Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters spendet Betten für die Ukraine

Unterstützung für die Kinderhilfe

Unterstützung für die Kinderhilfe

Jörg Geenen (2.v.l.), stv. KHDS-Geschäftsführer und die ehrenamtlichen Helfer der Hilfsorganisation Kinderhilfe Tschernobyl beim Verladen der gespendeten Betten. Foto: privat

28.09.2022 - 17:02

Dierdorf. Das Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) hat 25 Klinikbetten an die Kinderhilfe Tschernobyl gespendet. In einer gut vorbereiteten Aktion wurden in Selters zwei LKW mit Betten beladen. Diese befinden sich jetzt auf dem Weg in die umkämpften Gebiete in die Ukraine. Organisiert wurde der Transport von Christel und Hans-Peter Weißenfels von der Hilfsorganisation Kinderhilfe Tschernobyl, Heimbach-Weis. Der Verein, der sich vor mehr als drei Jahrzehnten gründete, hat neben zahlreichen Hilfsprojekten mit dem jetzigen Bettentransport bereits den achten Hilfstransport in die Ukraine realisiert. „In der Ukraine fehlt es Krankenhäusern an der nötigsten Ausstattung, zudem wurden viele Kliniken zerstört. Bestehende Gebäude müssen in Krankenhäuser umfunktioniert werden. Dort wird alles benötigt“, berichtet Hans-Peter Weißenfels. „Darum sind wir sehr dankbar für die Spende des KHDS“, so Christel Weißenfels weiter. Der stv. Klinikgeschäftsführer Jörg Geenen erklärt: „Gerne unterstützen wir die Kinderhilfe Tschernobyl bei ihrem humanitären Engagement und ich bin sehr froh darüber, dass die Betten, die „out-of-service“ sind und daher im Krankenhaus als Medizinprodukt nicht mehr eingesetzt werden dürfen nun einer weiteren sinnvollen Verwendung zugeführt werden.“ Selbstverständlich wurden nur voll funktionsfähige Betten mit Matratzen und vorhanden Ersatzteilen gespendet. Hans-Peter Weißenfels lässt wissen, dass der Transport bisher sicher und geplant verläuft. Die Hilfsorganisation rechnet in Kürze mit der Ankunft am Bestimmungsort.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Mayen

Mayen. Am Freitag, 25. November hat der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz von Mayen erstmals in diesem Jahr wieder geöffnet. Die MY-Gemeinschaft veranstaltet den Weihnachtsmarkt vom 25. November bis zum 18. Dezember an allen vier Adventswochenenden (Freitag bis Sonntag), dem Nikolaustag am 6. Dezember sowie zum Christmas-Shopping am 15. Dezember auf dem Mayener Marktplatz mit rund 27 Weihnachtshäuschen die auf dem Marktplatz, in der Marktstraße und Brückenstraße zu finden sind. mehr...

 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Koblenz

Koblenz. Der Koblenzer Weihnachtsmarkt wurde am Freitag, 18. November, um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche offiziell eröffnet. Bis zum 8. Januar 2023 sorgt der Weihnachtsmarkt in der Altstadt von Koblenz für eine weihnachtliche Stimmung. Auf den Plätzen in der Altstadt, dem Münzplatz, dem „Plan“, dem Vorplatz der Liebfrauenkirche, dem Jesuitenplatz, dem Willi-Hörter-Platz, dem Zentral- und Görresplatz... mehr...

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und Rennerod

Auto kracht in Traktor und schleudert in Gegenverkehr

Hellenhahn-Schellenberg. Am Samstag, 26. November, gegen 9:10 Uhr, kam es auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und Rennerod zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Ein 76-jähriger Pkw-Fahrer fuhr auf einen in gleicher Richtung fahrenden, langsameren Traktor auf und wurde durch den Zusammenstoß in den Gegenverkehr abgewiesen. Hier kam es zu einer weiteren Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
G. Friedrich NRW:
Das ist doch klar, das die nicht mit einem alten Golf daher kommen. Alles auf die Sekunde geplant zu einer Zeit wo die Leute im Tiefschlaf sind. Grenznahe Möglichkeiten durch die Autobahn und eben schnelle Autos. Noch immer lautet meine Frage: Wann machen die Banken endlich die Automaten weg? Die...
germät:
Was ist eigentlich in den Päckchen drin? Heiße Luft? Die haben noch bei der OB-Wahl in Andernach gefehlt. Dort gab es ja bekanntlich eine heftige Klatsche für die SPD und seinen Kandidaten....
Service