Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Sport aus Cochem

Basketball beim TuS Treis-Karden in der Spielzeit 2019/20

Basketballer des TuS Treis-Karden blieben mit allen Teams ungeschlagen

Treis-Karden. Vier Spiele, vier Siege und somit eine optimale Ausbeute für die Teams des TuS Treis-Karden. Und das spiegelt sich auch in der Tabelle wider. So steht der Oberligaaufsteiger von der Mosel, nach dem Erfolg gegen Mainz auf Platz 2 in der Liga. Auf Meisterkurs ist aber der U14 Nachwuchs, der weiterhin ohne Verlustpunkt an der Spitze thront. An die Spitze will auch die Bezirksligamannschaft. mehr...

LG HSC Gamlen - RSC Untermosel in Neuwied erfolgreich

BZM-Gold für LG–Crossteam

Region. Cross-Titel auch in 2020 für das LG Team auf den Langstrecken - 8000m - bei den Bezirks-Cross-Meisterschaften in Neuwied. In der Besetzung D. Krämer, M. Nickels und M. Berke gelang die Wiederholung des Titels vom Vorjahr in Koblenz. Es war bei dem LG-Team ein ausgeglichenes Rennes, kam man doch in der obigen Reihenfolge sogar hintereinander auf den Plätzen fünf, sechs und sieben ins Ziel.... mehr...

Vereinsmeisterschaft der Kampfsportler des TV Cochem

Viele Kämpfe - viel Ehre

Cochem. Traditionell findet am Ende des Jahres die Vereinsmeisterschaft der Kampfsportler statt. Auch in diesem Jahr war die Halle wieder brechend voll. Insgesamt fanden sich 60 aktive Kämpfer in der Halle ein. Hinzu kommen viele helfende Hände und mindestens nochmal so viele Zuschauer. Zum ersten Mal wurde ein neuer Wettkampfmodus für die Jüngeren ausprobiert. Hierbei geht es nicht darum, ob man einen Kampf gewinnt oder verliert, sondern darum, möglichst viele Kämpfe zu absolvieren. mehr...

Basketball beim TuS Treis-Karden in der Spielzeit 2019/20

Treis-Karden will erneut in die Final Four

Treis-Karden. Am Ende waren es doch drei Duelle, die am letzten Wochenende für die Seniorenabteilung der Treiser Basketballer auf dem Spielplan standen. Neben dem Pokalspiel der Oberligamannschaft gab es für die zwei Seniorenteams noch zwei Duelle für die Reservemannschaft beim BBC Linz. Im Nachgang sogar ein interessanter Vergleich, weil die Rheinländer mittlerweile als kommender Pokalgegner für die Oberligamannschaft feststehen. mehr...

LG HSC Gamlen - RSC Untermosel

Gotto gewinnt die WLS in Bell mit 52,8 Kilometer

Bell. Es ging bei der Winterlaufserie 2019/20 der LG Laacher See in Bell diesmal nicht um Zeiten, sondern nur um gelaufene Kilometer. Diese Läufe eignen sich hervorragend als Trainingseinheiten im Winter. Nach Gesamtsiegen von Martin Burgner und Markus Luhr vor einigen Jahren, ging in diesem Jahr der Seriensieg an Robert Gotto mit insgesamt gelaufenen 52,8 Kilometer. Noch leicht angeschlagenen ging es diesmal schon wieder gut. mehr...

15 neue Sport-Inklusionslots*innen nehmen Arbeit auf

„Inklusionshelden“ legen los

Rheinland-Pfalz. Der Startschuss ist erfolgt: Nach erfolgreichem Abschluss der drei wichtigsten Qualifizierungsschulungen haben die 15 neuen Sport-Inklusionslots*innen am 1. Januar ihre Arbeit aufgenommen. Die Lots*innen sind als Berater*innen rund ums Thema Sport und Inklusion in Rheinland-Pfalz flächendeckend unterwegs. mehr...

TV Cochem, Abteilung Leichtathletik

Andrea Balles konnte einen Doppelsieg feiern

Cochem. Die siebenköpfige Leichtathletikgruppe des TV Cochem konnte beim zweiten Lauf der Winterserie der LG Vulkaneifel in Mehren mit sechs ersten Plätzen erfolgreich in das neue Jahr starten. Den Auftakt machte Frieda Balles, die bei den Acht- und Neunjährigen die 1700-Meter-Strecke deutlich für sich entscheiden konnte. mehr...

TV Cochem, Abteilung Leichtathletik

Tim Fuhrmann landete auf dem dritten Platz

Cochem. Leichtathleten aus nah und fern, darunter wieder viele namhafte Athleten aus dem In-und Ausland, waren zum Silvesterlauf in Trier, dem sportlichen Großereignis in der Domstadt an der Mosel, gekommen. Samba-Rhythmen heizten die Stimmung unter den zahlreichen Zuschauern auf dem einen Kilometer langen Rundkurs in den Straßen der Altstadt an. Der TV Cochem musste diesmal auf einige aussichtsreiche... mehr...

Anzeige
 

TV Cochem, Abteilung Leichtathletik

Es gab vier erste und drei zweite Plätze

Cochem. Das achtköpfige Aufgebot des TV Cochem präsentierte sich beim ersten Lauf der Winterserie beim SV Ellscheid mit vier ersten, drei zweiten und einem dritten Platz sehr erfolgreich und schaffte damit die Grundlage für ein günstiges Abschneiden in der Serienwertung. In der Klasse WU10 zeigte Frieda Balles beim 1500-Meter-Lauf wiederum ihre läuferischen Qualitäten und siegte in sehr guten 6:29 Minuten. mehr...

Tischtennis-Abteilung des SV Kail

Beim fünften Neujahrsturnier gab es eine Rekordbeteiligung

Greimersburg. Das fünfte Neujahrsturnier der Tischtennis-Abteilung des SV Kail fand in der Gemeindehalle in Greimersburg statt. Mit 19 Spielern stellte die Veranstaltung eine Rekordteilnehmerzahl auf. Das Turnier wurde von Frank Schmitz hervorragend vorbereitet, sowohl was den Spielmodus als auch die leiblichen Stärkungen mit Essen und Trinken anging. Bei guter Stimmung wurde mit Zweier-Mannschaften nach Vorgabesystem gespielt. mehr...

TV Eintracht Cochem

Bernd Schuler entschied das spektakuläre Finale für sich

Cochem. Auch diesmal lockte das zweitägige Tischtennis-Spektakel, der zehnte Seniorencup des TTC Zugbrücke Grenzau, zahlreiche Tischtennis-Routiniers mit internationalen Meriten in den Westerwald – und alle waren sie heiß auf den Turniersieg. So auch Bernd Schuler vom TV Eintracht Cochem. Der ließ, und das war nach seinem glatten 3:0 Erfolg gegen den ehemaligen US-Open-Sieger Karl-Josef Assenmacher... mehr...

Basketball beim TuS Treis-Karden in der Spielzeit 2019/20

Tolle Zwischenbilanz bei den sechs Teams

Treis-Karden. Die Basketballer des TuS Treis-Karden starten in die Restsaison der Spielzeit 2019/20, erst nur mit einem Pokalspiel der Oberligamannschaft in Bad Neuenahr, aber eine Woche später auch mit dem Punktspielprogramm für vier der sechs Mannschaften. Hier ein Überblick über das anstehende Rückrundenprogramm der erfolgreichen Abteilung des TuS Treis-Karden. mehr...

LG HSC Gamlen - RSC Untermosel

Silvesterläufe in Wehr und Trier zum Jahresschluss

Region. Zum Jahresende Silvesterläufe in Wehr und Trier, und direkt weiter mit Crossläufen in Mehren und Ochtendung. Am Vormittag die Crossläufer in Ochtendung (Winterlaufserie 2019-20) beim zweiten Serienlauf an den Start. Vadim Penner startet über 4000 m und 8100 m. Über 4000 m war es Platz 10/2. M45/15:48 Min. und über 8100 m 14. Pl./3. M45 in 33:231 Min. – Martin Berke lief 4000 m , erreichte nach 17:44 Min./29./3. M55 das Ziel. mehr...

Radsportgemeinschaft Treis-Cochem

Radsportler beenden erfolgreiche Saison 2019

Cochem. Auch im Jubiläumsjahr zum 50-jährigen Bestehen der Radsport-Gemeinschaft Treis-Cochem e.V. kann der 1. Vorsitzende Herbert Thönnes wieder mit Stolz auf seine Radsportler schauen. mehr...

Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
 
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.