Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
0 - 5 von 5 Artikel

DRK in Koblenz weitet sein Schnelltestangebot aus

07.12.2021 - 16:07h

Corona: Neue Schnelltest-Station in der Koblenzer Altstadt

mehr...

Impfen und schützen gegen Delta und Omikron

07.12.2021 - 16:02h

Nur ein kleiner Piks, aber eine große Hilfe für die Menschheit

mehr...

Jubiläumsjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

07.12.2021 - 16:01h

Jüdisches Leben in Koblenz und Umgebung seit 900 Jahren

mehr...

Lebenshilfe Koblenz

07.12.2021 - 15:59h

Grundlagenseminar

mehr...

Zwei Mitglieder der „Höhner“ positiv getestet

07.12.2021 - 13:46h

„Höhner Weihnacht“ in Koblenz abgesagt

mehr...

0 - 5 von 5 Artikel
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Es sieht sehr schön aus und eine tolle Aktion. Ich sehe darin eine Lichteraktion, Hoffnung haben die Leute dadurch nicht,. denn die Lichter gehen ja wieder aus. Hat noch kein Klimanwandler gefragt, wie hoch der CO2 Ausstoß war ?...
Gertrud Wolf:
Klasse Aktion vielen ank an die Ausführenden....
ursi Karrer:
gut 1500 Fahrzeuge - vom Quad über Traktoren aller Bauarten bis zum 4o Tonner - alles dabei! H A M M E R...
Gabriele Friedrich:
Es sind und bleiben Versager- die nicht in der Realität leben, keine Ahnung haben und vor allem kein Vorstellungsvermögen. Die Planer-Versager, TEIL III...
Elfi Bartosch:
Impfen ist sehr wichtig.Nur unsere Bürokratie steht vielem im Weg.Um 6Uhr in der Früh ist mein Mann am Samstag nach Lahnstein zur Booster-Impfung gefahren.Termine über's Internet ist unmöglich.Mein Mann ist Herzkrank und über 70 Jahre alt.Nach ca.2Stunden Wartezeit(in der Kälte)wurde ihm gesagt er könnte...
Petra Kaspar:
Es ist nur eine Frechheit,dass man sich als über 60 jahriger zu einer Boosterimpfung angemeldet hat und keine Impfung bekommt.Weder beim Hausarzt,oder beim Impfzentrum und man dadurch nicht mehr am öffentlichen Leben teilhaben kann.Wir sitzen als Bürger von Rheinlandfalz zuhause und werden genauso behandelt...
Gabriele Friedrich:
Ein 12 jähriger hat absolut gar nichts alleine im Dunkeln auf der Straße zu sein, erst recht nicht durch eine dunkle Unterführung zu gehen. Es kann mir keiner erzählen, das der nicht Eltern oder Betreuung anderseits hatte. Also Leute- die Unterführungen sind gefährlich, vor allem für Frauen, Kinder...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen