Experte schulte Neuwieds Seniorenbeirat im Kommunalrecht

Experte schulte Neuwieds
Seniorenbeirat im Kommunalrecht

Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen der älteren Einwohnerinnen und Einwohner in der Stadt Neuwied. Foto: Maxie Meier

06.07.2022 - 16:48

Neuwied. Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen der älteren Einwohnerinnen und Einwohner in der Stadt Neuwied. Er berät die Organe der Stadt Neuwied, gibt Anregungen und Empfehlungen an Behörden, Verbände und Organisationen und fördert den Erfahrungsaustausch, die Meinungsbildung und Koordination von Maßnahmen. Damit er diese Aufgabe gut erfüllen kann, bot die Stadtverwaltung zusammen mit der Kommunal-Akademie Rheinland-Pfalz e.V. den gewählten Mitgliedern des Gremiums eine Schulung in Sachen Kommunalrecht an. Ähnlich der Fortbildungen für Ortsbeiräte und neue Stadtratsmitglieder lernte die Seniorenvertretung Grundlagen des Kommunalrechts und hatte Gelegenheit, Fragen ausführlich mit einem Fachmann zu besprechen. Manuel Minor, Dozent an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen, illustrierte anhand eingängiger Beispiele die für den Seniorenbeirat wichtigsten Besonderheiten des Kommunalrechts.

Der Seniorenbeirat ist bereits seit geraumer Zeit im Amt, das Seminar hatte aufgrund der Coronapandemie mehrfach verschoben werden müssen. Umso mehr ganz konkrete Fälle konnten die Teilnehmenden mit dem fachkundigen Dozenten Manuel Minor besprechen. „Ein Drittel der Bürger Neuwieds sind Senioren“, erläuterte der Vorsitzende des Seniorenbeirates, Werner Hammes. „Um gemeinsam mit der Verwaltung an bedarfsgerechten Angeboten zu arbeiten und eine barrierefreie Teilhabe zu ermöglichen, ist es für uns wichtig, die Grundlagen und gesetzlichen Voraussetzungen zu kennen, die für Kommunen gelten“, so Hammes, der sich bei Bürgermeister Peter Jung und der städtischen Seniorenbeauftragten Sandra Mette für das wichtige Schulungsangebot bedankte.

Pressemitteilung Stadt Neuwied

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Bürgermeister der VG Maifeld, Maximlian Mumm, äußert sich in deutlichen Worten zum Bus-Chaos im Landkreis Mayen-Koblenz.

„Probleme beim ÖPNV werden durch den Kreis schöngeredet“

Verbandsgemeinde Maifeld. Seit dem 12.12.2021 herrscht im Kreis das Buschaos. Viel geändert hat sich nach Meinung von Maifelds Bürgermeister Maximilian Mumm nicht. Hier und da sei es sicherlich ruhiger geworden, aber von einem reibungslosen ÖPNV könne man noch lange nicht sprechen. Dies bezieht er nicht nur auf die VG Maifeld, sondern auch auf andere Kommunen. Erschwerend komme nun für ihn hinzu, dass der Kreis offenbar die Probleme jetzt von sich auf die Kommunen abwälzen will. mehr...

Vettelschoß: Streit zwischen Brüdern führt zu Polizeieinsatz

Vettelschoß. Am Freitag, 12. August, kam es zu Streitigkeiten zwischen zwei Brüdern im Alter und 44 und 40 Jahren an ihrer Wohnanschrift in Vettelschoß. Beide Brüder waren erheblich alkoholisiert und hatten kleine Verletzungen an den Armen und im Gesicht. Nach ihren Angaben haben sie sich gegenseitig geschlagen. Es wurde daher gegen beide Streithähne eine Strafanzeige wegen wechselseitiger Körperverletzung erfasst. mehr...

Mann ohne Führerschein und lediglich mit Unterhose bekleidet

Rheinbreitbach: Leichtbekleideter Autofahrer betrunken mit 2,34 Promille unterwegs

Rheinbreitbach. Am Freitag, 12. August, wurden der Polizeiinspektion Linz Streitigkeiten mit einem nur mit einer Unterhose bekleideten Mann in Rheinbreitbach gemeldet. Der Mann habe sich anschließend alkoholisiert mit seinem PKW entfernt. Im Rahmen der Fahndung konnte der 46-jährige Mann schließlich an der Halteranschrift in Unkel festgestellt werden und anhand seiner immer noch leichten Bekleidung identifiziert werden. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service