Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Politik aus Mendig

Freie Wählergruppe Mayen-Koblenz e.V.

FWG MYK unterstützt Einrichtung eines Zukunftsausschusses

Kreis Mayen-Koblenz. Digitalisierung, Mobilität, Klimaschutz und weitere strategische Entwicklungen bestimmen unser heutiges Handeln und werden unsere Zukunft nachhaltig prägen. Die Freie Wählergruppe Mayen-Koblenz e.V. (FWG MYK) begrüßt, dass diese wichtigen Themen in der politischen Diskussion durch die Einrichtung eines Zukunftsausschusses in den Fokus gerückt werden. Dies hat der Kreistag in seiner Sitzung am 9.September 2019 beschlossen. mehr...

CDU Mayen-Koblenz

Kandidatenliste zur Wahl des Beirats für Migration und Integration aufgestellt

Mayen-Koblenz. Alle fünf Jahre werden in Rheinland-Pfalz die Beiräte für Migration und Integration in den Städten und Landkreisen neu gewählt. Die nächste Wahl findet am 27. Oktober statt. Zum ersten Mal stellt die CDU im Landkreis eine eigene Bewerberliste mit zehn Kandidaten und Kandidatinnen und drei Ersatzkandidaten und -kandidatinnen auf, die sich ehrenamtlich zur Arbeit in diesem Gremium bereit erklärt haben. mehr...

Mendiger Stadtrat tagte zum zweiten mal

Frank Post legt sein Mandat nieder

Mendig. Frank Post, der in der konstituierenden Sitzung des Mendiger Stadtrats am 27. August zum Beigeordneten ernannt wurde, hat sein Mandat als Ratsmitglied niedergelegt. Seine Nachfolgerin Jutta Neideck wurde in der jüngsten Stadtratssitzung am 10. September von Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel durch Handschlag verpflichtet und auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Pflichten hingewiesen. Das... mehr...

Mendiger Stadtrat verabschiedete ausgeschiedene Ratsmitglieder

Ehrung für langjährige kommunalpolitische Verdienste

Mendig. Im Anschluss an die Sitzung des Mendiger Stadtrats am Dienstag, 10. September hatte Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel die ausgeschiedenen Ratsmitglieder eingeladen, um diese gebührend zu verabschieden. Leider waren von den insgesamt neun Männern und sechs Frauen relativ viele verhindert. Dennoch bedankte der Stadtbürgermeister sich zunächst bei den ausgeschiedenen Ratsmitgliedern. Dazu zählte unter anderem Sven Ammel, der neun Jahre kommunalpolitisch für die Stadt Mendig aktiv war. mehr...

Zweite Sitzung des Beller Gemeinderates

Ausschussmitglieder und deren Stellvertreter gewählt

Bell. Zur zweiten Gemeinderatssitzung in der neuen Legislaturperiode begrüßte Ortsbürgermeister Stefan Zepp am Montag, 9. September die Beller Ratsmitglieder, einige Bürgerinnen und Bürger sowie VG-Bürgermeister Jörg Lempertz und die beiden Mitarbeiter der VG-Verwaltung Silvana Monschauer und Andreas Loeb. mehr...

Niedermendiger Seniorentreff zu Medikamentenfragen

Worauf man achten muss

Mendig.Beim von Pro-Mendig e.V veranstalteten Seniorentreff berichtete Dr. Irina Schlags von der Adler Apotheke über Interessantes und Wissenswertes aus dem Bereich der Medikamente. Nach der Begrüßung der Senioren, die sich wie immer zahlreich im Alten Casino eingefunden hatten, um einen gemütlichen und gleichzeitig geistig anregenden Nachmittag gemeinsam bei Kaffee und Kuchen zu verbringen, ging die Apothekerin auf die Thematik der Risiken und Nebenwirkungen von Medikamenten ein. mehr...

Bürgerinitiative Pellenzstraße Niedermendig begrüßt Anzeigetafeln

Ein erster Schritt ist gemacht

Mendig.In seiner Sitzung vom 10. September hat der Rat der Stadt Mendig über die Anschaffung von „Smiley“-Tafeln entschieden, die die Geschwindigkeit der passierenden Autos anzeigen. Die Beschaffung der Anzeigetafeln war eines der ersten Anliegen, die die Bürgerinitiative (BI) Pellenzstraße formuliert hat. Daher begrüßt die BI, dass diese nun endlich beschafft und installiert werden sollen – mehr als ein Jahr, nachdem sie den Wunsch erstmals geäußert hat. mehr...

FWM3/Die Linke: Stellungnahme zur zweiten Kreistagssitzung

„Jamaika“ schließt FWM3/Die Linke aus

Mayen-Koblenz. Musste noch eine neue Versorgungsvereinbarung mit der Case Projekt GmbH in Baar-Wanderrath- aufgrund kurzfristiger nichtöffentlicher Informationen an die Fraktionen- von der Tagesordnung der zweiten Kreistagssitzung abgesetzt werden, so wurde erfreulicherweise ein wichtiges Projekt in der Altenarbeit erneut beschlossen: Das Projekt Seniorenfürsorge wird für weitere zwei Jahre in den Verbandsgemeinden Maifeld und Mayen als Erprobungsmodell weitergeführt. mehr...

Anzeige
 

AfD-Fraktion im Kreistag

Für eine eindeutige Einspruchsregelung

Mayen. In der Kreistagssitzung des Kreistags Mayen-Koblenz wurde vor Kurzem über eine Zweckvereinbarung zur Übernahme von Aufgaben des Landkreises Mayen-Koblenz in der Jugendhilfe durch die Stadt Trier als Schwerpunktjugendamt beraten. Dabei ging es insbesondere um Aufgaben, welche die Verfahrensweise mit Unbegleiteten minderjährigen Ausländern (UmA) betreffen. mehr...

Sozialdemokraten haben im Bundeskabinettentscheidende Änderung durchgesetzt

Kreis-SPD: „Soli-Abschaffung stärkt Solidarität“

Kreis Mayen-Koblenz. Ende August beschloss das Bundeskabinett auf Initiative von Olaf Scholz (SPD), Bundesfinanzminister, eine weitestgehende Abschaffung des Solidaritätszuschlages. Hierzu erklärt der Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes Mayen-Koblenz, Marc Ruland, Landtagsabgeordneter aus Andernach: „Mit dieser Entscheidung feiern wir einen starken Erfolg der Sozialdemokratie, durch den 90 Prozent aller Bürgerinnen und Bürger in Deutschland ab 2021 spürbar mehr Geld im Portemonnaie haben werden. mehr...

Gemeinnützige Körber-Stiftung fördert Gründergeist im Alter

Ruland: „Kandidaten aus MYK für ZUGABE-Preis gesucht!“

Kreis Mayen-Koblenz. Der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland (SPD) ruft zur Bewerbung für den ZUGABE-Preis der Körber-Stiftung im Jahr 2020 auf. Viele Jahre wirbt diese Stiftung bereits für einen neuen Blick auf die Potenziale im Alter. Bei diesem Preisausschreiben werden nun gezielt Gründerinnen und Gründer 60plus gefordert. Es wird auf Menschen ab 60 Jahren aufmerksam gemacht, die mit unternehmerischen... mehr...

Sitzung des Kreistages am 9. September 2019

Im Zukunftsausschuss soll Querdenken ermöglicht werden

Koblenz. Am 9. September kam der Kreistag zu seiner 2. Sitzung in der 11. Wahlperiode zusammen. Die Sitzung wurde nach rund viermonatiger krankheitsbedingter Abwesenheit vom wieder genesenen Landrat Dr. Alexander Saftig geleitet, der sich dazu beim Kreistag gleich eingangs für die vielen guten Wünsche bedankte. Der Kreistag hatte an diesem Tag erstmals eine vollkommen neue Sitzordnung eingenommen,... mehr...

Dr. Horst Knopp (AfD) zum Zukunftsausschuss und zur Klimaresolution

„Zukunftsausschuss – unnötige Doppelstruktur mit unklaren Kompetenzen“

Kreis Mayen-Koblenz. Auf der Sitzung des Kreistags Mayen-Koblenz vom 9.September wurde über den Antrag der Grünen/CDU/FDP-Koalition bezüglich der Bildung eines Zukunftsausschusses abgestimmt. Trotz unklarer Aufgabenstellung, ungeklärter Finanzierung und mangelnder Kompetenzabgrenzung zu den übrigen Ausschüssen wurde der Antrag der AfD-Fraktion auf Rücküberweisung des Antrags in den Kreisausschusses zur weiteren Beratung abgelehnt und der Bildung eines Zukunftsausschusses mit Mehrheit zugestimmt. mehr...

Mechthild Heil MdB (CDU) erteilt Absage an Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD)

„Mineralwasser ist hochwertiges Lebensmittel“

Bad Neuenahr-Ahrweiler.). Einen intensiven Meinungsaustausch führte die CDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil jetzt mit regionalen Vertretern des Bundesverbandes Deutscher Mineralbrunnen in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Aus Heils Sicht zu Recht beklagen die Mineralbrunnenbetriebe die einseitige Positionierung von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD), die zuletzt dazu aufrief, statt Mineralwasser lieber Leitungswasser zu trinken. mehr...

Umfrage

Kostenloser Personennahverkehr (ÖPNV) in Deutschland?

Ja, ich bin dafür!
Nein, auf keinen Fall.
Wer soll das bezahlen?
Ich bin für eine Ermäßigung bzw. günstigere Preise.
Ein besseres Angebot im ländlichen Raum wäre sinnvoller.
657 abgegebene Stimmen
 
 
Kommentare
Uwe Klasen:
Angeblich werden in Deutschland 869 Millionen t/a CO² erzeugt, wovon die Atmung der 83 Millionen Einwohner bereits über 80 Prozent (747 t/a CO²) dieser Emissionen ausmacht! Um die selbstgesetzten Einsparungsziele umsetzen müsste das Land also Entvölkert werden, hierin ist die Fauna noch nicht eingerechnet!
Uwe Klasen:
Wenn die, bewusst geschürte, Klimahysterie eines geschafft hat, dann ist das die vollständige Destruktion der Lern- und Denkfähigkeit bei denen, die sich als Aktivisten bezeichnen oder deren Mitläufer sind. Sie sind nicht willens oder in der Lage, vermeintliche Studien, die jenseits des wissenschaftlich Diskutablen sind und nur zur Lenkung der auf diese Weise beeinflussten benötigt werden, zu hinterfragen!
Lesetipps
GelesenEmpfohlen