BLICK aktuell - Politik aus Kaisersesch

Politik #Kaisersesch

SPD Cochem-Zell

Langjährige Mitglieder wurden verabschiedet

Kreis Cochem-Zell. Auf einer Jahreshauptversammlung wählten die Delegierten des SPD-Kreisverbands Cochem-Zell einen neuen Vorstand. Einige langjährige Vorstandsmitglieder stellten sich nicht mehr zur Wahl und wurden daher aus dem Vorstand verabschiedet. Benedikt Oster dankte Heike Raab, Ksenia Stähle-Müller, Günter Labonte und Rudolf Mattar, die aus dem Vorstand ausschieden. mehr...

Gewinner beim Stadtradeln stehen fest!

Kreis radelt einmal um die Welt

Cochem-Zell. Die Kreisverwaltung Cochem-Zell freut sich über eine rege Teilnahme an der Kampagne Stadtradeln . Vom 5. – 25. September sind 288 Personen in die Pedale getreten und in 22 Teams zusammen mehr als einmal um den Erdball gefahren. Die 55.244 Kilometer entsprechen rund 0,9 Kilometern pro Einwohner und einer CO2-Einsparung von 8 Tonnen. Unter den teilnehmenden Kommunen in Rheinland-Pfalz belegt... mehr...

Alternative Wohnmöglichkeiten für Flutopfer entstehen auch in Bad Neuenahr, Heimersheim und Ramersbach

Tiny Houses sollen im November bezugsbereit sein

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Durch die Flutkatastrophe Mitte Juli dieses Jahres haben zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner im Stadtgebiet ihr Haus vollständig verloren oder es wurde in einem solchen Ausmaß beschädigt, dass es aktuell nicht mehr bewohnbar ist. Um die Betroffenen der Flutkatastrophe in dieser schweren Zeit zu unterstützen, hat die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler insgesamt 64 Tiny Houses bestellt. mehr...

SPD Cochem-Zell

Neuer Vorstand tagt

Kreis Cochem-Zell. Der neue Vorstand des SPD-Kreisverbands Cochem-Zell hat sich zu einer ersten konstituierenden Sitzung getroffen. Der alte und neue Kreisvorsitzende Benedikt Oster begrüßte bekannte Gesichter, aber auch neue Vorstandsmitglieder. Oster freut sich über frischen Wind: „Wir haben in den letzten zwei Jahren eine tolle Arbeit mit einem sehr engagierten Vorstand geleistet. Die Kommunalwahl,... mehr...

CDU-Gemeindeverband Kaisersesch

Mitgliederversammlung

Kaisersesch. Zu einer Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Kaisersesch hat der Vorsitzende, Gerhard Weber, die Mitglieder für Montag, 18. Oktober um 19 Uhr in die Alte Schule nach Kaisersesch eingeladen. mehr...

MdL Benedikt Oster (SPD): Kinder und Jugendliche nach Corona stark machen

Kreisjugendamt erhält 157.000 Euro aus Maßnahmenpaket

Kreis Cochem-Zell. „Kinder und Jugendliche stärken, sie unterstützen und sie fit für die Zukunft machen – das ist das Ziel einer gemeinsamen Vereinbarung des Bildungsministeriums und der Kommunalen Spitzenverbände. Insgesamt stehen 14 Millionen Euro aus dem Bundesprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche in den Jahren 2021 und 2022“ zur Verfügung. Damit können die Jugendämter mehr... mehr...

Neues zur Eifelquerbahn

Freischnitt hat begonnen

Kaisersesch/Kötterichen. Die Deutsche Bahn (DB) hat einen sehr ambitionierten Zeitplan zum Wiederaufbau der Eifelstrecke: Schon Ende diesen Jahrs sollen die ersten Züge wieder auf dem Abschnitt von Trier nach Auw an der Kyll verkehren, und auf der ganzen Länge der Gesamtstrecke will man „bis zum Sommer 2023 eine erste Befahrbarkeit erreichen“. Leider blieb bisher unbeantwortet, was die DB unter einer „ersten Befahrbarkeit“ versteht. mehr...

Bundestagswahl im Kreis Cochem-Zell: CDU muss kräftig Federn lassen- SPD gewinnt deutlich - FDP stark

Dr. Marlon Bröhr wird Nachfolger von Peter Bleser

Cochem-Zell. Zwar bleibt die CDU im Wahlkreis Mosel/Rhein-Hunsrück (200) auch nach dieser Wahl künftig die stärkste Kraft, sah sich allerdings einem herben Stimmenverlust ausgesetzt. Ihr Kandidat Dr. Marlon Bröhr hat sich zwar das Direktmandat gesichert, konnte bei dem Wahlergebnis aber mit Abstand nicht an das positive Votum seines Vorgängers Peter Bleser anschließen. Selbst im Kreis Cochem-Zell fuhren die Christdemokraten deutliche Verluste ein. mehr...

Anzeige
 

Wirtschaft und Politik im Dialog: Diskussionsrunde des Wirtschaftsrats der CDU e.V. zum Neuaufbau des Ahrtals

Wie sieht das Ahrtal in fünf oder zehn Jahren aus?

Koblenz. Der Neuaufbau des Ahrtals ist eine Aufgabe, der die dortige Region noch Jahre beschäftigen wird. Doch wie gelingt dieser am Besten? Was sind die dringendsten Aufgaben, nachdem die ersten Schäden beseitigt wurden und milliardenschwere Hilfspakete auf den Weg gebracht wurden? mehr...

Wahlergebnis im Wahlkreis 200 zur Bundestagswahl 2021

Dr. Marlon Bröhr (CDU) holt Sieg im Wahlkreis Mosel-Hunsrück

Region. Mit 34,3 Prozent der Erststimmen kann Dr. Marlon Bröhr (CDU) sich gegen Michael Maurer (SPD), 26,9 Prozent durchsetzen und wird damit in den Deutschen Bundestag einziehen. Bei den Zweitstimmen im Wahlkreis 200 konnte sich ebenfalls die CDU mit 29,0 Prozent dicht gefolgt von der SPD mit 28,5 Prozent durchsetzen. mehr...

Wahl zum 20. Deutschen Bundestag

Bundestagswahl 2021: Alle Kandidatinnen und Kandidaten

Region. Am 26. September findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Jede Wählerin und jeder Wähler hat zwei Stimmen. Mit der Erststimme wird die oder der Wahlkreisabgeordnete im Wege der Direktwahl gewählt. Sie wird auf der linken Stimmzettelhälfte abgegeben. Mit der Zweitstimme, die auf der rechten Stimmzettelhälfte vergeben wird, wählt man die Landesliste einer Partei. Blick aktuell möchte... mehr...

Dr. Harald Bechberger, AfD

Dr. Harald Bechberger (69 Jahre) ist Studienleiter im Ruhestand und wohnt in Boppard-Buchholz. Seine Schwerpunktthemen liegen u.a. in den Bereichen der Familienpolitik, der Bildung und der Gesellschaft. Dr. Harald Bechberger will weiter an seiner Lebensaufgabearbeiten, nachträgliche Chancengerechtigkeit zu fördern. Er will Nachhaltigkeit in der Familienpolitik sowie die Dezentralisierung der Verwaltung zum Bürokratieabbau für mehr Bürgernähe. mehr...

Heinz Alfred Wössner, Freie Wähler

Diplom-Kaufmann Heinz Alfred Wössner (70 Jahre) ist seit mehr als 30 Jahren in der Kommunalpolitik tätig. Dies unter anderem als Ortsbeirat, im Verbandsgemeinderat und als ehrenamtlicher Beigeordneter. Wössner möchte Bürgerbedürfnisse und kommunale Interessen stärker im Bund einbringen. Sicherheit und Stabilität für den Bürger ist sein Hauptziel. Er ist verheiratet und hat ein Kind. mehr...

Carina Konrad, FDP

Carina Konrad (38 Jahre) und Diplom-Ingenieurin ist seit 2017 Bundestagsabgeordnete. Sie ist die stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft. In 2016 übernahm sie das Amt der FDP-Kreisvorsitzenden im Rhein-Hunsrück-Kreis. Sie bewirtschaftet zusammen mit ihrer Familie einen landwirtschaftlichen Betrieb. Carina Konrad kommt aus Simmern, ist verheiratet und hat drei Kinder. mehr...

Politik Regional
Anzeige
Umfrage

Seit September liegen Spekulatius und Christstollen in den Supermarktregalen: Zu früh oder richtig?

Viel zu früh!
Könnte ich das ganze Jahr essen!
Brauche ich auch an Weihnachten nicht!
Mir egal.
Kommentare
Matthias Natterer:
Totholz belibt liegen und Bremmholz das in 33cm Scheite gelagert wird muss weg weil es Brücken zerstört? Genau mein Humor...Am besten gleich noch Parkverbot für Fahrzeuge aller Art im gesamten Flutgebiet. Grills ,müssen natürlich auch von der Terasse , genauso wie alle Gartenmöbel ect. Alre Falter das...
Karl-Heinz:
Welche Fachleute vom ADD haben diese Verordnung rausgegeben??? Die ohne Gehirn und Ahnung!! Waren die grossen Bäume auch Feuerholz!!...
Michael Krämer:
Als wenn Brennholz was in der Regel 33 cm lang an Brücken hängen bleibt Man sollte mal lieber das ganze umgefallene Stammholz und Sträucher die am Ufer liegen aufarbeiten und nicht die Schuld bei den privaten suchen !...
Gertie :
Aha wusste nicht dass dass Brennholz am Stück gelagert wird . Sorry es ist doch eher dass nicht wegräumen von Unterholz am wassernähe, 25 cm brennholzstücken können sich nicht so verkanten . Da sucht man wieder ein schuldige anstatt mal die Augen auf zu machen. Was macht man mit Autos,Containern ,Mülltonnen...
A.Hoffmann:
Ergreifende Bilder aber der Bildanzeige hätte man eine Funktion zum ausblenden hinzufügen müssen...
Klaus Rinke:
Sehr guter erster Schritt für die Betroffenen.Und der Vorschreiben oben ......nur Rummotzen sonst nichts?Anstatt das zu Unterstützen erstmal nieder machen.Lachhaft so etwas.Es wird etwas Gutes Geschaffen und nur das zählt....
J.Thul:
Ich kann dem G. Friedrich zustimmen , das sind mehr Fertig- Garagen als was zum wohnen ! Da könnte man sich mehr einfallen Lassen ! Da wird man wirklich depressiv drin ! Ist ok für Bauarbeiter auf Großbaustelle in Afrika , aber nicht für die Senioren im Ahrtal..........
Manfred Jackl:
Was soll bitte der Negative Kommentar Hr/Fr Friedrich? Waren sie schon vor Ort und haben Sie es in Augenschein genommen? Anstatt dieses Engagement zu würdigen, fällt Ihnen nichts besseres ein, als es mies zu machen! Ich freue mich für die Senioren, dass diesen eine solche Möglichkeit geboten wird....
 
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert
Service