gäste des Festungsparks zusammengestellt und laden herzlich ein, mit uns zu feiern und sich ein Bild von der Arbeit dieses Teams zu machen“ sagt Anna Maria Schuster, Geschäftsführerin der BUGA-Freunde Koblenz.


Das Programm des Jubiläumstages


11.30 und 13.30 Uhr: Im Rahmen des ersten Teils des Literaturpicknicks für Erwachsene liest die Autorin Sabine Parker aus ihren ihrem Fachbuch: „Wer A sagt, muss nicht B sagen“ und dem Ratgeber „Wie ich mich entscheide, wenn ich mich nicht entscheiden kann“.

14.30 und 16.30 Uhr: Und dann gibt es natürlich auch zwei Lesungen für Kinder. Ganz viele Kinder lieben die Geschichten aus der Kinderbuchreihe „Petronella Apfelmus“ der Schriftstellerin Sabine Städing. Annika Woyda, Schauspielerin, liest ausgewählte Texte aus dem neu erschienen Buch und einem weiteren Buch der Reihe.

Das Team Informations- und Verleihdienst gibt anhand von ausgewählten großformatigen Fotos einen Überblick über seine Arbeit, seine Aktivitäten und die teaminternen Gemeinschaftsveranstaltungen. Mitglieder stehen für zur Beantwortung von Fragen gerne bereit.

Das Genusszimmer ist vor Ort und steht mit seinen Angeboten für durstige und hungrige Gäste bereit.Sitzgelegenheiten bieten wir den Gästen gerne an.

„Mit diesem Termin setzen wird die Tradition der BUGA 2011 gerne fort. Es ist uns wichtig, die ehemaligen BUGA-Areale mit schönen Veranstaltungen zu beleben und zu bespielen. Und dies auch im Jahre elf nach dem Ende der Bundesgartenschau. Wir blicken optimistisch in die Zukunft und starten mit viel Engagement in das neue Jahrzehnt unserer Projekte“, sagt Anna Maria Schuster.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Koblenzer Gartenkultur und nach den am Veranstaltungstag geltenden Corona-Regeln statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Information zum Projekt


Informationen zum Projekte Informations- und Verleihdienst, Leselounge. Nach dem Ende der Bundesgartenschau übernahmen die BUGA-Freunde Koblenz im Jahr 2012 die Aufgaben des Informations- und Verleihdienstes. Seitdem arbeiten rund 70 Teammitglieder in einem Pavillon gegenüber dem Spielplatz Bleidenberg im Festungspark Koblenz.

Von Anfang Mai bis Ende Oktober ist die Station von Freitag bis Sonntag sowie an Feiertagen besetzt. Vereinsmitglieder verleihen Bollerwagen, Rollstühle, Aktivspiele, Stühle und Liegen. Ausgestattet mit aktuellen Informationen der Partner der Koblenzer Gartenkultur heißen sie die Gäste willkommen, beantworten Fragen und informieren über tagesaktuelle Angebote in der Kulturfestung und in der Stadt Koblenz.

Vor fünf Jahren wurde die Leselounge angegliedert. Literatur für Erwachsene und Kinder steht unkompliziert zur kostenfreien Ausleihe bereit: Das Buch einfach im Festungspark lesen, oder mit nach Hause nehmen und bei nächsten Besuch im Festungspark wieder in das Regal in der Leselounge stellen. Das funktioniert bestens.

Pressemitteilung der

BUGA-Freunde Koblenz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Bürgermeister der VG Maifeld, Maximlian Mumm, äußert sich in deutlichen Worten zum Bus-Chaos im Landkreis Mayen-Koblenz.

„Probleme beim ÖPNV werden durch den Kreis schöngeredet“

Verbandsgemeinde Maifeld. Seit dem 12.12.2021 herrscht im Kreis das Buschaos. Viel geändert hat sich nach Meinung von Maifelds Bürgermeister Maximilian Mumm nicht. Hier und da sei es sicherlich ruhiger geworden, aber von einem reibungslosen ÖPNV könne man noch lange nicht sprechen. Dies bezieht er nicht nur auf die VG Maifeld, sondern auch auf andere Kommunen. Erschwerend komme nun für ihn hinzu, dass der Kreis offenbar die Probleme jetzt von sich auf die Kommunen abwälzen will. mehr...

Vettelschoß: Streit zwischen Brüdern führt zu Polizeieinsatz

Vettelschoß. Am Freitag, 12. August, kam es zu Streitigkeiten zwischen zwei Brüdern im Alter und 44 und 40 Jahren an ihrer Wohnanschrift in Vettelschoß. Beide Brüder waren erheblich alkoholisiert und hatten kleine Verletzungen an den Armen und im Gesicht. Nach ihren Angaben haben sie sich gegenseitig geschlagen. Es wurde daher gegen beide Streithähne eine Strafanzeige wegen wechselseitiger Körperverletzung erfasst. mehr...

Mann ohne Führerschein und lediglich mit Unterhose bekleidet

Rheinbreitbach: Leichtbekleideter Autofahrer betrunken mit 2,34 Promille unterwegs

Rheinbreitbach. Am Freitag, 12. August, wurden der Polizeiinspektion Linz Streitigkeiten mit einem nur mit einer Unterhose bekleideten Mann in Rheinbreitbach gemeldet. Der Mann habe sich anschließend alkoholisiert mit seinem PKW entfernt. Im Rahmen der Fahndung konnte der 46-jährige Mann schließlich an der Halteranschrift in Unkel festgestellt werden und anhand seiner immer noch leichten Bekleidung identifiziert werden. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service