Blick aktuell - Politik

Musikschule der Stadt Neuwied

Lehrkräfte verabschiedet Neue Dozenten begrüßt

Neuwied. An der Musikschule der Stadt Neuwied gibt es zum nächsten Schuljahr einige personelle Veränderungen. Sechs Kolleginnen und Kollegen, die teilweise schon seit der Gründung der Musikschule im Jahr 1973 hier unterrichten, verabschieden sich in den Ruhestand. Martin Geiger, der Leiter der Musikschule, dankte allen Lehrenden für ihr großes Engagement. mehr...

Sehen, hören, spüren: Deichstadturlaub erweitert den Horizont

Urlaub erleben in Neuwied

Neuwied. Das vielfältige Urlaubsprogramm des Stadtmarketings und seiner Kooperationspartner geht weiter: Im August locken musikalische Picknicks, künstlerische Workshops und aktive Outdoor-Erlebnisse nach Neuwied. Einheimische und Gäste erleben die Stadt aus einer neuen Perspektive beim „Deichstadturlaub 2021“. mehr...

Ein Aufruf der FDP Meckenheim

Spenden für die Meckenheimer Hochwasseropfer

Meckenheim. Das Hochwasser haben wir gemeinsam überstanden. Jetzt gilt es, Schäden zu beseitigen und Verluste zu ersetzen. Auch dabei wollen wir zusammenstehen. Dazu hat die Stadt Meckenheim wie von uns Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat gemeinsam gefordert, ein Spendenkonto bei der Raiffeisenbank Voreifel e. G. eingerichtet. Die Kontonummer lautet: DE693706962710012160 - Stichwort: Hochwasser Meckenheim. mehr...

Infos der Kreisverwaltung Rhein-Sieg-Kreis

Gedenkstätte „Landjuden an der Sieg“

Rhein-Sieg-Kreis.Nach der coronabedingten Zwangspause startet die Gedenkstätte „Landjuden an der Sieg“ jetzt wieder mit einem abwechslungsreichen Programm in das zweite Halbjahr 2021. Interessierte können sich im Rahmen von Führungen und Vorträgen über das jüdische Leben im Allgemeinen und die jüdische Geschichte im Rhein-Sieg-Kreis informieren. Auch Konzerte wird es geben. Insgesamt sind derzeit neun Veranstaltungen geplant. mehr...

Weitere Artikel

CDU Lahnstein

OB-Kandidat Thomas Becher trifft sich mit Vereinsvertretern

Lahnstein. Rund 60 Vereinsvertreter trafen sich bei herrlichem Wetter auf dem Schützenplatz der Schützengesellschaft 1848 Oberlahnstein e.V. – dem ältesten Verein in Lahnstein. OB-Kandidat Thomas Becher freute sich über das große Interesse und den Zuspruch und betonte, dass Vereine und ehrenamtliches Engagement in unserer Gesellschaft eine große Rolle spielen. Vor allem in Rheinland-Pfalz ist dies besonders stark ausgeprägt. mehr...

OB-Kandidat Dr. Marcel Will besuchte die Feuerwehr Lahnstein

Zusammenarbeit zwischen Stadt und Rettungskräften stärken

Lahnstein. „Nach der Katastrophe in der Eifel ist uns allen bewusster denn je, wie wichtig unsere Rettungs- und Unterstützungskräfte sind. In Lahnstein sind wir hier gut aufgestellt. Schon die Starkregenfälle Ende Juni haben gezeigt, dass die Menschen in Lahnstein auf die Rettungs- und Unterstützungskräfte in ihrer Stadt zählen können. Die Freiwillige Feuerwehr und das THW halfen dutzenden von Haushalten beim Leerpumpen von Kellern usw., das Deutsche Rote Kreuz half logistisch, wo es ging. mehr...

SPD Rhein-Lahn informiert über Vereins- und Kulturförderung

Förderprogramme vorgestellt

Lahnstein. Seit 17 Monaten erschwert die Pandemie alle essenziellen Bereiche des Lebens. Während überwiegend die Auswirkungen der Pandemiebekämpfungsmaßnahmen im privatwirtschaftlichen Bereich die öffentliche Debatte beherrschten, blieb das Leid der Vereins- und Kulturbranche lange unbeachtet. Deshalb widmete die SPD Rhein-Lahn, wie schon im Mai 2020, auch diese 60 Minuten Veranstaltung den ehrenamtlichen... mehr...

CDU Lahnstein

Besuch im Feriencamp

Lahnstein. Seit den Anfängen der 1960-er Jahre ist das Ferienlager für Schulkinder eine äußerst beliebte Anlaufstelle. Nicht nur die Kinder – auch die Betreuer freuten sich, dass 2021 die Ferienfreizeit wieder angeboten werden kann. Wenn auch normalerweise weit mehr Kinder einen bis zu vierwöchigen Aufenthalt genießen können, ist die Leitung des Ferienlagers um Dirk von Graevenitz froh, sich im zweiten Corona-Jahr mit 10 Betreuern um 60 Kinder in einem verkürzten Ferienlager kümmern zu können. mehr...

AGL im Stadtrat Lahnstein

Tempo 30 besser erkennen

Lahnstein. Leider sind in Lahnstein nicht alle Tempo 30-Zonen so beschildert, dass sie jedem Autofahrer/ jeder Autofahrerin ins Auge fallen. Dies veranlasste jetzt den Fraktionsvorsitzenden der Alternativen Grünen Liste (AGL) im Stadtrat Gerhard Schmidt zu einem Schreiben an den Oberbürgermeister Peter Labonte. mehr...

Kinder- und Jugendbüro Koblenz

Graffitis am Skatepark verunstaltet

Koblenz. Angesichts der Beliebtheit und der hohen Frequentierung des Skateparks am Schloss in Koblenz kam es zu einer Häufung von Auseinandersetzungen zwischen den einzelnen Benutzergruppen, welche aus Skatern, Scooterfahrern und Skaterboardern bestehen. Um die Konflikte zu entschärfen, machte es sich der Jugendrat zur Aufgabe, die Auseinandersetzungen zu entschärfen und für mehr Gemeinschaftlichkeit zu werben. mehr...

Die Linke. Koblenz

„Linke and friends“

Koblenz. Die Linke.Koblenz lädt alle Interessierten am Freitag, 13.August 2021 zu einem Sommerfest an der Konzertmuschel in den Rheinanlagen ein. Nach einem kurzen Grußwort vonseiten des Sprecher*innenrates und der Stadtratsfraktion soll gemeinsam bei kalten Getränken und netter Musik den Sommer gefeiert und der Bundestagswahlkampf eingeläutet werden. Bei jedem Getränkekauf geht eine Spende an Künstler*innen, die wegen Corona in eine wirtschaftlich schwierige Situation geraten sind. mehr...

andere artikel
Umfrage

Sommerzeit ist Grillzeit: Was kommt bei Euch auf den Rost?

Traditionell Steaks und Bratwurst.
Leicht muss es sein: Fisch und Gemüse
Hauptsache vegetarisch / vegan.
Alles was schmeckt!
634 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Mareike Noll:
Cutie ;)...

Fluthilfe-Portale für von Betroffene

Gertrud Schop:
Schade, die Telefonnummer war jetzt über 14 Tage richtig und wichtig, da wäre eine automatische Rufumleitung sicher nicht ganz verkehrt gewesen. ...

THW baut Brücken im Unwettergebiet

Monika d.:
Gert Kamphausen, wenn das zurzeit ihre größte Problem ist, dann müssen Sie sich glücklich schätzen. Außerdem was Werbung angeht da haben sie was total durcheinander gebracht....
Gabriele Friedrich:
Herr Kamphausen, die Erwähnung des THW ist keine Werbung sondern ein Lob und eine Anerkennung für die Leistung. Ohne diese Organisation wäre die Lage noch schlechter, als sie schon ist und das THW ist unverzichtbar für unsere Gesellschaft und ebenso für Einsätze im Ausland. Die allergrößte Hochachtung...
Beate J.:
Ehe Herr Kamphausen sich hier wichtig macht, sollte er zuerst mal die deutsche Rechtschreibung und Interpunktion beherrschen. Was das THW als erforderlich ansieht, wird es schon selbst wissen. Beate J....
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen