DPSG Stamm St. Martin: Pfadfinderlager mit 99 Teilnehmern

Gregor Niel erhält Georgsmedaille

Gregor Niel
erhält Georgsmedaille

Gregor Niel mit seiner Georgsmedaille. Foto: privat

28.09.2022 - 16:08

Lahnstein. 99 PfadfinderInnen, Eltern und Freunden des Stammes St. Martin aus Oberlahnstein machten sich gemeinsam mit dem Förderverein des Stammes auf zu einem Wochenendlager auf das Gelände der alten Mühle Heckenbach in der Eifel. Nachdem jeder seinen Schlafplatz im Zelt oder Haus eingerichtet hatte, begann ein gemütlicher Abend mit leckerem Essen, zubereitet in der Lagerküche vom Küchenteam, Kennenlernspielen und Lagerfeuerromantik mit Lagerliedern.

Der Samstagmorgen war geprägt von Workshopangeboten, wie Lederarbeiten, Batiken, Brotbacken, Seifenherstellung, Schnitzen, DPSG-Jahresaktion, Wandern, Bogenschießen, Spiele und Klettern. Im Vorfeld der Stammesversammlung (Jahreshauptversammlung der Pfadfinder) trafen sich alle Eltern zu einer Elternversammlung. Neben einem kurzen Austausch zwischen den Eltern und dem Stammesvorstand wurden Ralf Weinem und Stefanie Koller zu neuen Stammeselternvertretern gewählt. Dadurch soll eine engere Zusammenarbeit zwischen Eltern und dem Stamm gefördert werden. Am Nachmittag traf man sich dann in der großen Giga-Jurte (ein neun Meter großes Zelt mit Feuer in der Mitte) zur Stammesversammlung. In ihr wurde u.a. ein Rückblick auf die Unternehmungen des vergangenen Jahres in den einzelnen Stufen, Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder und Rover, gehalten und Pläne zum kommenden Jahr mitgeteilt.


Besondere Ehrung


Besonders überrascht wurde Gregor Niel, der nicht mehr zur Neuwahl als Vorstand zur Verfügung stand. Diözesanvorsitzender Hendrik Schmidt dankte ihm für 43 Jahre aktive Mitgliedschaft und sein ganz besonderes Engagement in verschiedenen Funktionen und zeichnete ihn mit der Georgsmedaille aus, die höchste Auszeichnung der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg.

Hendrik Schmidt zog in seiner Rede den liebevollen Vergleich zu Petterson, dem Titelheld aus dem gleichnamigen Kinderbuch, Petterson und Findus von Sven Nordqvist, der eine gewisse optische Ähnlichkeit mit Gregor Niel hat, wenn dieser seinen Pfadfinderhut trägt: „Für uns im Vorstand gibt es nur einen Pettersson. Unser Pettersson ist nun seit mehr als 40 Jahren bei den Pfadfindern. Angefangen als Leiter bei den Jungpfadfindern, hin zum Vorstand, Reparaturkünstler, Kassenwart beim e.V. und vor allem als Schmied hast du Gregor seit 1979 den Stamm mit Herzblut mitgestaltet. Vor drei Jahren hattest du dein stilles Stammes-Jubiläum und bist auch seitdem nicht müde geworden, dich für die Kinder und Jugendlichen im Stamm einzusetzen. Corona hat uns einen Strich durch Rechnung gemacht; denn bereits auf dem Stammeselternwochenende 2020 wollten wir dir in besonderem Maß für dein endloses Herzblut Danke sagen.“

Gregor Niel war aufgrund dieser Anerkennung sichtlich gerührt und meinte: „damit habe ich nun ganz und gar nicht gerechnet. Ich habe immer viel gegeben, aber noch viel mehr zurückbekommen, durch das Lachen eines Kindes oder bei kleinen und großen Abenteuern mit der Gruppe. Natürlich bleibe ich den Pfadfindern weiterhin verbunden, aber es ist jetzt an der Zeit, die Verantwortung in jüngere Hände weiterzugeben.“

Neben Gregor Niel als Vorstand legte auch Kim Krämer ihr Amt als Kuratin nieder. Auch sie wird dem Stamm weiterhin verbunden bleiben. Für ihre geleistete Arbeit bekam sie Dank, ein Buchpräsent und langen Applaus von allen Anwesenden.


Neuwahl des Stammesvorstands


Im Anschluss wurden der 23-jährige Matthias Dehe neu in den Vorstand gewählt. Er tritt ein echtes Erbe an, denn sein verstorbener Großvater, Josef Dehe, gehörte zu den Gründungsvätern des Stammes im Jahr 1950. Ihm zur Seite wurde als Vorsitzende Carina Mannebach gewählt, die das Amt schon eine Amtszeit innehatte, sowie Hendrik Schmidt als erweitertes Vorstandsmitglied. Danach wurde noch bis in die Nacht gefeiert.

Am Sonntag begann der Tag mit einem Gottesdienst zum Thema Gottes Schöpfung, gestaltet von der Kuratin Kim Krämer. Danach wurden die Zelte abgebaut, nach dem Mittagessen fand im großen Kreis die Abschlussreflexion statt. Nach dem traditionellen Pfadfinderlied „Nehmt Abschied Brüder…“ fuhr man müde und voller toller Eindrücke wieder nach Hause.

Mehr über den Stamm sowie den Förderverein unter www.dpsg-lahnstein.de oder auf Facebook.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsdorf in Andernach 2022

Glühwein, Musik und echte Engelchen: In Andernach weihnachtet es sehr! Das Weihnachtsdorf mit der Lebendigen Krippe verzaubert auch dieses Jahr die Besucherinnen und Besucher. Wir haben einige Fotos in unserer Galerie zusammengestellt! mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Anzeige
 

Landrätin Cornelia Weigand beruft Runden Tisch anlässlich der Schließung der stationären Gynäkologie und Geburtshilfe des Marienhaus-Kilinikums in Bad Neuenahr ein

„Unverständnis und Sorgen“

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Marienhaus-Gruppe hatte vergangene Woche die Schließung der stationären Gynäkologie und Geburtshilfe am Standort Bad Neuenahr angekündigt. In einer ersten Stellungnahme zeigte sich Landrätin Cornelia Weigand von dieser Entwicklung überrascht. mehr...

Bürgerbüro Neuwied

Abholung der Reisepässe

Neuwied. Die Reisepässe, die vom 10. bis zum 16. November und am 22. November beantragt wurden, liegen am Infoschalter des Bürgerbüros der Stadtverwaltung Neuwied zur Abholung bereit. Die Abholung kann ohne Terminvereinbarung zu den derzeitigen Öffnungszeiten erfolgen: Montag und Dienstag, 7.30 bis 17 Uhr, Mittwoch und Freitag, 7.30 bis 12 Uhr, Donnerstag, 7.30 bis 18 Uhr.Pressemitteilung mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Bernhard Sommer:
Wirtschaftliche Perspektive? Ich hoffe dass Herr Langner dann auch keine Sitzungsgelder usw. als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und Aufsichtsratsmitglied bekommt !!!! Und er kann das dem Weihnachtsmann erklären, dass es erst eine Woche vor Fälligkeit auffällt, dass kein Geld mehr da ist..........
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
juergen mueller:
Errst jetzt wach geworden? Bereits JUNI 2021 warnte VERDI (mit Recht) vor einer Übernahme/Mehrheitsbeteiligung durch SANA. Wie uns bereits jahrelange Erfahrung gelehrt hat ist es nicht sinnvoll, unser Gesundheitswesen mit privaten Kapitalinteressen zu verknüpfen/zu überlassen. SANA ist ein profitorientierter...
Gabriele Friedrich:
Bekloppte aller Art sind strategisch so aufgestellt, das man täglich 5-6 davon trifft oder mit Ihnen zu tun hat. Krankhaftes Verhalten ist das und unfassbar....
Service