Bäckerei Nowak fördert Fairen Handel

In Zukunft stärker als bisher nutzen

In Zukunft stärker als bisher nutzen

Roswitha Nowak setzt sich zusammen mit ihrer Familie und dem Weltladen Linz dafür ein, dass der Faire Handel auch in Noll und Umgebung Fuß fasst und in naher Zukunft stärker als bisher genutzt wird. Foto: Hans-Joachim Schmitz

26.10.2020 - 12:51

St. Katharinen/Noll. Vielen Kunden der Bäckerei Nowak, die ihr Geschäft im Ortsteil Noll von St. Katharinen hat, ist es bestimmt aufgefallen, dass seit ein paar Wochen die Anzahl der im Verkaufsraum ausgestellten Produkte des Fairen Handels zugenommen hat. Die Produkte stehen auf einem Wandregal, dass sich links von der Ladentheke befindet. Bei den Artikeln handelt es sich um Produkte, die es auch im Weltladen Linz gibt, der seit sieben Jahren sein Domizil in der Nähe des Burgplatzes hat. Roswitha Nowak und ihre Familie freut sich, dass sie jetzt ihren Kunden einen neuen Service mit Produkten aus Fairem Handel bieten kann. Familie Nowak und Hans-Joachim Schmitz, Vorsitzender des Vereins Eine-Welt Linz e.V. würden es gerne sehen, wenn der Faire Handel über kurz oder lang auch in Noll und Umgebung Fuß fasst und von vielen Kunden angenommen wird. Neben der Bäckerei Nowak gibt es auch im CAP-Markt St. Katharinen eine Vielzahl fair gehandelter Produkte. Eine-Welt-Vorsitzender Hans-Joachim Schmitz würde sich freuen, wenn die Kunden des CAP-Marktes auch nach diesen Produkten Ausschau halten und den Fairen Handel in ihren Einkauf mit einbeziehen. Der Faire Handel ist Teil einer großen Bewegung, die auf einen gesellschaftlichen Wandel hin zu mehr Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit hinwirkt. Er trägt bereits jetzt zu einem guten Leben für rund 2,5 Mio. Produzent*innen und ihre Familien weltweit bei, indem er ihnen höhere Einnahmen ermöglicht, wirtschaftliche Planungssicherheit gibt und umweltverträgliche Produktionsweisen fördert. Zum Beispiel keine Verwendung von Pestiziden im Lebensmittelbereich.

Eine-Welt-Vorsitzender Hans-Joachim Schmitz würde es daher gerne sehen, wenn sich die Menschen mehr als bisher mit dem Gedankengut des Fairen Handels beschäftigen und fair gehandelte Produkte kaufen. Es gibt viele Möglichkeiten sich darüber zu informieren, welche Geschichten hinter den Produkten stehen - zum Beispiel im direkten Gespräch, bei Veranstaltungen des Weltladens und bei Vorträgen der VHS und der kath. Familien-Bildungsstätte. Für Vorträge und Diskussionen über den fairen Handel wird gerne der Bildungsreferent des Vereins Eine-Welt Linz, Karl Hermann Amthauer, engagiert. Amthauer ist auf Anfrage auch gerne bereit, mit Vereinen und weiteren Gruppierungen über den Fairen Handel und seinen Nutzen zu sprechen und diskutieren. Wo es überall fair gehandelt Produkte gibt verdeutlicht ein kostenfreier Einkaufsführer, der vor Monaten von der Fair Trade Steuerungsgruppe Linz in einer zweiten Auflage von mehreren tausend Exemplaren aufgelegt wurde. Der Einkaufsführer liegt in Einzelhandelsgeschäften und Restaurants aus, wo entweder fair gehandelte Produkte verkauft oder verwendet werden. Zusätzlich liegen die Einkaufsführer zum Mitnehmen aus beim Weltladen, der Tourist-Info sowie bei Unterstützern des Fairen Handels wie Schulen, Gemeinde-Cafes, der Verbandsgemeindeverwaltung und Geldinstituten.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Ev. Gemeinde Wachtberg

Weihnachtsgottesdienste mit/ohne Ticket

Wachtberg. In der evangelischen Gemeinde Wachtberg wird es an Heilig Abend viele kurze Gottesdienste geben – drinnen und draußen. Für jeden / jede sollte also ein passender Termin dabei sein. Verschiedene Open-Air-Gottesdienste werde angeboten: um 16:30 Uhr eine Vesper am Rondell des Evangelischen Gemeindehauses in Niederbachem – mit Bläserchor und Singen von Weihnachtsliedern; auf dem Schulhof der... mehr...

Geschenkaktion für Senioren aus Berkum und Züllighoven

Weihnachtsfeier fällt aus

Wachtberg - Berkum. Leider musste in diesem Jahr die Weihnachtsfeier des Seniorenkreises Berkum-Züllighoven wegen Corona ausfallen. Die Seniorinnen sollten aber wenigstens ein kleines Weihnachtspräsent erhalten. Die Helferinnen Gerda Bayer, Maria Wolf und Silvia Schmitz gingen von Haus zu Haus und gaben die selbstgebastelten Geschenke ab. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Stimungstief in der dunklen Jahreszeit: Was tun Sie gegen den Winterblues?

Bewegung an der frischen Luft (z.B. ein Spaziergang)
Eine gesunde und ausgewogene Ernährung
Ausflüge oder Urlaub in der Region
Aktiv sein und Sport treiben (z. B. Fahrrad fahren)
Wellness zu Hause (z. B. Bad nehmen, Massage vom Partner)
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Karsten Kocher:
Mit den hauptamtlichen Abgeordneten Bleck, Münzenmaier und Lohr, Leuten ohne Berufs- oder Studienabschluß, verhöhnt die AfD Rheinland-Pfalz gerade zu die politische Einstellung "Konservativ"....
Stefan Knoll:
Es ist ja bei der AfD Rheinland-Pfalz nicht nur Andreas Bleck, der ohne Berufs- bzw. Studienabschluß in Bundestag oder Landtag geschickt wird. Auf Platz eins der AfD-Landesliste für den Bundestag ist Sebastian Münzenmaier, der auch weder Berufs- noch Studienabschluß hat. Dazu wurde Münzenmaier im Dezember...
Antje Schulz:
Schlimm, daß die Mitglieder der AfD solche Leute ohne jeglichen Ausbildungs-oder Studienabschluß wie Bleck ganz nach oben auf ihrer Landesliste wählen. Erschreckend sind auch die Bildungslücken von Bleck. So feierte Bleck in einem Posting auf seiner Facebook-Seite im Herbst 2019 doch allen Ernstes "30...
Gabriele Friedrich:
@Frau Nachtsheim. **Bad Ems !!! Ob nun eine Abfahrt gesperrt wird oder nicht, entscheidet die Polizei. Sie wissen ja gar nicht, ob die frei gehalten wurde- um eventuell größere Fahrzeuge dort zu verbringen oder sonst etwas. Dann haben Sie einen Umweg fahren müssen. Na und ? Es gibt weitaus schlimmere...
Dagmar Nachtsheim:
Man hätte aber die Abfahrt bad ems frei lassen können, so eine lange Absperrung war unnötig...
Gabriele Friedrich:
Die SUV's sind grundsätzlich zur Pest geworden und gehören nicht in Städte. Es besteht kein Grund, ein solches Fahrzeug hier zu fahren. Dennoch- ein Gefahrentransport muss auch eine Notbremsung aushalten. Die Behälter? waren nicht genügend gesichert. Ich hoffe, das wird ermittelt und die Transportfirma...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat] Der verlängerte Teil-Lockdown in Deutschland wird nach Auffassung der „Wirtschaftsweisen“ Veronika Grimm kaum gravierende Auswirkungen auf die Wirtschaftskraft in der Bundesrepublik haben. Die hauptsächlich betroffenen Branchen wie Gastronomie, die Kulturszene oder die Verkehrsbranche hätten...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] Mit Spannung schaut Deutschland auf das Rennen um den CDU-Vorsitz. Denn im Normalfall tritt der neue Vorsitzende auch als Kanzlerkandidat an. [ Zitat Ende ] Wir haben aber nicht den "Normalfall". Frau Merkel hat sich immer wieder selbst erneuert und solange sie nicht öffentlich vom Amt...
juergen mueller:
Ich bin kein Freund von Herrn Bosbach,da er mit seiner Krankheit meines Erachtens zu sehr hausieren geht,zu jedem Topf den passenden Deckel findet,seine eigene Person für zu wichtig erachtet. In einem muss ich ihm jedoch recht geben - eine Schließung der Gastronomie war/ist ein Fehler,da auf deren...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen