14. Weihnachtsgeschenkaktion des Lions Club Meckenheim-Wachtberg

Kindern zu strahlenden Augen verhelfen

Konzert Gospelchor „Joy’n’Glory spielt am 30. Oktober

22.10.2021 - 11:03

Meckenheim/Wachtberg. Am Samstag, 30. Oktober 2021, um 18 Uhr veranstaltet der Lions Club Meckenheim-Wachtberg e.V. ein Benefizkonzert mit dem Gospelchor Joy’n’Glory in der Kirche St. Maria Rosenkranzkönigin, Am Bollwerk 5 in Wachtberg-Berkum.


Dieses Gospel-Benefizkonzert findet zugunsten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie insbesondere der diesjährigen Weihnachtsgeschenkaktion des Lions Club Meckenheim-Wachtberg für bedürftige Kinder und Senioren in Meckenheim und Wachtberg in diesem Jahr in der Pfarrkirche St. Maria Rosenkranzkönigin in Berkum statt.

Wie jedes Jahr benennen die Leitungen der Kindertagesstätten vor Ort bereits im Oktober nur die Initialen, das Alter und das Geschlecht wirklich bedürftiger Kinder (das sind nach der Kenntnis der Erzieherinnen meist nicht die Kinder der Empfänger von Grundleistungen, sondern von den Eltern, die mit dem Verdienst ein bisschen über dem Satz liegen, um Zuschüsse o.ä. Leistungen zu bekommen) sowie deren Weihnachtswünsche.

Diese sind wirklich nicht übertrieben - es geht um Legospiele, Playmobil, Bücher, eine Puppe, einen Puppenwagen u.ä.. Ganz selten wünscht sich ein Kind auch als zukünftiger ABC-Schütze einen Ranzen. Alles Dinge, die man in der Regel seinem Kind einfach kaufen kann.

In jedem Jahr wird auch eine Zahl in Armut lebender Senioren von Pfarrern genannt. Diese Erwachsenen werden dann mit Präsentkörben mit leckerem Inhalt und einem kleinen Geschenk, das jeder brauchen kann, bedacht.

In diesem Jahr rechnet der Lions Club Meckenheim Wachtberg mit einem hören Aufkommen an bedürftigen Menschen, weil auch die Kinder vom Hochwasser betroffener Familien und solche, die zurzeit in der Region Meckenheim und Rheinbach untergekommen sind, beschenkt werden sollen.

Die Lions versuchen, die Wünsche der Kinder zu erfüllen, indem sie diese besorgen, katalogisieren und zuordnen. Viele helfende Hände verpacken dann die Präsente in einer fröhlichen Gemeinschaftsaktion - sie ist wirklich ein Highlight in jedem Lionsjahr und alle denken schon an die freudig überraschten Kinder und Senioren!

Kurz vor Weihnachten werden die Geschenke in die Kindertagesstätten gebracht. Die Erzieherinnen händigen diese dann den Eltern kurz vor Heilig Abend aus.

Es gilt, jedes Jahr bis zu 90 Kindern zu strahlenden Augen zu verhelfen.

In jedem Jahr wird auch eine Zahl in Armut lebender Senioren von Pfarrern genannt. Diese Erwachsenen werden dann mit Präsentkörben mit leckerem Inhalt und einem kleinen Geschenk, das jeder brauchen kann, bedacht. Die Präsentkörbe werden von den Seelsorgern bei Hausbesuchen vor Weihnachten zu den Senioren gebracht.

Der Eintritt ist frei; Spenden, die zur 100 % an diese Aktion gehen, werden erbeten.

Pressemitteilung

Gemeinde Wachtberg

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Bunter Kreis Rheinland

Die Geschichte von Lia Löwenherz

Bonn. Kathrin und ihr Mann Norman freuen sich riesig auf ihr erstes Kind. Lia soll das kleine Mädchen heißen. Der Name bedeutet soviel wie: Löwin. Dabei ahnen sie damals noch gar nicht, wie sehr ihre kleine Tochter einmal kämpfen muss. An einem Freitag im März gehen sie zum Organscreening. Zunächst scheint alles in Ordnung, doch plötzlich wirkt die Ärztin beunruhigt. Irgendetwas stimmt nicht. Sie vermutet einen schweren Herzfehler und überweist die Familie sofort in die Uniklinik nach Bonn. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Was soll denn einer noch dazu sagen? Unfassbar wieder und ebenso erneut bewiesen, das in diesem Land alte Menschen nicht betreut sind und nicht genügend nach ihnen gesehen wird. Das alte Menschen auch Altersstur sein können ist bekannt, aber mit viel Geduld kann man eben auch etwas erreichen. Da hat...
Gabriele Friedrich:
Das ist ja zum totlachen. Ein Blaulicht kann man überall kaufen, das Internet bietet alles, was Bekloppte gebrauchen können. Und keiner hat sich das Kennzeichen gemerkt ? Jeder Deutsche weiß wie unsere Polizeiautos aussehen. In dem Moment wo ich bedrängt werde, wähle ich die 110 und dann ist die...
Gabriele Friedrich:
Der Kassierer an der Tankstelle hätte das ebenso merken müssen. Hat er Angst gehabt...das der Kunde gewalttätig wird ? Angst ist ein schlechter Begleiter. Der Fahrer war schon Sternhagelvoll als er bezahlt hat. Grundsätzlich haben in einer Tankstelle 2 Leute !!! zu arbeiten- wann kapieren die Besitzer...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen