Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
0 - 20 von 556 Artikel

Schwerer Verkehrsunfall auf L82 zwischen Bell und Ettringen

01.08.2021 - 16:58h

Motorradfahrer mit Kopf in Sickerschacht gestürzt

Bell. Am Sonntag, 01.08.2021, 11.58 Uhr, ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Landstraße 82 bei 56745 Bell (Landkreis Mayen-Koblenz). Ein 21-jähriger Mann aus dem Kreis Ahrweiler verlor im Verlauf einer Linkskurve die Kontrolle über sein Kraftrad und rutschte in den neben der Fahrbahn befindlichen Straßengraben. Dort geriet er kopfüber in einen neben der Fahrbahn befindlichen Sickerschacht mit Querdurchlass. Der Schacht war mit einem mehrere 100 kg - schweren Betonschachtdeckel nach oben gesichert. Nur durch eine technisch anspruchsvolle und sehr aufwendige Bergung durch die freiwilligen Feuerwehren Mendig und Bell konnte der schwerverletzte Kradfahrer geborgen werden. Nach notärztliche Versorgung an Unfallort wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Die Landstraße 82 musste zwischen Ettringen und Bell für zwei Stunden voll gesperrt werden. Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei den Ersthelfern sowie den Rettungs-/Bergungskräften für die sehr besonnene und professionelle Hilfeleistung. mehr...

THW sichert Trinkwasserversorgung

01.08.2021 - 16:08h

Aus Ahrwasser wird Trinkwasser

mehr...

Wasserversorgung im Katastrophengebiet im Kreis Ahrweiler

01.08.2021 - 14:45h

Abkochgebot in Teilen aufgehoben

mehr...

Schwerer Verkehrsunfall auf L82 bei Mayen

01.08.2021 - 13:10h

Motorradfahrer in Straßengraben gestürzt

Mayen. Ein Motorradfahrer befuhr die L 82 aus Richtung Bell kommend in Richtung Ettringen. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Motorrad, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte mit seinem Motorrad in den Straßengraben. mehr...

Diebstahl auf Hausparty in Cochem

01.08.2021 - 13:10h

Fremde Touristen eingeladen: Schmuck bei Feier gestohlen

Cochem. In der Nacht von Donnerstag, 29.07.21, auf Freitag, 30.07.2021, 02.00 Uhr, kam es während einer Hausparty in Cochem zu einem Diebstahl von Schmuck. Man habe der 19 Jahre alten Geschädigten und ihrem 20 Jahre alten geschädigten Bruder Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro (Erbstücke aus Gold, Uhr, Ketten, Armbänder, Eheringe), sowie Bargeld, entwendet. Ihr Bruder und sie hatten mit einigen Bekannten gefeiert. Während der Feier sei sie nach draußen gegangen, um nach einer Bekannten zu sehen. Auf der Straße habe sie dann zwei männliche Touristen kennengelernt. Diese habe sie so sympathisch gefunden, dass sie beide nach Hause auf die Party eingeladen habe. Im weiteren Verlauf der Party seien die Touristen gemeinsam nach oben auf die Toilette gegangen und hätten sich anschließend zügig verabschiedet. Am Morgen sei der Diebstahl dann aufgefallen. mehr...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer verspricht Hilfe

31.07.2021 - 18:40h

Ministerrat stellt die Weichen für den Wiederaufbau der vom Hochwasser betroffenen Gebiete

mehr...

Nach Hochwasserkatastrophe im Kreis Ahrweiler

31.07.2021 - 16:08h

Rettungsdienstliche Regelversorgung im Ahrtal wiederhergestellt

mehr...

Polizei zur Verkehrssituation im Ahrtal

31.07.2021 - 14:06h

Verkehrslage an der Ahr entspannt

mehr...

Erste THW-Brücke im Katastrophengebiet in Bad Neuenahr

31.07.2021 - 13:17h

Behelfsbrücke über die Ahr eröffnet

mehr...

Unfall in Leergutlager des Brohler Mineralbrunnens

31.07.2021 - 08:22h

500 Wasserkisten in Wohnhaus gestürzt

mehr...

Schwerer Verkehrsunfall auf L309 bei Vallendar

31.07.2021 - 08:16h

Von Auto übersehen: Motorradfahrer in Böschung geschleudert und schwer verletzt

Bendorf. Am Freitag den 30.07.2021 um 18:10 Uhr kam es auf der L 309 zwischen Vallendar und Hillscheid zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 35-jähriger Motorradfahrer aus der VG Montabaur schwer verletzt wurde. Ein 54-jähriger PKW-Fahrer aus der VG Höhr-Grenzhausen beabsichtigte aus einem angrenzenden Waldweg herauszufahren und übersah dabei den aus Richtung Vallendar kommenden Kradfahrer. Dieser konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und wurde nach der Kollision mit dem PKW in die angrenzende Böschung geschleudert und schwer verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung durch das DRK in das BWZK nach Koblenz eingeliefert. Der PKW-Fahrer blieb äußerlich unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Durch die Staatsanwaltschaft Koblenz wurde ein Verkehrsunfallgutachten angeordnet sowie beide beteiligten Fahrzeuge sichergestellt. Die L 309 war für die Dauer aller Maßnahmen für drei Stunden voll gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstanden wirtschaftliche Totalschäden. mehr...

Sirenen-Test in der Verbandsgemeinde Altenahr

31.07.2021 - 08:10h

Probealarm in der VG Altenahr

mehr...

Kinderschutzbund Neuwied

30.07.2021 - 16:58h

Aktion „Trostpflaster“

mehr...

Das „Netzwerk Klimawandelanpassung“ des Kreises Neuwied hofft auf fleißige Helfer

30.07.2021 - 16:52h

Schöneres Ortsbild, bessere Luft: Beetpaten werden gesucht

mehr...

Lions Club Neuwied – Andernach hilft Flutopfern

30.07.2021 - 16:47h

Geld und Gaskocher für das Ahrtal

mehr...

Eifelquerbahn: Alternativen gesucht

30.07.2021 - 16:41h

Eifelstrecke bis Ende 2022 gesperrt

mehr...

SPNV Nord

30.07.2021 - 16:40h

Schienenersatzverkehr im Ahrtal

mehr...

Amnesty International

30.07.2021 - 16:28h

50 Jahre Kampf für die Menschenrechte

mehr...

Die Abfallwirtschaft Landkreis Neuwied AöR wählt neuen Personalrat

30.07.2021 - 16:20h

Oliver Petricek ist Vorsitzender

mehr...

HSC 1990 Gamlen

30.07.2021 - 16:17h

11. Brohlbachtal-Lauf auch in 2021 abgesagt

mehr...

0 - 20 von 556 Artikel
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare

Flut: Fördergelder können beantragt werden

juergen mueller:
Wann ereignete sich die Flutkatastrophe u. wie lange müssen Betroffene bereits auf die versprochene finanzielle Unterstützung warten? Zu lange. Da muss erst ein Wiederaufbaubeschleunigungsgesetz her. Alleine die Wortwahl verursacht Magenschmerzen, abgesehen davon, dass unter Beschleunigung etwas anderes...
Marlene Rolser:
Gut, dass es eine offizielle Stellungnahme des Bürgermeisters zu all den absurden Behauptungen gibt. Schade, dass die Person,die die Falschmeldung, kurz nach der Flut, über den angeblichen Dammbruch nicht zur Rechenschafft gezogen werden kann. Vielleicht meldet sich ja jetzt noch jemand,der die...
Lothar Skwirblies :
Kenne Jörg schon viele Jahre er ist ein wunderbarer Mensch und mach einen Super Shop DANKE ...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen