Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Sport aus Lahnstein

Sport #Lahnstein

BBV Lahnstein

Zweite verlor im Auswärtsspiel

Emmelshausen. Sprungball am in der Konrad-Adenauer Halle in Emmelshausen: Der BBV Lahnstein II war zu Gast beim TSV Emmelshausen und verlor sein Spiel. „Die rote Laterne hat uns bei der Anreise geholfen, jetzt soll sie uns auch bei der Heimfahrt im Nebel begleiten, ist schon eine Art Sicherheit, wenn der Frühling kommt, geben wir sie dann weiter,“ so Trainer Mert Divar nach dem Spiel sarkastisch. Die Lahnsteiner fingen mit sieben Spielern an, das war das große Manko. mehr...

Fußball in der Region - Ergebnisse & Termine - Aktuell

Fußballer starten in das Jahr 2020

Bad Ems/Lahnstein. Die Fußballer verlassen langsam wieder die beheizten Räumlichkeiten und trauen sich auf das freie Feld. Auch in der Region sind die Kicker mit der Vorbereitung gestartet. Als erstes standen die Teams von Rot-Weiß Lahnstein in einem Testspiel auf dem Platz. Hier unterlag die B-Klassenmannschaft gegen die A-Jugend von Rot-Weiß Koblenz glatt mit 3:11. Die Reserve dagegen besiegte den SC SB Filsen mit 2:1. Die anderen Teams starten am kommenden Wochenende aus der Winterpause. mehr...

Hallenmeisterschaften des Tennisverbandes Rheinland in Andernach enden mit Überraschung bei den Herren

Köhne gewinnt mit Aufschlag-Stärke

Andernach. „Das waren rundherum gute Rheinlandmeisterschaften“, zog Hans Molitor, Sportwart des Tennisverbandes Rheinland, ein positives Fazit der Hallentitelkämpfe Winter 19/20 der Damen und Herren sowie der Altersklassen im Andernacher Tennistreff Mittelrhein. mehr...

TC Rhein-Lahn Lahnstein

Gleich sieben Kinder und Jugendliche gemeldet

Lahnstein. Bei der offenen Jugend-Hallenkreismeisterschaft des Tenniskreises Rhein-Lahn in Lahnstein hatten insgesamt sieben Kinder und Jugendliche des TC Rhein-Lahn gemeldet. In der Konkurrenz Mädchen U18 war Mara Gastorf angetreten. Sie spielte in einer Vierergruppe und konnte hier nach zwei Siegen und nur einer Niederlage den zweiten Platz belegen. Lisa Matz konnte bei den Mädchen U14 bis ins Halbfinale vorrücken. mehr...

FSV Rot-Weiß Lahnstein

Die E-Jugend war bei den Profis

Lahnstein. Zu einem einmaligen Event startete die E-Jugend des FSV Rot-Weiß Lahnstein nach Leverkusen. Die Jungs durften als sogenannte „Einlaufkinder“ die Bundesligaprofis von Bayer Leverkusen und des SC Freiburg beim Einlaufen in die Bay-Arena eskortieren. Auch das Gespann um Schiedsrichter Deniz Aytekin führten die Jungs ins Stadion. Ein absolutes Highlight für jeden der jungen Lahnsteiner Fußballer. mehr...

Turngemeinde Oberlahnstein, Abteilung Leichtathletik

Bei der Bezirks-Crossmeisterschaft in Neuwied gab es fünf Titel

Lahnstein. In diesem Jahr richtete die LG Rhein-Wied, zu der auch die Leichtathletik-Abteilung der TG Oberlahnstein gehört, die Bezirks-Crossmeisterschaft in Neuwied aus. Mit dabei waren neben 20 jungen TGO-Leichtathleten auch Eltern und Geschwister, die als Helfer bei der Zeitnahme, beim Kuchenverkauf oder als Streckenposten zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. mehr...

Anzeige
 

BBV Lahnstein lädt interessierte BasketballerInnen ein

Kugels-Karneval-Camp

Lahnstein. Für alle leistungsbewussten BasketballerInnen von 14 bis 18 Jahren öffnet der BBV Lahnstein im Rahmen des Kugels-Karneval-Camp die Türen der Rhein-Lahn-Halle. Drei Tage, vom 22. bis zum 24. Februar, von 10 bis 16:30 Uhr wird Mert Divar, Trainer des BBV Lahnstein, den Nachwuchsspielern des Großraumes Koblenz in Individualeinheiten den nötigen Feinschliff geben. „Wir wollen diesmal in Kleingruppen... mehr...

BBV Lahnstein informiert über Spielvorschau

Reisetag für die Mannschaften des BBV

Lahnstein. Während der BBV I spielfrei hat, geht es für die anderen BBV Teams auswärts weiter. Die U18 trifft am Samstag, 25. Januar, um 15:30 Uhr in der Halle Weststraße auf den TV06 Bad Neuenahr. Der Tabellenachte dürfte das Fischer-Team kaum richtig fordern, immerhin treffen die Lahnsteiner im Angriff doppelt so viele Körbe wie die Heimmannschaft. „Natürlich wollen wir auch diesmal unser Können zeigen. mehr...

Erste Ergebnisse des BBV Lahnstein nach der Winterpause

Krimi bis zum Schluss

Lahnstein. Der BBV Lahnstein beendete seine Winterpause und empfing den Bürgerverein Burgbrohl in der Rhein-Lahn-Halle in Lahnstein. Diese kamen allerdings nicht in voller Stärke, weder Lars Rupprecht noch Victor Kondratovets, Burgbrohls Topscorer, spielten. Bereits nach einigen Minuten traf BBV-Spieler Mike Sharma den ersten Dreier. Doch der Anfang des Spiels war alles andere als einfach, beide Mannschaften lieferten sich ein spannendes Duell. mehr...

Turngemeinde Oberlahnstein verliert in Rheinbrohl

Schlechter Start nach Winterpause

Lahnstein. Für die E-Jugend-Handballer der Turngemeinde Oberlahnstein ging es zur HSG Römerwall II nach Rheinbrohl. Nach der Winterpause sollte dies für die TGO das erste Auswärtsspiel im neuen Jahr sein. Von Anfang an hatten beide Mannschaften Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Dennoch konnte das TGO-Team bis zur 10. Minute eine 7:1 Führung erspielen. Plötzlich riss der Faden im Angriff und trotz guter Verteidigung im Tor von Silas Linder stand es zur Halbzeit 11:8 für die HSG Römerwall. mehr...

Rudergesellschaft Lahnstein 1922 e.V. beim Talentecup in Mainz

Vier Podestplätze errungen

Lahnstein/Mainz. Mit einer Gruppe von insgesamt 11 Sportlern hat die RGL dieses Jahr am Talentecup in Mainz teilgenommen. Erstmalig wurde neben dem Talentecup, welcher für die Kinder veranstaltet wird, auch ein Ergometertest über die Wettkampfstrecke von 1500m für die B-Junioren angeboten. Hier waren Jonas Koulen und Felix Kordon am Start. Felix konnte mit persönlicher Bestleistung das Rennen der Schwergewichte gewinnen. mehr...

TSC Rhein-Lahn-Royal Lahnstein

Neue Tanzangebote

Lahnstein. Das neue Jahrzehnt starten mit schwungvoller Bewegung beim Tanzen? Wie wär`s? mehr...

Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
 
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.