IGS Maifeld

Polcher Bachpaten in Mainz mit dem Umweltpreis ausgezeichnet

08.08.2022 - 15:38

Polch.Die rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin Katrin Eder hat die Bachpaten der IGS Maifeld für das kontinuierliche, langjährige und besondere Engagement mit dem Umweltpreis in Höhe von 1000 Euro ausgezeichnet. Sie überreichte den Preis beim Bachpatenfest in der alten Lokhalle Mainz an die betreuende Fachlehrerin Tatjana Horn, die von der Schulsozialarbeiterin Gertrud Berressem und drei Schülern begleitet wurde.

Vor knapp 10 Jahren, 2013, hat die Integrierte Gesamtschule in Polch die Bachpatenschaft für ein Teilstück des Viedeler Bachs übernommen. „Sie wird seither intensiv von Tatjana Horn betreut, die sich jedes Jahr vielfältig mit ihren Schülerinnen und Schülern mit dem Thema Lebensraum Bach und Gewässerschutz auseinandersetzt, sei es in Unterrichtseinheiten in verschiedenen Klassen oder im Rahmen des Wahlpflichtfachs Umwelt und Technik entdecken (UTe)“, berichtete Ministerin Eder in ihrer Laudatio und erinnerte an verschiedene Exkursionen an den Paten-Bach, sei es um dort Müll zu sammeln, Bäume zu pflanzen oder Bestandsaufnahmen zu machen.

„Eine besondere Aktion stellte die Teilnahme des Wahlpflichtfach-Kurses am Schulprogramm der 23. Klimaschutzkonferenz 2017 in Bonn dar. Frau Horn selbst war sogar als Vertreterin der Bachpatenschaft beim Besuch des Bundespräsidenten in Wissen /Sieg im März 2018 zum Bürgerempfang eingeladen“, ergänzte die Ministerin. Ganz besonders erwähnte sie auch die Jubiläumsbroschüre „30 Jahre Bachpatenschaften in Rheinland-Pfalz“, deren Titel das Bild einer Maifelder Schülerin schmückt. Die Bachpaten hatten extra dafür einen Malwettbewerb an ihrer Schule ausgelobt. 30 der dabei entstandenen Fotos wurden beim Bachpatenfest ausgestellt. „Sie haben im Foyer sicher alle bereits die entstandenen wunderbar farbenfrohen Werke gesehen. Sie, liebe Gäste, haben heute die Ehre, aus all diesen kreativen Gemälden ihr Lieblings-Titelbild zu wählen“, freute sich Ministerin Eder. Die Gäste gaben ein klares Votum ab: Das von Victoria Capustean gemalte Bild kommt auf den Titel der Broschüre. Insgesamt hatte die Abordnung aus Polch viel Freude beim Bachpatenfest, ganz besonders gut gefiel ihr der Festvortrag des TV-Wetterexperten und Diplom-Meteorologen Sven Plöger.

Neue Bachpaten sind herzlich willkommen. Interessierte melden sich bitte unter Telefon 02 65/94 02-3 35 oder per E-Mail an: petra.hermes@maifeld.de

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Spielhalle ausgeraubt

Polizei fahndet nach Täter

Köln. Nach dem Überfall auf eine Spielhalle auf dem Höninger Weg in Köln-Zollstock am Samstagmorgen, den 1. Oktober 2022 sucht die Polizei einen etwa 30 bis 40 Jahre alten und 1,80 Meter großen Mann. Zur Tatzeit soll er einen dunkelblauen Kapuzenpullover, eine schwarze Hose mit weißen Streifen, eine Bauchtasche mit roter Aufschrift sowie einen weißen Mund-Nasen-Schutz getragen haben. Gegen 6 Uhr soll... mehr...

Zwei Häuser beschädigt

Mutmaßliche Tankbetrüger kolldieren mit Hauswand

Mendig-Niedermendig. Am Samstag, den 01.Oktober 2022 gegen 12:40 Uhr befuhr ein mit vier männlichen Personen besetzter, roter Seat Altea mit luxemburgischen Kennzeichen (gelb) die Heidenstockstraße in Niedermendig (Ortslage Mendig) aus der Fahrtrichtung des Kreuzungsbereichs Poststraße/Pellenzstraße kommend. Im Verlauf der Linkskurve kollidierte der betreffende Pkw zunächst linksseitig mit einer Hauswand... mehr...

Von Fahrbahn abgekommen

Aggressiver Fahrer musste in Gewahrsam

Betzdorf. Ein 49-jähriger PKW-Fahrer befuhr am 02.Oktober 2022 gegen 4:20 Uhr mit seinem PKW Peugeot die Karl-Stangier-Straße in Betzdorf aus Richtung Bruche kommend in Fahrtrichtung Betzdorf. Auf regennasser Fahrbahn verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr durch eine an den linken Fahrbahnrand angrenzende Thuja-Hecke in den Vorgarten eines Grundstücks. Der Fahrer flüchtete anschließend fußläufig von der Unfallstelle. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service