In Bachem soll das „Weinfestival“ zu einer Symbiose aus Wein und Kultur werden

Noch in diesem Jahr: Endlich wieder ein Weinfest im Ahrtal

Veranstaltung wird am dritten Wochenende im September stattfinden

Noch in diesem Jahr:
Endlich wieder ein Weinfest im Ahrtal

Der langjährige Vorsitzende des „Arbeitskreis Bachemer Weinfest“, „Charly“ Schmitz (Zweiter von links) wurde von der amtierenden Weinkönigin Lena Knieps (links) sowie von Weinprinzessin Christina Ismar (rechts) verabschiedet. Zur neuen Vorsitzenden wählten die Teilnehmer einstimmig Melanie Giffels (Zweite von rechts). Foto: DU

31.03.2022 - 12:40

Bad Neuenahr-Ahrweiler/Bachem. Es ist eine Nachricht, die nach den Ereignissen der Corona-Pandemie und der Flutkatastrophe wie ein Signal des Aufbruchs und der Hoffnung wirkt: Im traditionsreichen Weinort Bachem, und somit auch im Ahrtal, wird es in diesem Jahr, genauer gesagt am dritten Wochenende im September, wieder ein Weinfest geben! Firmieren wird das Ganze unter dem Namen „Weinfestival“, denn die Kultur - und hier allen voran die Musik - sollen beim Bachemer Weinfestival einen breiten Raum einnehmen. So könnte, etwas augenzwinkernd ausgedrückt, in Bachem so etwas wie das „Wacken der Weinfeste“ entstehen. Die vorgesehene Musikpalette wird dabei von populärer Musik bis hin zum Solokünstler reichen - dargeboten auf einer großen Bühne im Bereich des Bachemer Backes sowie auf zwei kleineren Bühnen. Dabei haben bereits einige Bands und Künstler angekündigt, gerne beim Bachemer Weinfestival auftreten zu wollen.


Zug der tausend Lichter wird erhalten bleiben


Geographisch soll sich das Weinfestival rund um das Backes ausdehnen und dank entsprechender Stände natürlich auch der Wein und die Kulinarik im Mittelpunkt stehen. Beibehalten möchte man auf jeden Fall den spektakulär illuminierten „Festzug der tausend Lichter“, auch wenn einige Festwagen durch die Flut zerstört wurden. Deren Platz kann jedoch in einigen Fällen von kreativen Fußgruppen eingenommen werden. Auch eine noch geheime, potentielle Weinkönigin hat schon ihre Bereitschaft zur Regentschaft signalisiert, wahrscheinlich sogar flankiert von zwei Weinprinzessinnen. Wie immer werden die Bachemer Ortsvereine gemeinschaftlich die Realisierung des Weinfestes, bzw. Weinfestivals in die Hand nehmen. Entsprechende Zusagen liegen bereits vor. Koordiniert und organisiert wird all das vom „Arbeitskreis Weinfest Bachem“, der kürzlich in den Räumlichkeiten des Bachemer Sängerheims zusammenkam. Dabei wurde der langjährige Vorsitzende Hans Karl „Charly“ Schmitz feierlich verabschiedet. Zu seiner Nachfolgerin wählten die Teilnehmer einstimmig Melanie Giffels, die fortan die Geschicke des Arbeitskreises leitet.

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Spielhalle ausgeraubt

Polizei fahndet nach Täter

Köln. Nach dem Überfall auf eine Spielhalle auf dem Höninger Weg in Köln-Zollstock am Samstagmorgen, den 1. Oktober 2022 sucht die Polizei einen etwa 30 bis 40 Jahre alten und 1,80 Meter großen Mann. Zur Tatzeit soll er einen dunkelblauen Kapuzenpullover, eine schwarze Hose mit weißen Streifen, eine Bauchtasche mit roter Aufschrift sowie einen weißen Mund-Nasen-Schutz getragen haben. Gegen 6 Uhr soll... mehr...

Zwei Häuser beschädigt

Mutmaßliche Tankbetrüger kolldieren mit Hauswand

Mendig-Niedermendig. Am Samstag, den 01.Oktober 2022 gegen 12:40 Uhr befuhr ein mit vier männlichen Personen besetzter, roter Seat Altea mit luxemburgischen Kennzeichen (gelb) die Heidenstockstraße in Niedermendig (Ortslage Mendig) aus der Fahrtrichtung des Kreuzungsbereichs Poststraße/Pellenzstraße kommend. Im Verlauf der Linkskurve kollidierte der betreffende Pkw zunächst linksseitig mit einer Hauswand... mehr...

Von Fahrbahn abgekommen

Aggressiver Fahrer musste in Gewahrsam

Betzdorf. Ein 49-jähriger PKW-Fahrer befuhr am 02.Oktober 2022 gegen 4:20 Uhr mit seinem PKW Peugeot die Karl-Stangier-Straße in Betzdorf aus Richtung Bruche kommend in Fahrtrichtung Betzdorf. Auf regennasser Fahrbahn verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr durch eine an den linken Fahrbahnrand angrenzende Thuja-Hecke in den Vorgarten eines Grundstücks. Der Fahrer flüchtete anschließend fußläufig von der Unfallstelle. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service