Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick aktuell - Politik

Zuwendungen aus dem Dorferneuerungsprogramm

Zwei Gemeinden werden unterstützt

Wirges. Die Landtagsabgeordnete Dr. Tanja Machalet erhielt aus dem rheinland-pfälzischen Innenministerium die Mitteilung, dass zwei Gemeinden aus den Verbandsgemeinden Montabaur und Wallmerod mit Zuwendungen aus dem Dorferneuerungsprogramm des Landes Rheinland-Pfalz unterstützt werden. Die Ortsgemeinde Girod wird mit 9.000 Euro bei der Fortschreibung ihres Dorferneuerungskonzeptes unterstützt. Die Mittel fließen im kommenden Jahr. mehr...

Sitzung in Haiderbach

Konstituierende Sitzung

Ransbach-Baumbach. In der Kindertagesstätte Haiderbach Wittgert, findet eine Sitzung des Zweckverbandes „Kindertagesstätte Haiderbach“ am Donnerstag, 26. September um 18.30 Uhr statt. Tagesordnung: 1. Haushaltsvorberatung 2020, 2. Genehmigung von Spenden - Außenrutsche, 3. Aufwandsentschädigung, Verbandsvorsteher/Stellvertreter, 4. Mitteilungen und Anfragen. mehr...

VG Ransbach-Baumbach

Geänderte Öffnungszeiten

Ransbach-Baumbach. Der Westerwaldkreis-Abfallwirtschaftsbetrieb weist darauf hin, dass sich die Öffnungszeiten während der Zeit vom 1. Oktober bis einschließlich 30. April 2020 auf den Hausmülldeponien Meudt und Rennerod wie folgt ändern: Hausmülldeponien Meudt und Rennerod: montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, samstags von 8 bis 12 Uhr. Erdaushubdeponie Hergenroth und Luckenbach: Die Möglichkeit einer Anlieferung von Erdaushub besteht nur nach vorheriger tel. mehr...

Baugebiet Ginsterberg kommt voran

Verkaufspreis steht noch nicht fest

Selters. Tagsüber hört man die Bagger im Neubaugebiet Ginsterberg ihre Arbeit verrichten. Herzstück ist ein Häcksler, der das gesamte Holz zerkleinert und wieder ausspuckt. Nach Beendigung sind die großen Raupen und Arbeitsgeräte der Firma Reuscher aus Rennerod bis Ende Oktober/Mitte November im Einsatz, die das Baufeld herstellen werden. Im Anschluss wird das ganze Areal noch einmal vermessen und im Dezember die Straßenplanung abschließend im Gemeinderat vorgestellt. mehr...

Weitere Artikel

SPD lädt ein

Sprechstunde

Andernach. Am Freitag, 27. September, findet die wöchentliche Bürgersprechstunde der Andernacher SPD mit Ulla Wiesemann-Käfer statt. Die stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende und Mitglied der SPD-Stadtratsfraktion Ulla Wiesemann-Käfer empfängt ab 16 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Werner-Klein-Haus in der Balduinstraße 1. mehr...

Stadtverwaltung informiert

Stadtrat tagt

Andernach. Der Stadtrat tagt am kommenden Donnerstag, 26. September, 18 Uhr, Historisches Rathaus, Hochstraße 52-54. Unter anderem geht es um die Beteiligung der Öffentlichkeit am Bebauungsplan „Frankenstraße/Ubierstraße“, um überplanmäßige Auszahlungen und um Nach- und Umbesetzungen von Ausschüssen. Auch die Einwohnerfragestunde steht auf der Tagesordnung. Weitere Infos, die Tagesordnung und alle Vorlagen für die Sitzung gibt es unter www.andernach.de. mehr...

Stadtverwaltung Andernach informiert

Neuer Seniorenbeirat wählt Vorsitzenden

Andernach. Der neu gewählte Seniorenbeirat kommt zu seiner konstituierenden Sitzung am Mittwoch, 25. September, 16 Uhr, im Historischen Rathaus zusammen. Neben der Verpflichtung der neuen und der Verabschiedung der ausgeschiedenen Mitglieder, steht die Wahl der beziehungsweise des Vorsitzenden sowie die Wahl der Stellvertreterin beziehungsweise des Stellvertreters im Mittelpunkt. Außerdem geht es um die Festlegung und Modalitäten der Sitzungstermine und der Sprechstunden. mehr...

Eicher SPD setzt sich weiter für ein neues Neubaugebiet in Eich ein

Stadtverwaltung mit Ausarbeitung beauftragt

Eich. Die Eicher SPD macht sich, wie im Wahlkampf versprochen, weiterhin für ein Neubaugebiet in Eich stark. Für die letzte Ortsbeiratssitzung in Eich wurde darum der Antrag zur Schaffung eines solchen Neubaugebietes eingebracht. Dieser Antrag wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig beschlossen. Die Stadtverwaltung hat somit nun den Auftrag erhalten, mögliche Gebiete auszuarbeiten und diese... mehr...

Schwerpunkt der Arbeitsklausurtagung war die Wirtschafts- und Industriepolitik

Sven Lefkowitz tagte mit SPD-Landtagsfraktion in Berlin

Berlin. Die SPD-Landtagsfraktion hat auf ihrer Arbeitsklausurtagung in Berlin einen Schwerpunkt auf Wirtschafts- und Industriepolitik gelegt. Bei den dreitägigen Beratungen in Berlin standen unter anderem wirtschaftspolitische Herausforderungen im Fokus. Der Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz erläutert: „Mit Blick auf die konkreten, wirtschaftspolitischen Herausforderungen wird die SPD-Fraktion ab... mehr...

Stadtverwaltung Neuwied

Kürzung der Öffnungszeiten

Neuwied. Ab Dienstag, 1. Oktober ist die Stadtverwaltung Neuwied mittwochs ab 12 Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen. Mit der Kürzung der Öffnungszeiten will die Verwaltung ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr zeitlichen Spielraum zur Sachbearbeitung und damit auch zur Behandlung von Bürgeranliegen geben. Da im Zuge der Digitalisierung auch immer mehr Anfragen an die Verwaltung per Mail eingehen, wird zu deren Beantwortung mehr zeitliche Kapazität benötigt. mehr...

Seligsprechung des Paters Richard Henkes

„Die Liebe ist der Weg des Lebens“

Ruppach-Goldhausen. „Lieber Gott, wir danken dir, dass Pater Richard Henkes bei uns ein Haus hatte. Er soll für uns ein Vorbild sein. Wir wollen Hand in Hand füreinander da sein, und das Lachen und Tanzen nicht vergessen“, beteten die Schlauen Füchse, die Vorschulkinder des Kindergartens nach ihrem Tanz zu Ehren des Seligen Paters Richard Henkes auf der Bühne neben der Kirche im Pfarrgarten vor. Ganze... mehr...

andere artikel
Umfrage

Kostenloser Personennahverkehr (ÖPNV) in Deutschland?

Ja, ich bin dafür!
Nein, auf keinen Fall.
Wer soll das bezahlen?
Ich bin für eine Ermäßigung bzw. günstigere Preise.
Ein besseres Angebot im ländlichen Raum wäre sinnvoller.
657 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
Uwe Klasen:
Angeblich werden in Deutschland 869 Millionen t/a CO² erzeugt, wovon die Atmung der 83 Millionen Einwohner bereits über 80 Prozent (747 t/a CO²) dieser Emissionen ausmacht! Um die selbstgesetzten Einsparungsziele umsetzen müsste das Land also Entvölkert werden, hierin ist die Fauna noch nicht eingerechnet!
Uwe Klasen:
Wenn die, bewusst geschürte, Klimahysterie eines geschafft hat, dann ist das die vollständige Destruktion der Lern- und Denkfähigkeit bei denen, die sich als Aktivisten bezeichnen oder deren Mitläufer sind. Sie sind nicht willens oder in der Lage, vermeintliche Studien, die jenseits des wissenschaftlich Diskutablen sind und nur zur Lenkung der auf diese Weise beeinflussten benötigt werden, zu hinterfragen!
K. Schmidt:
Und wieder eine Meldung zur AfD, mit Leserkommentaren zur AfD, bei der mir dutzende Beispiele der anderen Parteien einfallen die es keinen Deut anders, geschweige denn besser machen. Und das ist dann auch der Grund, wieso die AfD überhaupt noch gewählt wird. Ein Bollinger kann sich so doof anstellen und darstellen wie er will, solange genug andere Politiker schlicht nicht mehr gewählt und angesehen werden (können) weil sie sich auch nur doof anstellen und darstellen werden sie weiterhin zu viele Wähler zu Bollinger und Co. verjagen.
Karsten Kocher:
Den Worten im Leserkommentar von Frau Schulz ist zuzustimmen: Der Hang zur immer wiederkehrenden eitlen Selbstdarstellung bei Jan Bollinger ist an Peinlichkeit kaum noch zu überbieten.
Uwe Klasen:
„Das Betreiben von Parteiausschlußverfahren …. Ein äußerst seltsames Demokratieverständnis“ --- So wie in der SPD gegen Herrn Sarrazin oder in der CDU gegen Frau Schirdewahn oder die Forderungen bei den Grünen bezüglich Herrn Palmer. Einem liberalen Demokraten wird dabei Angst und Bange!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.