BLICK aktuell - Politik aus Lahnstein

Politik #Lahnstein

SPD Rheinland-Pfalz

Ordentlicher Landesparteitag auf 2021 verschoben

Rheinland-Pfalz. Die SPD Rheinland-Pfalz verschiebt ihren ursprünglich für den 31. Oktober in der Halle 45 in Mainz geplanten ordentlichen Landesparteitag auf das kommende Jahr. Darauf verständigte sich der SPD-Landesvorstand am Donnerstag. mehr...

Wahlkreisvertreter-Versammlung in Koblenz

Überwältigende Mehrheit für Josef Oster

Koblenz. Die Delegierten der CDU-Kreisverbände Mayen-Koblenz, Koblenz und Rhein-Lahn haben den Bundestagsabgeordneten Josef Oster mit überwältigender Mehrheit für die Bundestagswahl im kommenden Jahr zum Direktkandidaten aufgestellt. Bei der coronakonform organisierten Wahlkreisvertreter-Versammlung im großen Saal des Koblenzer Soldatenheims auf der Horchheimer Höhe wurde der 49-Jährige, der seit 2017 dem Deutschen Bundestag angehört, mit 100 Prozent der Stimmen gewählt. mehr...

Anzeige

Rhein-Lahn-Kreis informiert zum Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz

Corona: Drei Gefahrenstufen auf Ebene der Landkreise

Rhein-Lahn-Kreis. Für den Fall weiter steigender Infektionszahlen hat das Land, wie Landrat Frank Puchtler informiert, einen Präventions-Stufenplan als „Corona Warn- und Aktionsplan RLP“ beschlossen. mehr...

Nach Zugunglück in Lahnstein

Auftrag an Fachbüro vergeben

Rhein-Lahn-Kreis. Landrat Frank Puchtler hat einen Auf-trag an das externe Fachbüro Björnsen Beratende Ingenieure als Fremdgutachter verge-ben. Der Auftrag beinhaltet die Prüfung der von der DB vorzulegenden Sanierungspla-nung, die Kontrolle bei deren Umsetzung sowie bei der kompletten Schadensbehebung in Lahnstein. So hat das beauftragte externe Fachbüro unter anderem folgende Aufgaben im Detail: mehr...

60 Minuten SPD

Ein Blick nach Berlin

Bogel. Zum nächsten Termin „60 Minuten SPD“ lädt der Kreisverband Rhein-Lahn die Landtagsabgeordnete und designierte Bundestagskandidatin Tanja Machalet ein. Als haushaltspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion und Mitglied des Gesundheitsausschusses im rheinland-pfälzischen Landtag hat Tanja Machalet bereits jetzt politisch viel bewirken können. Doch gerade in der Gesundheitspolitik werden viele wichtige Entscheidungen nicht in Mainz, sondern in Berlin getroffen. mehr...

SPD Lahnstein vor Ort

An der Ruppertsklamm muss gehandelt werden

Lahnstein. Die Ruppertsklamm bei Lahnstein gehört sicher zu den Höhepunkten des Rheinsteigs, so die Lahnsteiner Sozialdemokraten unisono. Zunehmend mehr Touristen und Wandergruppen genießen den Aufstieg in die wildromantische Klamm. mehr...

 

Mitgliederversammlung 2020 der Freien Bürgerliste Lahnstein (FBL)

Vorstand erhielt Vertrauen der Mitglieder

Lahnstein. Nah dran am Bürger - dieses Selbstverständnis will die Freie Bürgerliste Lahnstein weiter ausbauen, um weiterhin den Belangen der Bürgerinnen und Bürger Sorge zu tragen. Bei der Jahreshauptversammlung 2020 standen neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr und einem Ausblick auf die kommunalpolitische Arbeit der nächsten Monate Vorstandsneuwahlen auf der Tagesordnung. mehr...

Privates Johannes-Gymnasium Lahnstein

Podiumsdiskussion mit Christian Baldauf

Lahnstein. Durch Vermittlung des CDU-Direktbewerbers des Wahlkreises 8 für die bevorstehende Landtagswahl, Udo Rau, besuchte der Fraktionsvorsitzende im rheinland-pfälzischen Landtag und Spitzenkandidat der CDU, Christian Baldauf, den Wahlkreis. Dabei nahm sich Christian Baldauf auch eine Stunde Zeit für eine Podiumsdiskussion mit Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 im Johannes-Gymnasium in Lahnstein. mehr...

Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises

Turnhallenmodernisierung schreitet voran

Rhein-Lahn-Kreis. Der Rhein-Lahn-Kreis hat weitere Bau-leistungen zur Sanierung der Zwei-Feld-Schulturnhalle im Schulzentrum in Lahnstein verge-ben. Es werden Investitionen in die Erneuerung und den Ausbau des Sportbodens mit einer Gesamtsumme von 108.000 Euro vorgesehen, wie Landrat Frank Puchtler infor-miert. Die Modernisierung der großen Turnhalle im Schulzentrum Lahnstein ist Teil des Turnhallenmodernisierungsprogramms des Rhein-Lahn-Kreises als Träger von 14 Schu-len im Kreis. mehr...

Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises

Bahnresolution an Bundesverkehrsminister

Rhein-Lahn-Kreis. Landrat Frank Puchtler hat sich mit der vom Kreistag beschlossenen Resolution zum Bahnunglück in Lahnstein an die Deutsche Bahn und den Bundesverkehrsminister gewandt. mehr...

Rheinland-Pfalz führt „Corona Warn- und Aktionsplan RLP“ ein

„Wir brauchen weiterhin Ihre Unterstützung!

Rheinland-Pfalz. „Wir erleben aktuell weltweit einen deutlichen Anstieg der Corona-Infektionen. Wir Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder haben heute gemeinsam mit der Bundeskanzlerin in einer Videoschalte darüber beraten, wie wir einen weiteren Anstieg am wirkungsvollsten verhindern können. Teststrategie, Warnsystem und die Bereitschaft der Bevölkerung sind dabei die Schlüssel. Wenn... mehr...

IG Metall Senioren

Regionale Themen mit Innenminister besprochen

Koblenz. Karlheinz Knöll begrüßte am 10. September im Namen des Seniorenkreises der IG Metall Koblenz Roger Lewentz, Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz. Zu Beginn des Austausches hob der Innenminister die gute Zusammenarbeit der Landesregierung mit den Gewerkschaften im Land hervor. Zur strategischen Abstimmung bindet die Landesregierung die Gewerkschaften auch in Kabinettssitzungen ein, so der Minister. mehr...

Politik Regional
Anzeige
Umfrage

Halloween steht vor der Tür ... wie bereitet ihr euch auf die gruseligste Nacht des Jahres vor?

Da die Party dieses Jahr ausfallen muss, stricke ich schon an ein paar fiesen Überraschungen für meine Nachbarn.
Wie jedes Jahr: Ich werfe mir mein Hexen/Dämon/Vampir-Kostüm über und ziehe von Haus zu Haus.
Gar nicht. Wofür brauchen wir Halloween, wenn wir Karneval haben?
Ich freue mich schon auf den Besuch der kleinen Monster und habe kiloweise Süßigkeiten besorgt.
Oh. Stimmt - ihr erinnert mich daran, dass ich am 31. die Rolläden runter mache und das Licht auslasse.
So richtig kann ich mich für Totenköpfe und Kunstblut nicht begeistern ... ich freue mich auf Kugeln, Glocken und Sterne.
Anzeige
 
 
Kommentare
Harald Zobel:
Gute Ideen und Lösungsvorschläge, die in der Pandemie dienlich wären, interessieren viele Menschen nicht. Auch nicht wenn es um Kinder geht. Die physischen und psychischen Spätfolgen, die unsere Kinder durch das Tragen einer "Schutzmaske" erleiden, sind noch garnicht abschätzbar. Die Kritiker des Kommentars von Herrn Dr. Bollinger, glänzen vor allem durch Desinteresse und Halbwissen. Sie leisten hier keinen positiven Beitrag. Es geht wie immer nur um das diskreditieren der AfD, aufgebaut auf abgedroschenen Phrasen. Herr Dr. Bollinger und Herr Bleck sind hervorragende Politiker in Kommunal-, Landes-, und Bundespolitik. Sie interessieren sich noch für die Probleme der Bevölkerung. Was die Politiker der anderen Parteien in den letzten Jahren mit oder ohne "Abschluss" zustande gebracht haben, liest sich wie ein "Schwarzbuch der Politik" !
Patrick Baum:
@Antje Schulz, es ist völlig richtig, daß in der AfD Rheinland-Pfalz das Chaos herrscht. Nicht ohne Grund liegt die AfD in Rheinland-Pfalz in den aktuellen Umfragen zur Landtagswahl zum Glück deutlich unter ihrem Wahlergebnis von 2016. Der Grund dafür liegt in der katastrophalen Arbeit des AfD-Landesvorstands um die Führungspersonen Michael Frisch und Jan Bollinger. Inhaltlich hat die AfD Rheinland-Pfalz außer abstrusen Forderungen nichts zu bieten. Zum Leserkommentar von Natalie Bleck ist zu schreiben, daß diese auch eine AfD-Funktionärin ist. Sie ist auch die Ehefrau des AfD-Abgeordneten Andreas Bleck, der fast 20 Semester Semester erfolglos auf Lehramt studiert hat und jetzt ohne jeglichen Berufs- oder Studienabschluß im Bundestag sitzt.
Natalie Bleck:
Es nicht richtig, dass Herr Frisch die Maskenpflicht in Schulen befürwortet hat. Er sprach sich Ende April - als es noch deutlich weniger Daten zu Covid-19 gab - für eine Maskenpflicht im ÖPNV und beim Einkaufen aus. Und er hat kritisiert, dass die Landesregierung es versäumt hat, flächendeckend professionelle Schutzmasken für die Bevölkerung zu beschaffen. Und damit hat er Recht! Denn diese sind nun mal besser als selbstgenähte Baumwollmasken, wie erste Studien zeigen. Im Übrigen hatte die Regierung in den letzten Monaten ausreichend Zeit, Masken zu beschaffen und hat es wieder einmal versäumt.

Auf nach Bayern

juergen mueller:
Was heißt vor Kurzem? Eine mehrtägige Reise ausgerechnet nach Bayern, unter anderem nach Berchtesgaden. Interessant wäre zu erfahren, WER von den durchweg älteren Teilnehmern mittlerweile positiv getestet wurde bzw. entsprechende Symptome aufweist. Nicht immer auf den "Jungen" herumhacken - den "Alten" fehlt es ebenso an Vernunft, Einsicht und Rücksichtnahme. KEINER dieser Unvernünftigen trägt eine Maske, geschweige denn Abstand wird eingehalten. Wenn infiziert - dann bloß nicht jammern.
Lesetipps
GelesenEmpfohlen