Kultur erleben bei den Wintertreffs in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Konzerte, Lesungen, Spielenachmittage, Comedy-Events Angebote für alle Generationen

30.11.2021 - 11:32

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Wintertreffs sind Begegnungspunkte für Jung und Alt und sollen Abwechslung und ein Stück Normalität für alle Einwohner der Stadt zurückbringen. Sie bieten täglich mittags ein kostenloses Essen für Betroffene und sind ausgestattet mit Zeitungen und Zeitschriften, Bücherecken und einer Spielecke für Kinder. Hier kann man sich austauschen, unterhalten und Kontakte zu anderen Einwohnern knüpfen – und auch wieder Kultur erleben. Denn in den kommenden Monaten wird auch eine Vielzahl an Konzerten, Comedy-Events, Spielenachmittag, Karaoke, Adventssingen und vielem mehr geboten.


Das Programm richtet sich dabei ganz nach dem Bedarf und den Besuchern des jeweiligen Wintertreffs. „Wir sind im ständigen Austausch mit den Betreibern und schauen, was vor Ort gewünscht ist, also ob es zum Beispiel eher Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien braucht oder eher für ältere Besucher“, erklärt Ellen Tappe, Mit-Organisatorin der Wintertreffs und verantwortlich für das Kulturprogramm. Mit an Bord sind beispielsweise auch die OKUJA, die Caritas und AWO mit ihren Angeboten wie Trommelworkshops, Stickabende oder Bingo-Nachmittage.

Auf dem Programm werden auch immer wieder größere Events stehen, wie zuletzt der We AHR Family-Tag am 20. November oder auch der Auftritt von Comedian Bernd Stelter Anfang November. „Mitte Dezember werden wir beispielsweise eine bekannte Kölner Band mit ihrem Weihnachtsprogramm zu Gast haben. Die Ticketvergabe wird in Kürze starten“, verrät Jan Ritter, Geschäftsführer der Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH, die das Kulturprogramm mitgestaltet und organisiert.

Was in welchem Wintertreff angeboten wird, erfahren Interessierte unter anderem auf www.bad-neuenahr-ahrweiler.de/wintertreffs sowie auf Programmplakaten vor Ort. Bei allen Veranstaltungen gilt die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] Da das Gericht gegen das Urteil keine Revision zugelassen hat, konnten auch politische Bemühungen und eine Unterstützung durch die Bürgerbeauftragte nicht in Anspruch genommen werden.[ Zitat Ende ] Und was bringt diese Entmündigung der Bürger ? Wenn der Bürger vor das Verwaltungsgericht...
Gabriele Friedrich:
Jaja- das haben wir nun davon. Vertrauen futsch, Förderungen futsch und nichts als Zwang und Druck. Rot-gelb-grün. Schämen sollten sich diese Bürokraten, wie schon zu allen Zeiten vorher haben sie nur Unheil angerichtet. ...
Hildegard Kämmerich:
Bin auch der Meinung, das eine Störung seitens des Trägers vorliegt und das er seiner Verantwortung einer staatlich zu 90% subventionierten Ersatzschule nicht gerecht wird. Es ist mit Verlaub ein Einfaches unabhängige Brandschutzgutachter durch das Gebäude laufen zu lassen. Zudem würde er seiner Aussage...
Gabriele Friedrich:
@ Klatt/ Vielleicht ist die Lösung einfach "noch" nicht da. Vielleicht gibt es ja Möglichkeiten, die austaxiert werden müssen. Wenn man sich aber gegenseitig die Luft abschnürt, dann bleibt keine Luft mehr zum reden. Eine Hand klatscht nicht alleine !...
Gabriele Friedrich:
@Suresh Heilmann/ Was reden Sie denn da von "Sozialstaat"? Ich erkenne auch nicht, das Angst geschürt wird. Ich lese aber in der NGZ, das man der anderen Schule 500 Briefe vor der Tür ausgekippt hat. Hier wird doch jemand "belästigt" und "genötigt"-permanent. Es ist noch nicht aller Tage Abend und die...
Service