MFC Montabaur- Heiligenroth besucht die Wasserkuppe

Einen schönen Modelflug-Tag verlebt

Einen schönen
Modelflug-Tag verlebt

Der Modell- Flug- Club Montabaur- Heiligenroth besuchte am letzten September-Wochenende mit zehn Vereinsmitgliedern erneut den „Berg der Segel- und Modellflieger“, die Wasserkuppe in der Rhön.Foto: privat

22.10.2021 - 11:27

Montabaur. Der Modell- Flug- Club Montabaur- Heiligenroth besuchte am letzten September-Wochenende mit zehn Vereinsmitgliedern erneut den „Berg der Segel- und Modellflieger“, die Wasserkuppe in der Rhön. Die Wasserkuppe mit ihren 948 m Höhe ü. NN und drei verschiedenen Startstellen in alle Himmelsrichtungen, bietet bei fast allen Wetterbedingungen gute Flugmöglichkeiten im Hangaufwind für jegliche Art von Segeflugmodellen. Zudem erfolgten auf der Wasserkuppe vor über 100 Jahren die ersten längeren Segelflüge von gerade mal 150 Meter durch die Pioniere die Luftfahrt und übt so eine besondere Anziehungskraft auf die Segel- und Modellflieger aus. Hier befindet sich auch ein größeres Museum, das mit seinen wertvollen Ausstellungsobjekten beide Flugsparten miteinander dokumentiert. Am frühen Morgen starteten die enthusiastischen Modellflieger, zu denen auch fünf jugendliche Modellflieger im Alter von 9 - 22 Jahren gehörten, in den hessischen Teil der Rhön und hatten bei „Kaiserwetter“ und mäßigem Wind geradezu ideale Flugbedingungen an dem sogen. „Pelzner-Hang“, der unmittelbar über der Fulda- Quelle liegt. Den Namen erhielt der weitläufige, nach Westen abfallende Wiesenhang, nach dem Flugpionier Pelzner, der hier seine unzähligen und erfolgreichen Flugversuche ab 1907 durchführte.


Nach einem langen Tag, schönen Modellflug-Erlebnissen, neuen Kontakten mit anderen Modellflugkollegen und ohne jegliche Beschädigung an ihren Modellen, kehrten die Modellpiloten in ihre Westerwälder Heimatorte zurück. Bei der abschließenden, schon obligatorischen Einkehr in einer Montabaurer Pizzeria, lies man den Tag noch mal Revue passieren und schmiedete schon gleich wieder neue Pläne für den nächsten Ausflug an die „Waku“, wie Wasserkuppe liebevoll von den Fliegern genannt wird.

Infos unter: www.mfc-montabaur-heiligenroth.de und Mail mfc-montabaur-heiligenroth@online.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Karnevalssession in Koblenz wird abgebrochen

Koblenz. „Nach ausführlichen und umfassenden Gesprächen mit den Mitgliedsvereinen, den Sponsoren und weiteren Vertragspartnern sind sich alle Beteiligten einig: es gibt zurzeit kein Szenario, in dem wir uns unbeschwerte Karnevalsfeiern gleich welcher Art vorstellen können. Schweren Herzens, aber einstimmig haben wir den Beschluss gefasst, die am 11.11. begonnenen Session jetzt abzubrechen“, so Christian Johann, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval. mehr...

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Na ja, eben "Gaga" sonst nix. Kann mir nicht vorstellen, das die Frau das ernst gemeint hat. Vielleicht hat sie schon Alzheimer und das bedeutet auch "Altersbosheit"- da kann sie nicht mal was für-aber man muß auch nicht mit dem Hammer dran. Da hätte man vielleicht besser einen Arzt gerufen. Angriff...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] .... auf dem frei zugänglichen, unbefestigten Parkplatzgelände eines Autohauses ....[ Zitat Ende ] Das schadet euch gar nichts ! Selber schuld- wie kann man denn? *Mitsubishi...PAH ! Mercedes wär das nicht passiert. Versicherungsprämie wird höher- das ist doch wohl klar. Ihr rafft...
Gabriele Friedrich:
Kann ja mal einer in Mayen anrufen, die raffen das da nicht, das es hier auch so einen Bus braucht- auch kleiner. Muss ja nicht so ein Riesending sein. Mobiler Impfdienst- muss hier hin. Mayen ist rückständig und ich bin da stinksauer drüber. ...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen