Mayener Weihnachtszauber soll eine kleine Pause vom Alltag bringen

Fliegerbombe gestaltete den Start in die Weihnachtszeit holprig

29.11.2021 - 09:57

Mayen. Es war in diesem Jahr ein etwas holpriger Start der Advents- und Weihnachtszeit in Mayen. Der Grund war ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg. Eine am frühen Freitagmorgen gefundene Fliegerbombe verhinderte die traditionell für den Nachmittag vorgesehen Eröffnung des Weihnachtszaubers sowie die Entzündung der großen Goloturm-Kerze. Sie wurde - schon zum 18. Mal - einfach schnörkellos eingeschaltet ohne die sonst so zahlreichen Schaulustigen und die weihnachtlichen Klänge, auf die sich die Bläserklasse der Albert-Schweitzer Realschule Plus unter der Leitung von Herrn Kurt Beul so lange vorbereitet hatte. Der offizielle Beginn des Mayener Weihnachtszaubers konnte erst am Nachmittag des Samstag erfolgen, nachdem der Kampfmittelräumdienst die Bombe mittags erfolgreich entschärft hatte. Die immer wieder sehr gefährliche Arbeit dieser Menschen kann nicht hoch genug geschätzt werden. Vielen Dank dafür!


Die verlockenden Düfte von Waffeln, Glühwein oder Bratwürsten auf dem Mayener Weihnachtszauber sowie die Weihnachtsbeleuchtung an den Straßen und in den Fenstern sind für Jürgen Nett der Garant für eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit. Der Vorsitzende der den Zauber veranstaltenden MY-Gemeinschaft dankte in seinem eröffnenden Grußwort in erster Linie den zahlreichen Sponsoren, die dies erst möglich gemacht haben. Auch sei er froh, so Nett, dass sich so viele Schausteller finden ließen, um hier in Mayen den Menschen unter Einhaltung eines strengen Sicherheitskonzeptes eine „kleine Pause vom Alltag“ zu bieten. Das große Gewinnspiel „Einkaufen & Gewinnen“ lockt erneut mit Losen zum kleinen Preis von 1 Euro und vielen attraktiven Gewinnen. Der Hauptgewinn, ein Skoda „Fabia Active“ wird am 19. Dezember um 18 Uhr verlost. Bis dahin gibt es an jedem Adventswochenende ein buntes Programm mit Live-Musik und vielen Aktionen der Mayener Kaufleute in der gesamten Innenstadt. Doch damit nicht genug. Am 16. Dezember sind der Weihnachtszauber und die Geschäfte beim beliebten Christmas-Shopping bis 22 Uhr geöffnet. Ob am 18. Dezember unter den dann gegebenen Umständen die Biathlon-Deutschland-Tour wie geplant auf dem Marktplatz stattfinden kann, konnte Vorsitzender Nett noch nicht abschließend versprechen.

Oberbürgermeister Meid freute sich in seinem Grußwort zunächst über die geglückte Entschärfung der gefundenen Bombe bevor er auf die neue Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt zu sprechen kam. Auch der Stadtchef dankte den zahlreichen Sponsoren, die unter erschwerten Bedingungen die Innenstadt zu einer stimmungsvollen Weihnachtslandschaft werden ließen und einen festlichen Ort für Begegnungen.

WE

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Der Chloranteil im Trinkwasser Bad Neuenahr-Ahrweilers wird auf Vorflutniveau zurückgefahren

Chlor im Trinkwasser wird wieder verringert

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Seit vergangenem Mittwoch wird die Chlordesinfektion in den Trinkwasser-Versorgungsbereichen der Kreisstadt in den kommenden drei Wochen wieder reduziert. Das Kreis-Gesundheitsamt entspricht damit einem Antrag des städtischen Wasserwerks. „Die stufenweise Reduzierung wird sich geschmacklich bei unseren Bürgerinnen und Bürger um Fronleichnam herum bemerkbar machen“, sagt dazu Dirk Weber als Leiter des städtischen Wasserwerks. mehr...

Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern

Foto-Fahndung: Wer kennt diese Männer?

Koblenz. Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern. Diese betanken nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen seit mindestens Februar 2022 einen Personenkraftwagen Ford Mondeo mit den polnischen Kennzeichen DBL-NS10 in der Absicht, den getankten Dieselkraftstoff nicht zu bezahlen. Bundesweit sind mindestens elf derartige gewerbsmäßige Betrugsdelikte... mehr...

Die Polizei sucht einen weißen Golf mit Gießener Kennzeichen

Weitersburg: Ins Gesicht geschlagen und mit Messer bedroht

Weitersburg. Am Donnerstag, 26.05.2022, zwischen 23:00 Uhr und 23:45 Uhr, kam es auf dem Autobahnparkplatz „Auf der Zeg“, an der BAB 48 in Fahrtrichtung Frankfurt, zu einer Bedrohungslage mit einem Messer und einer Körperverletzung durch Faustschlag ins Gesicht. In diesem Fall sucht die Polizeiautobahnstation Montabaur dringend nach Zeugen, die Hinweise auf den männlichen Angreifer geben können. Dieser war mit einem weißen VW Golf Variant/Kombi mit Gießener Kennzeichen unterwegs. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Tempo 30 für Andernach?

Katie:
Aufgrund des desolaten Zustandes sämtlicher Straßen im Innenstadtbereich kann man sowieso vielerorts keine 50 km/h fahren, weil man sich dann sein Fahrzeug auf Dauer "zerschießt". Ich als mitten in der Stadt lebende Anwohnerin hoffe seit über 25 Jahren (!!!), dass hier mal was passiert und zum Beispiel...
juergen mueller:
Ist immer wieder eine Freude zu lesen, mit welchem Einfallsreichtum man sich mit dem Ausschmücken der deutschen Sprache bedient, anstatt ein Problem einfach, kurz u. bündig, auf den Punkt zu bringen. Nadeln im Heuhaufen. Darauf muss man erst einmal kommen. Da werden sich diejenigen aber freuen, deren...
Hans-Joachim Schneider:
Es ist schön, dass Optimismus im Ahrtal wieder Platz hat. Das ist wohl die wichtige Botschaft dieses Artikels. Die genannten Ideen sind ja alle nicht neu, sondern waren auch schon vor der Flut in den Köpfen derer, denen das Ahrtal und seine touristische Zukunft am Herzen liegt. Allerdings sind Hängeseilbrücken...
Service