Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Sport aus Dierdorf / Puderbach

Fußball im Westerwald in der Saison 2019/20 - Aktuell

SC Berod-Wahlrod/Lauzert-Oberdreis rockt die Hachenburger Rundsporthalle

Westerwald. Die meisten Teams warteten noch das Hallenturnier in Hachenburg ab bevor es für die Aktiven endlich wieder zu den ersten Testspielen auf den Platz ging. Ein überragendes Turnier spielte A-Ligist SG Berod-Wahlrod/Lautzert-Oberdreis in der Hachenburger Rundsporthalle. Mit dem Turniersieg überraschte der A-Kreisligist die ganze etablierte Konkurrenz. Hier ein Überblick auf alle Ergebnisse In der Rundsporthalle und der ersten Testspiele im Westerwald. mehr...

TC Steimel: Halbzeit in der Winterrunde des TVR

TC Steimel mit acht Teams vertreten

Steimel. Am 2. November wurde mit der Winterrunde 2019/2020 des Tennisverbandes Rheinland (TVR) begonnen. Laut Meldeliste des TVR sind auch insgesamt acht Teams des TC Steimel im Einsatz. Aktuell liegen folgende Mannschaften auf Tabellenplatz 1: 2erHerren 1, 2erDamen 2 sowie das 2erMixed-Team 1. Aktuell wurde dem Pressewart folgendes Ergebnis mitgeteilt: Die Zweier-Mannschaft Herren 2 spielte am 18.... mehr...

TC Steimel e.V.

Jahreshauptversammlung

Steimel. Hiermit lädt der Tennisclub Steimel e.V. satzungsgemäß zur Jahreshauptversammlung am 7. Februar 2020 in das Clubhaus des TC Steimel ein. mehr...

TSG Urbach-Dernbach e.V.

Jahreshauptversammlung

Urbach. Die TSG Urbach-Dernbach e.V. lädt am Freitag, 7. Februar 2020 zur Jahreshauptversammlung ein. Beginn 19:30 Uhr. Die Veranstaltung findet im Gemeinschaftshaus Urbach statt. mehr...

Karate-Club Puderbach e.V.

Philipp Walger erkämpft Silber bei der Youth League

Puderbach. Während vielerorts am zweiten Dezemberwochenende 2019 ein besinnlicher zweiter Advent gefeiert wurde, nutzte Philipp Walger vom Karate-Club Puderbach e.V. das Wochenende, um das Jahr mit der letzten internationalen Großveranstaltung im Karatewettkampfbereich erfolgreich abzuschließen. mehr...

15 neue Sport-Inklusionslots*innen nehmen Arbeit auf

„Inklusionshelden“ legen los

Rheinland-Pfalz. Der Startschuss ist erfolgt: Nach erfolgreichem Abschluss der drei wichtigsten Qualifizierungsschulungen haben die 15 neuen Sport-Inklusionslots*innen am 1. Januar ihre Arbeit aufgenommen. Die Lots*innen sind als Berater*innen rund ums Thema Sport und Inklusion in Rheinland-Pfalz flächendeckend unterwegs. mehr...

Anzeige
 

Silvesterlauftreff Puderbach

Mit Trainingslauf das Jahr beendet

Puderbach. Bei Sonnenschein startete der Lauftreff Puderbach an Silvester zum letzten gemeinsamen Trainingslauf des Jahres 2019. Seit nunmehr 29 Jahren wird diese Tradition, dank Lauftreffchef Karl-Werner Kunz, gepflegt. Wie immer konnten die Ausdauersportler wählen, ob sie 10, 14 oder 21 km lange Strecken durch den Naturpark Westerwald absolvieren wollten. Nach der letzten Trainingseinheit im Jahr... mehr...

KSC Puderbach

Zwei Mal Silber und ein Mal Bronze beim Karate Cup Sittard

Puderbach. Das letzte Turnier des Jahres findet nun fast schon gewohnheitsmäßig für die KSC Athleten in Sittard/Niederlande statt. Mit seinem stark besetzten Starterfeld und seinen unterhaltsamen Showeinlagen ist es ein attraktives Kumite-Turnier vor den Ferien. 485 Nennungen aus elf Nationen traten auf sechs Tatamis an, darunter zehn KSC Sportler. Nahezu zeitgleich auf vier Tatamis starteten zunächst die fünf U10er. mehr...

TC Steimel e.V.

Jahreshauptversammlung

Steimel. Hiermit lädt der Tennisclub Steimel e.V. satzungsgemäß zur Jahreshauptversammlung am 7. Februar 2020 in das Clubhaus des TC Steimel ein. Beginn ist um 19 Uhr. Nachstehend die Tagesordnung. mehr...

TuS Dierdorf 1893 e.V.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Dierdorf. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins 1893 e.V. Dierdorf am Freitag, 24. Januar 2020 sind alle Mitglieder ins Waldhotel Dierdorf eingeladen. Die Versammlung beginnt um 20.15 Uhr. mehr...

Hallenfußball im Westerwald

Teams vorzeitig ausgeschieden

Puderbach/Dierdorf. Der Fußball startet in das neue Jahr. Zunächst zwar nur in der Halle, doch in drei Wochen auch wieder auf dem Platz. Zumindest wenn das Wetter dies zulässt. Nichts zu holen gab es allerdings am letzten Wochenende für die Clubs aus der Region, die beim Hallenturnier in Hachenburg zum Jahresauftakt aufliefen. Gleich mit drei Teams waren die Kicker aus der Region beim EWM-Cup vertreten. mehr...

Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
 
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.