Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Politik aus dem Maifeld

FWG Mayen-Koblenz

Digitale Innovationen müssen das Gemeinwohl stärken

Kreis Mayen-Koblenz. Heutzutage ist der Begriff der Digitalisierung in aller Munde. Die digitale „(R)Evolution“ hält indes Einzug in alle Daseinsbereiche des Menschen; so auch im Kreis Mayen-Koblenz. Aktuell stellt sich nur die Frage, wann und mit welcher Geschwindigkeit die Veränderungen eintreten werden und ob es dem Landkreis in diesem Zug gelingen wird, das Potenzial in diesem Bereich für sich sinnvoll zu nutzen. mehr...

AWO Kreisverband Mayen-Koblenz e.V. bestätigt Vorstand

Vorsitzender Alexander Daun mit großer Mehrheit wiedergewählt

Mayen-Koblenz. Auf der ordentlichen Kreiskonferenz des AWO Kreisverbandes Mayen-Koblenz e.V. in Polch wurde der geschäftsführende Vorstand in seinem Amt bestätigt. Neben dem Vorsitzenden Alexander Daun, Ortsverein Mayen-Stadt, wurden seine Stellvertreter Michael Walo, Ortsverein Polch, Jürgen Lehnigk-Emden, Ortsverein Ochtendung und Werner Macher, Ortsverein Mülheim-Kärlich, mit großer Mehrheit wiedergewählt. mehr...

Junge Union Mayen-Koblenz verzeichnet stärksten Mitgliederzuwachs

Laura Welling als Deutschlandrätin wieder gewählt

Mayen-Koblenz. Die Junge Union (JU) Rheinland-Pfalz tagte mit ihrem jährlichen Landestag in Pirmasens. Neben intensiven Diskussionen und spannenden Reden von Spitzenpolitikern wie der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, dem rheinland-pfälzischen CDU Fraktionsvorsitzenden Christian Baldauf und dem JU-Bundesvorsitzenden Tilman Kuban, wurde auch die ehemalige Kreisgeschäftsführerin, Laura Welling, als Deutschlandrätin wiedergewählt. mehr...

Junge Union Mayen-Koblenz verzeichnet stärksten Mitgliederzuwachs in Rheinland-Pfalz

Auszeichnung auf dem Landestag

Pirmasens. Die Junge Union (JU) Rheinland-Pfalz tagte kürzlich mit ihrem jährlichen Landestag in Pirmasens. Neben intensiven Diskussionen und spannenden Reden von Spitzenpolitikern, wie der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, dem rheinland-pfälzischen CDU Fraktionsvorsitzenden Christian Baldauf und dem JU-Bundesvorsitzenden Tilman Kuban, wurde auch die ehemalige Kreisgeschäftsführerin, Laura Welling, als Deutschlandrätin wiedergewählt. mehr...

Freie Wählergruppe Maifeld e. V.

Unterschriftenaktion zum Zustand der Landesstraßen auf dem Maifeld

Münstermaifeld. Seit vielen Jahren ist der Zustand einiger Landstraßen auf dem Maifeld ein Problem für viele Bürger in der Verbandsgemeinde und auch für die vielen Pendler. Eine Pressemitteilung von Herrn Bürgermeister Mumm vom April 2019 und auch dem vielfachen Unmut der Bürger folgend, haben wir uns seitens der FWG-Fraktion im Verbandsgemeinderat Maifeld entschieden, eine Unterschriftenaktion für die Bürger zu ermöglichen. mehr...

Junge Union Koblenz-Montabaur

Trotz der Digitalisierung muss der Mensch im Mittelpunkt stehen

Koblenz. „Einfach mal machen.“ Diesen Ratschlag gab Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, den jungen Politikern im Rahmen seines Vortrags beim Bezirksausschuss der Jungen Union Koblenz-Montabaur mit auf ihren Weg. Habbel hatte zuvor Best-Practise-Beispiele verschiedenster Kommunen vorgestellt und erklärt, wie Digitalisierung auf kommunaler Ebene funktionieren kann. mehr...

Kreistagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Der Klimaschutz wird zum Thema

Mayen. Auf Initiative der Grünen im Kreistag brachte die Gemeinschaft aus CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP zur jüngsten Kreistagssitzung eine Resolution zum Klimaschutz ein, mit der Forderung sofortiger und ambitionierter Maßnahmen gegen die Klimakrise, um die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. mehr...

Junge Union Koblenz-Montabaur diskutiert

Digitalisierung von Kommunen und Zukunft des ländlichen Raums

Koblenz-Montabaur. „Einfach mal machen!“- Diesen Ratschlag gab Franz-Reinhard Habbel, Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, den jungen Politikern im Rahmen seines Vortrages beim Bezirksausschuss der Jungen Union Koblenz-Montabaur mit auf ihren Weg. Habbel hatte zuvor Best Practise-Beispiele verschiedenster Kommunen vorgestellt und erklärt wie Digitalisierung auf kommunaler Ebene funktionieren kann. mehr...

Anzeige
 

Demokratiezentrum Rheinland-Pfalz feiert mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer fünfjähriges Bestehen

„Fünf Jahre ‚Demokratie leben!‘ in Rheinland-Pfalz“

Rheinland-Pfalz. Seit 2015 setzt sich das Demokratiezentrum für eine vielfältige, gewaltfreie und menschenfreundliche Gesellschaft ein. So etwa die seit 2017 existierende mobile Beratungsstelle für Betroffene von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt „m*power“. Auf kommunaler Ebene nehmen 17 Gemeinden als „Partnerschaft für Demokratie“ am Bundesprogramm teil, und es existieren mittlerweile neun mobile Beraterinnen und Berater gegen Rechtsextremismus. mehr...

Migranten besuchen mit Beirat Haus der Geschichte

Mit Migranten über die Deutsche Geschichte ins Gespräch kommen

Kreis Mayen-Koblenz. Der Beirat für Migration und Integration des Landkreises Mayen-Koblenz und die AWO Rheinland haben gemeinsam mit Migranten und Ehrenamtlichen der Flüchtlingshilfe das Haus der Geschichte in Bonn besucht. Eine Vielzahl von Teilnehmern aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen nahm an der ausgebuchten Exkursion teil. mehr...

Kein „Original Play“ in rheinland-pfälzischen Kitas

Schutz von Kindern

Region. Der Präsident des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV), Detlef Placzek, äußert sich wie folgt zu der aktuell und bundesweit geführten Diskussion hinsichtlich des Bewegungskonzeptes „Original Play“: „Ich habe bereits im Oktober veranlasst, in den Kitas darauf hinzuweisen, dass diese Methode in Rheinland-Pfalz nicht gewünscht und nicht geduldet wird. Dem Landesamt ist kein... mehr...

Listerien in Wilke-Wurst: 37 Todes- und Krankheitsfälle werden geprüft

Nach Wurst-Skandal: Lebensmittelkontrollen optimieren und Produktrückrufe beschleunigen

Überregional. „Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit. Die Tatsache aber, dass es bereits bestätigte Todesfälle in diesem Zusammenhang gibt, und es sogar noch weitere sein könnten, ist sehr tragisch und macht sehr betroffen. Unsere Verbraucher haben ein Recht auf sichere Lebensmittel, sie müssen sich auf deren Unbedenklichkeit verlassen können. mehr...

Kreis SPD gratuliert gewählten Beiratsmitgliedern

Wahlen zeigen neue Aufgaben auf

Mayen-Koblenz. Am 27. Oktober wurde der Beirat für Migration und Integration in Mayen-Koblenz gewählt. Zweck des BMI ist es unter anderem, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund an der Integration innerhalb des eigenen Landkreises mitwirken zu lassen. Kandidieren konnten alle Einwohner des jeweiligen Landkreises, die sich für die Belange von Mitmenschen mit und ohne Migrationshintergrund einsetzen wollen. mehr...

Initiative der SPD-geführten Ampel-Koalition wird Rettungsdienstgesetz novellieren

Ruland: „Rettungsdienstgesetz wird zukunftsgerecht“

Mayen-Koblenz. Der Mayen-Koblenzer SPD-Landtagsabgeordneter Marc Ruland begrüßt die neuesten Entwicklungen bezüglich des Rettungsdienstgesetzes. Der Landtag hat Ende Oktober den Regierungsentwurf für eine umfassende Novelle des Landesrettungsdienstgesetzes in erster Lesung beraten. Rettungsdienstgesetze regeln unter anderem die Beförderung von kranken, verletzten oder sonstigen hilfsbedürftigen Personen... mehr...

Umfrage

GroKo einigt sich auf Grundrente - Was sagen Sie?

Toll, finde die beschlossene Grundrente gut.
Der Grundrenten-Kompromiss ist eine Mogelpackung.
Das löst nicht die Ursache des Problems z.B. zu geringe Löhne.
 
 
Kommentare
Axel Heitmann:
Der letzte Absatz hart an der Grenze. Als Angehöriger hat man da einen etwas anderen Blick. Wünschte meinem Vater wäre das nicht so passiert.
Antje Schulz:
Die Frage an den AfD-Landesvorsitzenden Uwe Junge lautet: Wann wird endlich Justin Cedric Salka aus der AfD rausgeschmissen?
Patrick Baum:
Die Wut über die Pietätlosigkeit der AfD Westerwald, vor allem der des Kreisvorstandes, ausgerechnet am 09. November ein "Schlachtfest" zu veranstalten, ist kaum in Worte zu fassen. Zu nennen sind hier der AfD-Kreisvorsitzende Jan Strohe, seine beiden Stellvertreter Justin Cedric Salka und Andreas Schäfer, sowie der Kreisschatzmeister Gilbert Kalb. Man kann hieran auch erkennen, daß dem AfD-Landesvorsitzenden Uwe Junge kein Glauben geschenkt werden kann mit seiner angeblichen Abgrenzung nach Rechtsaußen, was hier beim Kreisvorstand der AfD Westerwald deutlich sichtbar wird. Der stellvertretende AfD-Kreisvorsitzende Justin Cedric Salka wird mehrfach im Verfassungsschutzbericht zur AfD genannt. Nicht ohne Grund. Und beim AfD-Landtagsabgeordneten Joachim Paul aus Koblenz gibt es ganz starke Indizien dafür, daß Paul für eine NPD-Zeitschrift geschrieben hat. Der rechte Sumpf bei der AfD Westerwald und beim AfD-Landesverband Rheinland-Pfalz ist wohl noch tiefer als gedacht.
Lesetipps
GelesenEmpfohlen