Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Politik aus Meckenheim

Unabhängige Wählergemeinschaft Meckenheim

UWG-Kandidaten und Schwerpunktthemen

Meckenheim. Nach dem eher organisatorisch geprägten Beschluss zum Verzicht auf Wahlplakate an den innerörtlichen Straßen von Meckenheim und seinen Ortsteilen hat die Unabhängige Wählergemeinschaft nun auch ihre Wahlkreiskandidaten nominiert und ihre kommunalpolitischen Themenschwerpunkte definiert. mehr...

Coronavirus: Sachstand im Rhein-Sieg-Kreis

460 Infizierte im Kreis

Rhein-Sieg-Kreis. Im Rhein-Sieg-Kreis sind insgesamt 460 Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises führt die Kontaktpersonenermittlung durch. mehr...

Beschluss der Kultusministerkonferenz zu Schulprüfungen

Abi-Prüfungen finden wie geplant statt

Mainz. Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Dr. Stefanie Hubig: „Ich freue mich, dass wir uns in einer so schwierigen Situation innerhalb der Ländergemeinschaft auf einen gemeinsamen Beschluss geeinigt haben. Wir haben klare Vorgaben für unsere Schülerinnen und Schüler. Für sie ist es besonders wichtig, dass sie jetzt Planungssicherheit haben, gleichzeitig steht ihre Gesundheit für uns an erster Stelle.“ mehr...

Coronavirus: Bürgermeister Bert Spilles dankt den Bürgern für verantwortungsvolles Handeln

Verständnisvoller Umgang mit außergewöhnlicher Situation

Meckenheim. Das Coronavirus erfordert außergewöhnliche Maßnahmen, um dessen Ausbreitung zu verlangsamen und einzudämmen. So gilt seit dem 16. März ein generelles Betreuungsverbot für Kinder in Kindertageseinrichtungen und –pflegestellen. Auch die Schulen im Stadtgebiet wurden durch das Vorziehen des Beginns der Osterferien bis zum 19. April geschlossen. Daneben gibt es existentielle Beschränkungen für Gastwirte, Einzelhändler, Unternehmer und Obstbauern. mehr...

NRW-Ministerpräsident informiert zu Kontaktverbot

Nordrhein-Westfalen. Auf einer Pressekonferenz gab Ministerpräsident Armin Laschet bekannt, dass zukünftig ein Kontaktverbot für mehr als zwei Personen in Kraft tritt, welches streng kontrolliert werden soll. Zudem sei es ein Ziel die Notbetreuung für Kinder und Jugendliche an Schulen und Kitas für weitere Berufsgruppen auszuweiten. Laschet äußerte sich, dass die Bundeswehr zur Unterstützung zahlreicher Maßnahmen hinzugezogen wird. mehr...

NRW beschließt Rettungsschirm in der Corona-Krise

NRW-Rettungsschirm: Bereitstellung von bis zu 25 Milliarden Euro

Nordrhein-Westfalen. Am Sonntagmittag (22. März 2020) hat die nordrhein-westfälische Landesregierung in einer außerordentlichen Kabinettsitzung die rechtlichen Grundlagen für den am vergangenen Donnerstag (19. März 2020) angekündigten NRW-Rettungsschirm geschaffen. Die Landesregierung bewilligt die Bereitstellung von bis zu 25 Milliarden Euro für die Bewältigung der Corona-Krise. Damit werden die direkten und indirekten Folgen der Bewältigung der Corona-Krise finanziert. mehr...

UWG Meckenheim

Verzicht auf Wahlplakate

Meckenheim. Als aktiven Beitrag zu einem ressourcenschonenden und „optischen“ Umweltschutz bezeichnet Hans-Erich Jonen, Vorsitzender des Stadtverbandes der Unabhängigen Wählergemeinschaft Meckenheim, den Beschluss der Mitgliederversammlung der UWG, im Kommunalwahlkampf 2020 in der Stadt Meckenheim und in den Ortsteilen gänzlich auf jede Form der Plakatierung an den innerörtlichen Straßen zu verzichten. mehr...

 

SPD Meckenheim

Kita-Konzepte weiterentwickeln

Meckenheim. Eine permanente Fortschreibung des KiTa-Angebotes in Meckenheim wünscht sich SPD-Bürgermeisterkandidat Stefan Fassbender. „Die Öffnungszeiten müssen sich an den Bedürfnissen der Eltern, vor allen aber an denen von Alleinerziehenden“ ausrichten, so der SPD-Politiker. mehr...

Infoabend der Frauen Union

Zwei Kita-Jahre beitragsfrei

Meckenheim. Ein zweites beitragsfreies Jahr für Kita-Kinder, mehr Geld für die Familienzentren und die Sprachförderung: Am 1. August tritt in Nordrhein-Westfalen das reformierte Kinderbildungsgesetz in Kraft. Um die Auswirkungen für Erzieherinnen, Kinder und Eltern ging es bei einer Infoveranstaltung der Frauen Union (FU) Meckenheim im Mosaik-Kulturhaus; Gesprächspartner waren die Landtagsabgeordneten... mehr...

FDP Meckenheim

Heribert Brauckmann zum Spitzenkandidaten gewählt

Meckenheim. Auf ihrer diesjährigen Wahlversammlung wählte die Meckenheimer FDP am Donnerstag im Restaurant La Campana ihren FDP-Partei- und Fraktionsvorsitzenden Heribert Brauckmann (*1952, Soldat a.D.) zum Spitzenkandidaten für die Meckenheimer Kommunalwahl am 13. September. Bei seinem Dank für die einstimmige Wahl bekräftige er die Forderung der Meckenheimer FDP nach einem einheitlichen Tempolimit... mehr...

Wählervereinigung Bürger für Meckenheim (BfM)

Programme statt Plakate

Meckenheim. “Grüne wollen Papp-Plakate“, heißt es in einer Zeitung. Gänzlich auf Plakate verzichten wollen die Grünen aber nicht. Es sei noch zu früh, einen Kommunikationsweg im Wahlkampf völlig auszuschließen. Aber genau das hält die BfM für eine sinnvolle Maßnahme. Die UWG hat bereits angekündigt, keine Plakate zu kleben. Das wird von der BfM ausdrücklich begrüßt. Der „Kommunikationsweg Plakate“... mehr...

Wählervereinigung Bürger für Meckenheim (BfM)

Freimütige Aussprache zwischen BfM und Bürgern

Meckenheim. Zu Ihrer Reihe „BfM im Stadtgespräch“ hatte die Wählervereinigung Bürger für Meckenheim (BfM) die Bürgerinnen und Bürger in Lüftelberg sowie der Wohngebiete „Sonnenseite“ und „Im Siebenswinkel“ am 2. März in das Gemeinschaftshaus in Lüftelberg eingeladen. mehr...

SPD fordert gebührenfreie KiTas im gesamten Rhein-Sieg-Kreis

„Schluss mit dem Gebühren-Wirrwarr“

Rhein-Sieg-Kreis. „Schluss mit dem Gebühren-Wirrwarr im Rhein-Sieg-Kreis und eine echte Entlastung für die Familien“, fordert der SPD-Kreistagsabgeordnete Denis Waldästl. Mit einem Antrag, den die SPD-Kreistagsfraktion jetzt eingebracht hat, sollen gebührenfreie KiTas im gesamten Rhein-Sieg-Kreis realisiert werden. mehr...

Umfrage

Wie sehen Sie die aktuellen Entwicklungen aufgrund des Corona-Virus?

Mit Besorgnis.
Entspannt und eher optimistisch.
Mit großer Verunsicherung.
852 abgegebene Stimmen
 
 
Kommentare

Langjährige Mitglieder wurden ausgezeichnet

M.R:
Ich verstehe nicht wie man in Corona Zeiten noch diese Ehrungen vornimmt, kommen da immer noch Mitglieder trotz Versammlungsverbot zusammen ? Wie soll sich da die Jugend an Verbote halten ? wenn hier noch Übertretungen veröffentlicht werden ?
Antje Schulz:
Die AfD Rheinland-Pfalz besteht bei ihren Bundestags- und Landtagsabgeordneten aus überbezahlten Nichtskönnern.
juergen mueller:
Die AfD ist das Letzte,was man mit Demokratie u.Sozial in Verbindung bringen sollte. Da amüsiert man sich öffentlich über die Corona-Infizierung der Kanzlerin - man marschiert mit "mehreren" Personen in ein Krankenhaus um Blumen zu überreichen,Blumen,die man noch nicht einmal selbst bezahlt,sondern geschenkt bekommen hat - da prangert "Opa GAULAND" jetzt schon die Fehler der Bundesregierung in der Corona-Krise an - da spricht ein vom Virus des Nationalsozialismus verseuchter HÖCKE von einem Ende seines rechten Flügels,indem er lustig weiter agieren darf - da tönen MEUTHEN u.Co.von einer Zerschlagung des Höcke-Flügels,sitzen mit ihm aber weiterhin auf einer Bank - eine steuerflüchtige Schreiblase namens WEIDEL u.eine völlig braun-verblendete von STORCH schreien sich die Lunge aus dem Hals,indem sie gegen alles schießen was nicht deutsch ist. Die AfD, ein gefährlicher,intriganter,täuschungswilliger,konzeptloser,der Vergangenheit näher als der Gegenwart,zusammengewürfelter Haufen.
Markus H:
Ein Fünf-Punkte-Plan für eine Krise wie die aktuelle zeigt das Problem schon im Namen. Es existieren keine einfachen Lösungen für komplexe Probleme - also wird ein Fünf-Punkte-Plan auch das aktuell quasi komplexeste Problem überhaupt nicht lösen.
Lesetipps
GelesenEmpfohlen