juergen mueller
Corona offenbart auch hier den Zerfall einer Gesellschaft,die vor nichts zurückschreckt,die ihr Unvermögen,mit einer Situation zurechtzukommen wieder einmal erschreckend aufweist,die Disziplin,Anstand,Rücksichtnahme u.Gerechtigkeitssinn erfordert,auch ausgerechnet an denjenigen auslässt,die eh menschlichem egoistischem,fast pervertiertem Denken hilflos ausgeliefert sind - den Tieren, insbesondere Hunden u.Katzen. Hat sich Normalität eingefunden,wird man seinem aus purem Frust u.Langeweile erworbenem "Zeitvertreib" schnell überdrüssig. Dieser abartig weit verbreitete egozentrisch u.kaltschnäuzige Denkprozess ist ein Markenzeichen,der immer mehr Nachahmer findet.Schuld sind nicht diejenigen,die einen illegalen Welpenhandel betreiben,sondern die,die dies durch ihr abstruses,krankes Denken erst ermöglichen. Das nennt sich dann Boom.
juergen mueller
Sie haben Recht Herr Baldauf. Digitale Versäumnisse auf der ganzen Linie und zwar betreffend ganz Deutschland.Dass es auch anders geht u.uns andere Länder weit voraus sind,ist normal.In Deutschland braucht man immer etwas länger u.kommt erst dann in die Puschen (oder versucht es zumindest) wenn es geknallt hat.Und diesen Knall haben viele bis dato nicht gehört. Auch Sie nicht,Herr Baldauf.Sich jetzt an diesen Versäumnissen aufzugeilen,Kritik zu üben u.den schwarzen Peter nur anderen zuzuschieben,entlastet sie u.Ihre Partei nicht im geringsten.Wo war in den vergangenen Jahren ihr eigenes,im Schlummermodus befindliches digitales Denken?
Helmut Gelhardt
Herr Baldauf sollte der Fairness halber auch mal einen Blick ins CDU-geführte Baden Württemberg werfen. Dort bestehen die gleichen Probleme! Oder hat die Landesregierung RLP dort einen Sabotageakt vollzogen?
Gabriele Friedrich
Im Landkreis Viersen in der Stadt Willich hat man auch den Fehler begangen-bei der Neugestaltung des Markplatzes- schöne, alte Bäume zu entfernen und diese Flachmaten gepflanzt. Mit dem Ergebnis das keiner mehr dort hingeht. Denn- die Wespen halten sich da sehr gerne auf und wer noch? Die Tauben ! Und was machen Tauben??? Genau ! sch...Sch...Schachmatt !
Gabriele Friedrich
Dachplatanen- das Allerletzte das sind doch keine "Bäume". Diese häßlichen Dinger saufen mehr als 10 Elefanten und vertrocknen in heissen Sommern total und sie sehen häßlich aus. Ich hatte 3 Jahre lang in einer Apartmentanlage in NRW diese "Bäume" und die sind dann auch durch die flachen Wurzeln ordentlich schief geworden durch die Stürme. Sie werden auch braun bei zu großer Hitze. Stadtverwaltungen haben keine Ahnung. Ein Baum ist ein Nußbaum, eine Buche, Eiche, Kastanie, etc.pp-; macht was sinnvolles dahin. Eine Rotbuche spendet mehr Schatten als 5 dieser blöden Dinger. Bei der Zellkove ist es ja so, das dieser Baum ewig lange braucht um stark zu werden. Apfelbäume, da können sich die Leute dann Äpfel mit nach Hause nehmen. Irgendwie sehen unsere Städte mit dem immer gleichen Schwachsinn auch so aus. Egal wo man hinkommt= das Gleiche. Strengt euch doch mal etwas an in Koblenz !
juergen mueller
Dachplatanen - unter dem Gesichtspunkt des Klimawandels eine gute Lösung? NEIN. Sie fallen nicht unter Bäume "für" den Klimawandel. Bereits jetzt kämpft diese Baumart mit den Folgen des Klimawandels. Unter Bäume für die Zukunft fällt diese Baumart nicht. Warum deshalb gepflanzt, anstatt sich über Baumarten zu informieren, die ZUKUNFT haben..
Gabriele Friedrich
Wie wäre es denn mit einem Gitter vor solchen Fenstern? Wieviel ist geklaut worden ? Woher wussten die Täter, das dort Gelder liegen? Sehr unvernünftig im Ganzen.
Gabriele Friedrich
Da muß man den Beamten aber gratulieren für so eine erfolgreiche Arbeit. Spannend und sicher auch mit viel Adrenalin bei Einsätzen verbunden? Ich gehe so selten auf Verbrecherjagd;-) Ich hoffe aber, das die Justiz nicht wieder alles versemmelt mit Verfahrensfehlern und milden bis gar keine Urteile, weil etwas verjährt ist. Erfolg kann man nur haben, wenn man an einem Strang zieht. Die Zeit der Untersuchungshaft müßte auch verlängert werden, oder gar abgeschafft. In andern Ländern gibt es keine 1/2 Jahresfrist- die einen Prozess hinfällig werden lässt. Natürlich kann man je nach Land dann auch verschimmeln. Es ist also reine Glückssache wo man erwischt wird. Weiterhin viel Erfolg! ...natürlich den Ermittlern
Gabriele Friedrich
Messerstechereien, die gab es sicher immer schon mal, aber in den letzten mindestens 5 Jahren hat das Wort "Messer" für mich schon eine ganz andere Bedeutung. Schlimm ist das geworden, besonders wenn unschuldige Menschen und auch Polizeibeamte verletzt werden. Kein normaler Mensch kommt auf die Idee ein Messer mitzunehmen ! Auf jeden Fall müssen solche Taten härter bestraft werden und die Täter sollten auch sofort in Haft. Ich frage mich, ob wir überhaupt noch freie Plätze im "Knast" haben.
Gabriele Friedrich
Ein volles Leben und so viele Erinnerungen, die sicher auch geprägt haben. Eine "Grand Dame" -so sehe ich Frau Herbstrith, ein schönes Ambiente um sich herum und ich hoffe, sie ist friedlich eingeschlafen. Ich mag solche alten Frauen, denen man gerne zuhört und die auch etwas zu erzählen haben. Jedes Leben sollte einen Sinn haben. Herzliches Beileid
Gabriele Friedrich
Das sind Leute, die bewusst anderen Menschen Schaden zufügen und in Kauf nehmen, das jemand zu Tode stürzt. Solche Leute gehören hart bestraft falls man sie denn findet-was ich bezweifle.
Gabriele Friedrich
@Frau Köbberling, warum kann man alte Menschen nicht zu Hause impfen? Alle Menschen in D sind zigfach registriert, aber die Alten auf jeden Fall bei der Rentenanstalt. Die braucht man doch nur per Jahrgang anzuschreiben. Auch die Hausärzte könnte man hier einbinden. Es muss doch auch mobile Teams geben, die zur Impfung raus fahren. Ich könnte auch nicht ins Impfzentrum nach Polch fahren um dann noch mit 80 GdB anstehen zu müssen. Ich finde das ist alles ein richtiges, fertiges Chaos typisch Deutsch. Das Sie gewählt werden möchten, ist doch in Ordnung aber doch nicht wegen dieser "Hilfsaktion". Mir wäre das zu wenig. Mit freundlichen Grüßen
Anna Köbberling
Wofür genau soll ich mich schämen? Dass ich älteren Menschen helfen möchte? Dass ich dazu beitragen möchte, die Corona-Pandemie so schnell wie möglich zu bekämpfen? Dass ich - trotz Wahlkampf - in den nächsten Wochen eine meiner Mitarbeiterinnen komplett für diese Aufgabe abstelle? Dafür, dass ich als Abgeordnete eine möglichst gute Arbeit leisten möchte? Dafür, dass ich diese Aufgabe gern fortsetzen möchte und dafür gern wiedergewählt würde? Oder gleich dafür, dass ich überhaupt politisch aktiv bin, die Mitgestaltung unseres Gemeinwesens eine lohnende Aufgabe finde und dies mein Beruf geworden ist? Wenn Sie mir das bitte noch erläutern könnten... Danke!
juergen mueller
Ja - würde ich fast glauben, wenn da nicht die Landtagswahlen wären, man wiedergewählt werden möchte und man dazu jedes Mittel ausschöpft um an Stimmen heranzukommen. Schämt Euch.
Andere Artikel
Umfrage

Vorsätze für 2021: Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Gesünder ernähren
Mehr Sport treiben
Mehr Zeit mit Familie und Freunde verbringen
Umweltbewusster handeln
Weniger rauchen / ganz aufgeben
Ich habe keine Vorsätze fürs neue Jahr
Anzeige
 
Service
Lesetipps
GelesenEmpfohlen
Anzeigen Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.