Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Lesen Sie Jetzt:
Uwe Klasen
Angeblich werden in Deutschland 869 Millionen t/a CO² erzeugt, wovon die Atmung der 83 Millionen Einwohner bereits über 80 Prozent (747 t/a CO²) dieser Emissionen ausmacht! Um die selbstgesetzten Einsparungsziele umsetzen müsste das Land also Entvölkert werden, hierin ist die Fauna noch nicht eingerechnet!
Uwe Klasen
Wenn die, bewusst geschürte, Klimahysterie eines geschafft hat, dann ist das die vollständige Destruktion der Lern- und Denkfähigkeit bei denen, die sich als Aktivisten bezeichnen oder deren Mitläufer sind. Sie sind nicht willens oder in der Lage, vermeintliche Studien, die jenseits des wissenschaftlich Diskutablen sind und nur zur Lenkung der auf diese Weise beeinflussten benötigt werden, zu hinterfragen!
K. Schmidt
Und wieder eine Meldung zur AfD, mit Leserkommentaren zur AfD, bei der mir dutzende Beispiele der anderen Parteien einfallen die es keinen Deut anders, geschweige denn besser machen. Und das ist dann auch der Grund, wieso die AfD überhaupt noch gewählt wird. Ein Bollinger kann sich so doof anstellen und darstellen wie er will, solange genug andere Politiker schlicht nicht mehr gewählt und angesehen werden (können) weil sie sich auch nur doof anstellen und darstellen werden sie weiterhin zu viele Wähler zu Bollinger und Co. verjagen.
Karsten Kocher
Den Worten im Leserkommentar von Frau Schulz ist zuzustimmen: Der Hang zur immer wiederkehrenden eitlen Selbstdarstellung bei Jan Bollinger ist an Peinlichkeit kaum noch zu überbieten.
Uwe Klasen
„Das Betreiben von Parteiausschlußverfahren …. Ein äußerst seltsames Demokratieverständnis“ --- So wie in der SPD gegen Herrn Sarrazin oder in der CDU gegen Frau Schirdewahn oder die Forderungen bei den Grünen bezüglich Herrn Palmer. Einem liberalen Demokraten wird dabei Angst und Bange!
Uwe Klasen
Ökologischer Fortschritt stellt wich aktuell wie folgt dar: Durch die, von Lobbygruppen gesteuerte, verkorkste, unüberlegte, unnötige und, vor allem anderen, UNSOZIALE sogenannte Energiewende häufen sich die Meldungen über Werkschließungen und Unternehmensverlagerungen, auch Traditionsstandorte und bekannte Marken wie z.B. WMF sind betroffen! Die, auf diese Weise, wegbrechenden Arbeitsplätze können durch Öko-Unsinn-Beschäftigungsverhältnisse nicht annährend kompensiert werden!
juergen mueller
Das "Endlosthema" KLIMANOTSTAND für Koblenz lässt uns nicht los - und das ist gut so. RZ 19.09.2019 - Scharfe Kritik von der FWG.ebenso richtig. Pilger/SPD macht das, was er offensichtlich am Besten kann:"Reden", verbunden mit markigen Worten und ebensolcher Versprechen,die keinen nennenswerten Wahrheitsgehalt haben - eben ein politischer Scheinriese ohne Wirkungsgrad.Ja, und von Heusinger/GRÜNE, ein sich neu als Fraktionsvorsitzender profilierender Grüner,dem anzuraten wäre,sich noch bewusster mit dem Thema Klima auseinander zu setzen. Mit einem liegen Wefelscheid/Altmaier falsch.Es hat in den vergangenen Jahren Beschlüsse/Entscheidungen für eine Verbesserung des Klimas gegeben,die aber entweder NICHT umgesetzt wurden,von vorneherein umstritten waren oder auf Jahre in einen Dornröschenschlaf verfielen.Was in anderen Städten kurzfristig möglich ist,scheitert in Koblenz einmal am fehlenden Geld u.der hinderlichen Gabe,etwas tot zu diskutieren,was unter die Dringlichkeitsstufe 1 fällt.
J. Holstein
Es stimmt mich traurig ständig von der Gefährdung von Arbeitsplätzen oder negativen Folgen für die Wirtschaft zu lesen. Also ob es beim menschengemachten Klimawandel etwas bringen würde, sich tot zu stellen oder gar gegen Ausländer zu hetzen. Ja, Folgen für die Wirtschaft wird es geben, so oder so. Diese werden aber katastrophaler ausfallen, wenn wir nichts unternehmen. Und, ja, mit wir meine ich nicht die Koblenzer, sonderen alle Menschen. Hier ist aber die Politik gefragt. Egoisten, die nicht weiter schauen als bis zum nächsten Wahlergebnis, die ihren Wählern nach dem Mund reden und unbequeme Wahrheiten verschweigen, die statt dessen lügen, leugnen und hetzen können wir uns in der Politik eigentlich schon lange nicht mehr leisten. Und, nein, ich bin keiner Verschwörungstheorie aufgesessen, sondern beschäftige mich schon seit Jahren mit den Zusammenhängen und dem Einfluß des Menschen auf das Klima. Diesen zu leugnen bedeutet schlicht, seine Wähler zu belügen. Pfui!
Uwe Klasen
Nirgendwo wird die Umwelt bereits so außergewöhnlich geschützt wie in Deutschland. Wir betreiben Mülltrennung, Recycling, rigorosen Gewässer- und Bodenschutz, aber auch alle sonstigen Umweltauflagen und Luftreinhaltungsvorschriften erfüllen allerhöchste Standards. Von den sogenannten Klimaaktivisten wird deshalb nun die Forderung nach noch mehr Umweltschutz über das schüren der selbsterdachten Klimakatastrophe vorgebracht, und alle, die (frei nach Immanuel Kant) nicht den Mut aufbringen, sich ihres eigenen Verstandes zu bedienen, laufen diesen Klima-Seelenverkäufern hinterher!
Siegfried Kowallek
Vom Schriftsteller Carl Zuckmayer stammt der auf den Rhein bezogene Ausdruck „große Völkermühle“, weil durch das Rheinland immer wieder Menschen verschiedener Völker kamen und ein sehr intensiver Austausch stattfand. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Bleck nutzt seine Führung durch die Römerwelt in Rheinbrohl dazu, die Notwenigkeit von Grenzen herauszustellen. Im konkreten Fall huldigt er indes der Grenze durch eine Besatzungsmacht, die nicht das gesamte germanische Gebiet erobern konnte. Trotz „Völkermühle“ - nicht nur im Rheinland, wenn woanders vielleicht auch weniger intensiv - ist es berechtigt, den Deutschen eine erstrangige Abstammung von den Germanen zuzubilligen, die von den Römern teilweise unterworfen wurden, was dann durch den Limes abgesichert wurde. Nicht nur in diesem Fall fände ich es unzweideutiger, Grenzen als Narben der Geschichte zu bezeichnen. Siegfried Kowallek, Neuwied
Uwe Klasen
„Fahrradstraßen“ --- Was bringen diese in der Stadt Koblenz, wenn diese zuerst einmal per Fahrrad kaum erreichbar ist. Alle Phantasten dahingehend sei Beispielsweise nur die rechtsrheinische Strecke von Neuwied-Engers nach Koblenz empfohlen, diese ist für Radfahrer die z.B. in der nun beginnenden dunkeln Jahreszeit, über diesen überwiegend beschwerlichen Weg versuchen nach Koblenz zu gelangen, mehr als Gefährlich!
Uwe Klasen
Ironischer Weise empfiehlt das IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change), der sogenannte Weltklimarat, zur Lösung des, angeblich "menschengemachten", Klimawandels den verstärkten Ausbau der Kernenergie und das Weltweit.
Uwe Klasen
"Altersarmut stoppen" --- Eine recht einfache Möglichkeit wäre, Energie radikal zu verbilligen, also die Steuern und Abgaben darauf zu reduzieren, aber die wohlstandsverwarlosten Politikdarsteller sind offensichtlich nicht in der Lage sich empathisch in die Ebene der Menschen zu versetzen, welche wirklich wenig Geld, zur Sicherung ihrer Lebensgrundlage, zur Verfügung haben. Solche Politikdarsteller schwafeln viel lieber von „sozialer Gerechtigkeit“ und ziehen sich dann in ihr Anwesen zurück!
juergen mueller
Klimanotstand, Klimaresolution, Zukunftsausschuss - Das ist Schwachsinn. Erst mal die Gegenwart auf die Reihe kriegen, dann an die Zukunft denken. Hätte man bereits vor Jahren die Gegenwart wahrgenommen oder sich zumindest ansatzweise mit der Zukunft beschäftigt, dann wäre es um unsere Gegenwart vielleicht besser bestellt und die Politik müsste sich keine schwachsinnigen Gedanken machen. Ich frage mich, ob das Gehirn von so manchem Politiker Arbeitslosengeld bekommt.
Uwe Klasen
„ökosozialistisch“ ---- Ausnahmslos alle sozialistischen Experimente der Menschheitsgeschichte mündeten zunächst in Stagnation, dann in Abstieg und Verarmung, einhergehend mit Unterdrückung, Unfreiheit, Lagern und (Massen)mord!
Uwe Klasen
„… wir gestalten die klimafreundliche und sichere Energiewende mit Sonne, Wind, Erdwärme und Biomasse … --- Wie immer, wenn Politikdarsteller leere Worthülsen von sich geben, dann beweisen sie damit Eindrucksvoll, wie wenig Sachverstand sie davon haben was sie gerade beschreiben! So muss, bedingt durch den Ausbau den volatilen Wind- und Solarstromgewinnung, das deutsche Stromnetz immer öfter mit Strom aus ausländischen Kohle- und Kernkraftwerken stabilisiert bzw., entgegen jeglicher Statistik der „Energiewender“, mehrheitlich sogar Strom importiert werden!
Uwe Klasen
Dazu zwei Ergebnisse der Konferenz der Ex-Muslime in Berlin: „Tatsächlich sei die weibliche Verhüllung weder ein Akt der individuellen Selbstbestimmung noch der Religionsfreiheit – und erst recht nicht lediglich Ausdruck eines bestimmten Modegeschmacks.“ ---- „Im Islam sind Frauen prinzipiell nur Menschen zweiter Klasse.“
Andere Artikel
Umfrage

Kostenloser Personennahverkehr (ÖPNV) in Deutschland?

Ja, ich bin dafür!
Nein, auf keinen Fall.
Wer soll das bezahlen?
Ich bin für eine Ermäßigung bzw. günstigere Preise.
Ein besseres Angebot im ländlichen Raum wäre sinnvoller.
657 abgegebene Stimmen
Anzeige
 

 
Service
Lesetipps
GelesenEmpfohlen
Anzeigen Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.