Stellenmarkt

Wahlausschuss prüft und lässt alle eingereichten Vorschläge zu

Landratswahl im Kreis Ahrweiler: Kandidaten stehen fest

09.12.2021 - 08:32

Kreis Ahrweiler. Der Wahlausschuss unter der Leitung des Kreiswahlleiters, Kreisbeigeordneter Friedhelm Münch, hat alle vier für die Landratswahl im Kreis Ahrweiler am 23. Januar 2022 eingereichten Wahlvorschläge in seiner heutigen öffentlichen Sitzung zugelassen. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Folgende Kandidatin und Kandidaten treten an: Für die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) bewirbt sich Horst Gies aus Bad Neuenahr-Ahrweiler um das Amt des Landrats im Kreis Ahrweiler. Außerdem stellen sich eine Einzelbewerberin und zwei Einzelbewerber zur Wahl (in alphabetischer Reihenfolge): Dr. Axel Ritter aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Christoph Schmitt aus Niederzissen sowie Cornelia Weigand aus Altenahr. Sollte keiner der zur Wahl Stehenden am 23. Januar mehr als 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinen können, findet zwei Wochen später, am 6. Februar 2022, eine Stichwahl statt. Auch in den von der Flut besonders stark betroffenen Gebieten werden die Wählerinnen und Wähler ihr Wahlrecht uneingeschränkt ausüben können. Neben der Option der Briefwahl wird die Möglichkeit bestehen, die Stimmabgabe in mehreren Wahllokalen am Tag der Wahl (23. Januar 2022) persönlich vorzunehmen.


Die Wahlbenachrichtigungen, aus denen sich auch das konkrete Wahllokal sowie nähere Informationen zur Briefwahl entnehmen lassen, werden voraussichtlich noch vor Weihnachten an alle Wahlberechtigten im Kreis Ahrweiler versandt.

Pressemitteilung Kreis Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Fahrer wurde schwer verletzt - Kreuzung musste voll gesperrt werden

Schwerer Unfall in Sinzig: Smart überschlägt sich

Sinzig. Kurz nach 13.00 Uhr am Montagmittag wurde der Polizei Remagen ein Verkehrsunfall in Sinzig, Kölner Straße, gemeldet. In Höhe der Kreuzung Hohenstaufenstraße/Dreifaltigkeitsweg habe sich demnach ein Kleinwagen überschlagen. Soweit inzwischen nachvollziehbar, befuhr zur Unfallzeit ein Pkw der Marke Smart die Kölner Straße in Richtung Remagen. Der Kleinwagen kollidierte im Kreuzungsbereich mit einem anderen Pkw, der aus dem Dreifaltigkeitsweg kommend die o.a. mehr...

Die Fahrbahn musste gesperrt werden

A61: Anhänger mit Kosmetikartikeln kippt bei Niederzissen um

Koblenz. Auf der A 61 in Fahrtrichtung Köln, kam um 05:13 Uhr ein LKW mit Anhänger zwischen den Anschlussstellen Wehr und Niederzissen nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Hierbei kippte der mit Kosmetikartikeln beladene Anhänger um und blockierte den rechten Fahrstreifen. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Aufgrund der Bergungsmaßnahmen musste die Fahrbahn für eine halbe Stunde komplett und für fünf Stunden der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. mehr...

Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern

Foto-Fahndung: Wer kennt diese Männer?

Koblenz. Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern. Diese betanken nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen seit mindestens Februar 2022 einen Personenkraftwagen Ford Mondeo mit den polnischen Kennzeichen DBL-NS10 in der Absicht, den getankten Dieselkraftstoff nicht zu bezahlen. Bundesweit sind mindestens elf derartige gewerbsmäßige Betrugsdelikte... mehr...

 
13.12.2021 17:26 Uhr
Gabriele Friedrich

Bis jetzt hat niemand vermitteln können, warum denn Frau Weigand als Landrätin gewählt werden sollte!
Was kann Sie ? Was hat sie konkret geleistet ? Wieviel Ahnung hat sie vom Aufbau einer Infrastruktur und wie will sie sich beweisen? Nett sein- reicht da nicht aus. Niemand kann sich heute mehr eine falsche Wahl leisten und niemals sollte man wieder jemanden so hantieren lassen wie den Vorgänger.



13.12.2021 14:48 Uhr
K. Schmidt

"Zur Seite stehen" und "tatsächlich etwas bewirken" ist nicht zwingend das Gleiche. Das merkt man halt leider bei Frau Weigand. Sehr empathievoll und sympatisch im Umgang mit den Bürgern, aber konkrete Maßnahmen, von ihr angestoßen/angeführt, die zur Situationsverbesserung an der Ahr beigetragen haben, suche ich bislang vergebens. Und was nützt mir eine nette Landrätin mit Verständnis für meine Sorgen, wenn diese Sorgen nicht kleiner werden?



11.12.2021 12:32 Uhr
juergen mueller

Chapeau Frau Ampel - mit Sicherheit nicht die Politik.



10.12.2021 19:36 Uhr
Anne Ampel

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
In Anbetracht der vielen Schicksale in unserem schönen Ahrtal und die verzweifelten Gedanken und die vielen Sorgen,die uns seit dem furchtbaren Tag ständig begleiten, dürfte die Entscheidung doch ziemlich einfach sein. Man hat doch klar gesehen, wer uns in diesen Zeiten wirklich zur Seite steht. Es sind die Taten, woran gemessen werden sollte und nicht die medienwirksamen Bildchen in den lokalen Zeitungen. Sie und kein anderer muß es machen!
Ich denke, jeder weiß doch, wer gemeint ist!



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service