Delegierte haben neuen SKM-Vorstand gewählt

Helmut Müller im Amt des Diözesanvorsitzenden bestätigt

Helmut Müller im Amt des
Diözesanvorsitzenden bestätigt

Der neue Vorstand des Betreuungsvereins SKM. Foto: Bischöfliche Pressestelle Trier

22.10.2021 - 11:50

Trier/Koblenz/Saarbrücken. Der Sozialdienst Katholischer Männer (SKM) Diözesanverein Trier e.V. hat am Samstag, 9. Oktober, seinen neuen Vorstand gewählt. Weitere Themen der 33. Vertreterversammlung des Betreuungsvereins waren die Auswirkungen der Flutkatastrophe auf die an Mosel und Ahr betreuten Menschen und die Mitarbeitenden im Haupt- und Ehrenamt sowie die Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts, die am 1. Januar 2023 in Kraft tritt.


Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Helmut Müller (Diözesanvorsitzender; SKFM Bitburg e.V.), Robert Müller (Stellvertretender Diözesanvorsitzender; SKFM Mayen e.V.), Pater Albert Seul O.P. (Geistlicher Beirat), Margareta Klein (SKM-Bundesverband e.V.), Bernward Hellmanns (DiCV Trier e.V.), Hermann Adams (SKFM Ahrweiler e.V.), Apollonia Ikonomov (SKFM Bitburg e.V.), Günter Crames (SKM Trier e.V.), Martin Eisenbeis (SKFM Neunkirchen e.V.), Arnold Folz (Fördergemeinschaft Saarbrücken e.V. ), Heinz-Peter Geditz (SKFM Prüm e.V.), Hans-Peter Pesch (SKFM Wittlich e.V.), Michael Wenzel (SKM Trier e.V.) und Stefanie Löwen (Diözesanreferentin).

Margareta Klein vom SKM Bundesverband verabschiedete die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Rolf Richartz, Matthias Schnitzler, Peter Schuh und Bernd Walter und dankte ihnen für ihr langjähriges Engagement. Die beiden Kassenprüfer Klaus Morsch (SKFM Mayen e.V.) und Michael Stienz (SKM Cochem e.V.) wurden wiedergewählt. Anja Peters vom Caritasverband für die Diözese Trier e.V. dankte den Delegierten und dem Vorstand für die engagierte Arbeit.

Der SKM-Diözesanverein Trier e.V. übernimmt im Bereich des Betreuungsrechts die fachliche Begleitung und Interessenvertretung der SKM/SKFM-Orts- und Kreisvereine, der Ortsvereine des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) sowie der örtlichen Caritasverbände. Daneben vertritt der SKM die Orts- und Kreisvereine auf Bundesebene im SKM Bundesverband e.V. und arbeitet eng mit dem SkF-Diözesanverein Trier e.V. sowie dem Caritasverband für die Diözese Trier e.V. (DiCV) zusammen. Der SKM ist ein katholischer Verband für soziale Dienste; zu seinen Aufgaben gehört die Beratung und Schulung ehrenamtlicher Betreuerinnen und Betreuer und die Unterstützung von pflegenden Angehörigen. Weitere Informationen – auch über die Möglichkeit, sich selbst als ehrenamtliche Betreuungsperson zu engagieren – gibt es auf www.skm-bistum-trier.de.

Pressemitteilung

Bischöfliche Pressestelle Trier

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Karnevalssession in Koblenz wird abgebrochen

Koblenz. „Nach ausführlichen und umfassenden Gesprächen mit den Mitgliedsvereinen, den Sponsoren und weiteren Vertragspartnern sind sich alle Beteiligten einig: es gibt zurzeit kein Szenario, in dem wir uns unbeschwerte Karnevalsfeiern gleich welcher Art vorstellen können. Schweren Herzens, aber einstimmig haben wir den Beschluss gefasst, die am 11.11. begonnenen Session jetzt abzubrechen“, so Christian Johann, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval. mehr...

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Na ja, eben "Gaga" sonst nix. Kann mir nicht vorstellen, das die Frau das ernst gemeint hat. Vielleicht hat sie schon Alzheimer und das bedeutet auch "Altersbosheit"- da kann sie nicht mal was für-aber man muß auch nicht mit dem Hammer dran. Da hätte man vielleicht besser einen Arzt gerufen. Angriff...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] .... auf dem frei zugänglichen, unbefestigten Parkplatzgelände eines Autohauses ....[ Zitat Ende ] Das schadet euch gar nichts ! Selber schuld- wie kann man denn? *Mitsubishi...PAH ! Mercedes wär das nicht passiert. Versicherungsprämie wird höher- das ist doch wohl klar. Ihr rafft...
Gabriele Friedrich:
Kann ja mal einer in Mayen anrufen, die raffen das da nicht, das es hier auch so einen Bus braucht- auch kleiner. Muss ja nicht so ein Riesending sein. Mobiler Impfdienst- muss hier hin. Mayen ist rückständig und ich bin da stinksauer drüber. ...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen