Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
0 - 50 von 466 Artikel

Aktuelle Fallzahlen im Kreis Ahrweiler

29.03.2020 - 16:01h

Weitere 5 Coronafälle: 68 infizierte Personen im Kreis

mehr...

Schwerverletzte nach Unfall auf A48 bei Höhr-Grenzhausen

29.03.2020 - 15:47h

Fahrbahnteiler durchbrochen und in Baum gekracht

Höhr-Grenzhausen. Auf der BAB 48, Rtg. Koblenz, ereignete sich bei km 7,6 (Gemarkung Höhr-Grenzhausen) ein Verkehrsunfall, wonach ein allein beteiligter Pkw nach rechts von der Fahrbahn abkam. mehr...

UPDATE: Anzahl der Coronafälle auf insgesamt 337 angestiegen

29.03.2020 - 12:23h

9 weitere Coronafälle im Kreis MYK und der Stadt Koblenz 9 weitere Coronafälle im Kreis MYK und der

mehr...

Handwerkskammer Koblenz warnt vor Kriminellen

29.03.2020 - 10:58h

Betrüger bieten Unterstützung für Soforthilfepaket an

mehr...

Coronavirus: 63 Personen im Kreis Ahrweiler infiziert

29.03.2020 - 10:08h

Weitere Coronafälle in Remagen und Sinzig

mehr...

Solidaritätsplattform des Sozialen Quartiers Vallendar in der Corona-Krise

28.03.2020 - 14:44h

Hilfsangebote von Mensch zu Mensch

mehr...

Aktuelle Fallzahlen im Kreis MYK und der Stadt Koblenz

28.03.2020 - 12:57h

23 weitere Menschen mit Corona infiziert

mehr...

Coronavirus: Aktueller Sachstand im Rhein-Sieg-Kreis

28.03.2020 - 09:44h

Kriterien für Coronatest gelockert: Ansturm auf Abstrichzentren befürchtet

mehr...

Initiative in Andernach will ältere Menschen vor einer Ansteckung mit Covid-19 schützen

28.03.2020 - 09:34h

Andernach hilft: Einkaufsservice für Senioren ins Leben gerufen

mehr...

Kreisgesundheitsamt appelliert:

27.03.2020 - 16:49h

„Wäller, ruft die Wäller Hotline an!“

mehr...

Corona im Rhein-Lahn-Kreis

27.03.2020 - 16:45h

70 Fälle im Kreis

mehr...

Rhein-Lahn-Kreis

27.03.2020 - 16:43h

Kreishaus ab sofort geschlossen

mehr...

WEISSER RING befürchtet deutlich mehr Gewalt zu Coronazeiten

27.03.2020 - 15:33h

Zunahme an Gewalttaten?

mehr...

Der schwierige Auftrag an die Kinder- und Jugendhilfe

27.03.2020 - 15:27h

„Systemsprenger“: Herausforderung und Herzenssache

mehr...

Maßnahmen gegen die schnelle Ausbreitung von SARS-CoV-2

27.03.2020 - 14:47h

Missachtung der aktuellen Einschränkungen wird teuer

mehr...

Coronavirus im Kreis Ahrweiler

27.03.2020 - 14:41h

Erster Todesfall im Kreis

mehr...

Brohler Kulturverein

27.03.2020 - 14:39h

Alles abgesagt

mehr...

LBM: Bau eines Moselradwegs in Ernst hat begonnen

27.03.2020 - 14:30h

610.000 Euro Baukosten

mehr...

SPD im Kreis Cochem - Zell

27.03.2020 - 14:25h

Landkreis Cochem-Zell erhält rund 1,5 Millionen Euro

mehr...

DRK Treis - Karden

27.03.2020 - 14:20h

Einkaufsservice

mehr...

Verbraucherberatung Cochem

27.03.2020 - 14:16h

Geschlossen

mehr...

Stadt Cochem

27.03.2020 - 14:12h

Feste abgesagt

mehr...

TV Cochem

27.03.2020 - 14:08h

Mitglieder helfen Mitgliedern

mehr...

JU Cochem-Zell beteiligt sich an Helferaktion

27.03.2020 - 14:06h

„Einkaufshelden“

mehr...

Ministerium fördert Hilfen für Ältere und Risikogruppen

27.03.2020 - 13:53h

Netzwerke werden unterstützt

mehr...

Wanderungen fallen aus

27.03.2020 - 13:31h

Termine erst wieder Ende April

mehr...

KreisVolkshochschule Neuwied

27.03.2020 - 13:20h

Fachkräfte für interkulturelle Arbeit ausgezeichnet

mehr...

Bis zu 150 Coronavirus-Proben am Tag können in Rheinbach genommen werden

27.03.2020 - 13:17h

Abstrichzentrum in Rheinbach eröffnet

mehr...

Bund beschließt Rettungsschirm für Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte und Reha-Kliniken

27.03.2020 - 13:15h

10 Milliarden-Euro-Hilfspaket geschnürt

mehr...

Coronavirus: Sachstand im Rhein-Sieg-Kreis

27.03.2020 - 13:11h

460 Infizierte im Kreis

mehr...

Kleinkunstbühne blickt optimistisch in die Zukunft

27.03.2020 - 13:02h

Viel Solidarität mit den Kulturschaffenden

mehr...

Judo Club Neuwied

27.03.2020 - 12:29h

Spenden für Pfingstzeltlager

mehr...

40 Jahre „Eine Welt Laden“

27.03.2020 - 11:56h

Feier fällt aus

mehr...

Landesregierung fördert kommunale und ehrenamtliche Nachbarschaftsnetzwerke

27.03.2020 - 11:53h

360.000 Euro als Unterstützung

mehr...

SPD im Landtag

27.03.2020 - 11:39h

Digitale Sprechstunden

mehr...

Agentur für Arbeit Neuwied berät regionale Unternehmen

27.03.2020 - 11:35h

Neuregelung des Kurzarbeitergeldes während der Corona-Krise

mehr...

Stadtbibliothek Neuwied

27.03.2020 - 11:31h

Onleihe

mehr...

Neuwied und palästinensische Kommune wollen kooperieren

27.03.2020 - 11:22h

Projektpartnerschaft mit der Stadt Surif unterzeichnet

mehr...

Hilfsangebot in Torney

27.03.2020 - 11:10h

Hilfsangebote

mehr...

Tierische Neuigkeiten im Neuwieder Zoo

27.03.2020 - 10:54h

Rothaubenturakos – Auffallend gefärbte Vögel

mehr...

Hospizarbeit im Kreis Neuwied

27.03.2020 - 10:48h

Briefaktion

mehr...

Stadt Neuwied

27.03.2020 - 10:43h

Pässe abholen

mehr...

Aktuell 112 positive Fälle im Landkreis Neuwied

27.03.2020 - 10:36h

Corona-Ambulanz in Asbach hat geöffnet

mehr...

Kreis testet weiterhin auf SARS-CoV-2

27.03.2020 - 09:56h

112 Corona-Fälle im Kreis Neuwied

mehr...

Mayener Corona-Testzentrum zieht um

27.03.2020 - 09:44h

„Corona-Ambulanz“ in der Weiersbachhalle

mehr...

Ehrenamtliches Engagement wird gefördert

27.03.2020 - 09:28h

Unterstützung für „Stille Helden“

mehr...

Trotz Ausnahmesituation: Der Kreis arbeitet weiter

27.03.2020 - 09:11h

Kontaktformular für Fragen an die Verwaltung

mehr...

0 - 50 von 466 Artikel
Umfrage

Wie sehen Sie die aktuellen Entwicklungen aufgrund des Corona-Virus?

Mit Besorgnis.
Entspannt und eher optimistisch.
Mit großer Verunsicherung.
974 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
 
Kommentare

Hilfen für Obdachlose

jueren mueller:
Und doch wäre es ein Akt der Humanität, christlich und sozial gedacht, wenn man der Aktion "Gabenzäune" eine Chance geben würde, zumal diese nur für eine begrenzte Zeit vonstatten ginge.Die von der Stadt als "zusätzlich" deklarierten Hilfen von Mampf u.Schachtel finden übrigens ganzjährlich als Normalität statt. Mir drängt sich der Verdacht auf,als wolle die Stadt nur von ihrem engstirnigen von endlosen Vorschriften behafteten Denken ablenken,da sie sich - es ist ja wieder Frühling - herausputzt ... da passen nun einmal "blaue Tüten" an öffentlichen Einrichtungen nicht in`s Bild - schon garnicht mit Menschen,die eh am Rande unserer Gesellschaft leben. Hinzukommt,dass man ja gerade in der jetzigen Krisenzeit allzu sehr mit sich selbst beschäftigt ist (wie aber ansonsten auch).
jueren mueller:
Da zeigt sich wieder dieser immerwährende sture Bürokratismus, der die Stadt fest im Griff hat. SONDERNUTZUNG!!! Was hier an einer NOTWENDIGKEIT in Krisenzeiten von Nöten ist bestimmt nicht der Bürokratismus,schon garnicht die Politik, sondern Menschlichkeit u.Hilfsbereitschaft. Großkotzige Reden führen,selbst satt sein u.im warmen hocken hat anderen noch nie geholfen. In diesen sogen.Tüten sind NICHT nur Lebensmittel,sondern auch (warme) Kleidung. Was hier die STADT mal wieder umtreibt ist ihr krankhafter Ordnungsfimmel,das Festhalten an Vorschriften.Schadet es z.b. dem Ansehen der STADT,wenn für eine begrenzte Zeit/Aktion auch an öffentlichen Zäunen "Hilfsartikel" hängen?Eine humanitäre Aktion u.Hilfe für diejenigen,die auf der Straße damit leben müssen,dass für sie nur noch eingeschränkt (oder garnicht) öffentliche Toiletten,Aufwärmmöglichkeiten u.Verpflegungsmöglichkeiten vorhanden sind. Das steht im Widerspruch zu den Phrasen von CDU/SPD christlich u.sozial zu handeln. Schämt EUCH
jueren mueller:
"WIR" - das Unwort des Jahres 2020 (nicht nur) der SPD. Dass die Corona-Krise Auswirkungen auf alle Lebensbereiche hat,dafür bedarf es keines gesonderten Hinweis der SPD.Es soll unter der Bevölkerung tatsächlich Menschen geben,die selbstständiges,realistisches Denken beherrschen. AUSSETZUNG der Gebühren für Außenbestuhlung/bei Wiedereröffnung Ermäßigung - AUSSETZUNG der Gebühren für Wochenmarktstände.Widersinniger können solche Gedankengänge nicht sein.In einer solchen existenzbedrohenden Situation Gebühren für etwas zu erheben,was überhaupt NICHT stattfindet rechtfertigt bereits den Fingerzeig,sich an den Kopf zu fühlen.Von Unterstützung kann hier wohl keine Rede sein.Nicht mögliche,sondern KONKRETE Maßnahmen sind gefragt.Die politische Arbeit des Rates ist eingeschränkt.Bedeutet dies auch für z.B.einen Fraktionsvorsitz,der monatlich 600 EURO erhält AUSSETZUNG oder ERMÄSSIGUNG?Ich glaube kaum,da man die fortlaufende Zuwendung ja damit begründet,dass die Arbeit ja weiter gehe.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.