Rat stimmt Antrag der CDU-Fraktion zu - Lüften ist sicher und effektiv

CO2-Ampeln für alle Schulen und Kitas

23.09.2021 - 14:00

Meckenheim. Regelmäßiges Lüften ist und bleibt ein sicheres, einfaches und auch umweltfreundliches Mittel, um die Kinder in den Schulen und Kitas vor Coronainfektionen und anderen Krankheiten zu schützen. Deshalb hat die CDU-Fraktion die Anschaffung von CO2-Messgeräten für alle Räume beantragt; der Rat stimmte mit den Stimmen von CDU, BfM, FDP und Teilen der SPD und der Grünen zu. Der Antrag enthielt auch die Aufforderung an die Verwaltung, mit den Schulleitungen und Pflegschaften über das Thema Luftfilter zu sprechen. Bei Neubauten und umfangreichen Sanierungen soll das Thema von vornherein berücksichtigt werden.


Die CO2-Ampeln melden, wann es Zeit zum Lüften ist. Wenn dann kurzfristig alle Fenster geöffnet werden, senkt das die potenzielle Virenlast ganz erheblich. Lüften heißt nämlich nicht, permanent die Fenster offenzulassen, was die Räume viel zu stark auskühlen lässt. Aus Unsicherheit wurde das im vergangenen Winter aber häufig so praktiziert, und die Kinder saßen im Kalten.

Die Kosten von schätzungsweise 17 000 Euro sollen aus Mitteln für die Gebäudeunterhaltung gedeckt werden.

„Einen SPD-Antrag, mal eben flächendeckend Raumluftanlagen oder mobile Luftfilter anzuschaffen, haben wir dagegen abgelehnt, auch wenn uns die Sicherheit der Kinder genauso am Herzen liegt wie anderen und wir für die Sorgen der Eltern volles Verständnis haben“, sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Schulausschusses Rainer Friedrich. „Mobile Luftfilter sind eine Notlösung für Räume, die anders nur schlecht zu belüften sind. Laut dem Bundesumweltamt ist konsequentes Quer- und Stoßlüften ein effektives Mittel.“ Fest installierte Raumluftanlagen seien effektiv, aber nur mit viel Aufwand einzubauen und kosten pro Stück nach Erfahrungen anderer Kommunen 30 000 Euro pro Exemplar; die mobilen Filter nach Angaben der Stadt rund 4000 Euro pro Stück, bei 220 Räumen allein in den Schulen – ohne Kitas – also schon rund 880 000 Euro. „Die SPD hat versäumt, einen Vorschlag zur Kostendeckung zu unterbreiten, was hier ihre Aufgabe gewesen wäre. Damit macht man es sich etwas leicht.“

CDU-Ratsmitglied Martin Leupold, Leiter einer Schule in Andernach, berichtet aus seinen Erfahrungen: „Die Luftfilter sind laut und stören den Unterricht und die Konzentration der Schülerinnen und Schüler. Sie verbrauchen viel Strom, müssen regelmäßig gewartet werden und ersetzen das Lüften nicht. Mein Kollegium und ich halten nichts davon.“ Außerdem sei konsequentes Lüften mithilfe der CO2-Messer leicht umzusetzen und - im Zusammenspiel mit Corona-Tests – sehr wirksam zur Prävention. „Wir hatten im letzten Winter in Rheinland-Pfalz mehr Präsenzunterricht als in NRW, aber in unserer Schule kaum Krankheitsfälle bei den Kindern und auch im Kollegium. Lüften und Testen und, wo möglich, Impfen – das wirkt!“

Pressemitteilung

CDU Meckenheim

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Update 10:06 Uhr
Bunter Kreis Rheinland

„Die ängstlichen Tage danach werden mich immer begleiten“

Bonn. Kathrin und ihr Mann Norman freuen sich riesig auf ihr erstes Kind. Lia soll das kleine Mädchen heißen. Der Name bedeutet soviel wie: Löwin. Dabei ahnen sie damals noch gar nicht, wie sehr ihre kleine Tochter einmal kämpfen muss. An einem Freitag im März gehen sie zum Organscreening. Zunächst scheint alles in Ordnung, doch plötzlich wirkt die Ärztin beunruhigt. Irgendetwas stimmt nicht. Sie vermutet einen schweren Herzfehler und überweist die Familie sofort in die Uniklinik nach Bonn. mehr...

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
flindiesel:
Schön zu sehen das es dort so gut vorwärts geht, war vor einiger Zeit auch Mal einen Tag zum Aufräumen da. ??...

Skibasar unterstützt

Eva-Maria Reiwer:
Ein Lichtblick in diesen schwierigen Zeiten! Danke für die gute Beratung in Ahrweiler....
Gabriele Friedrich:
Was soll denn einer noch dazu sagen? Unfassbar wieder und ebenso erneut bewiesen, das in diesem Land alte Menschen nicht betreut sind und nicht genügend nach ihnen gesehen wird. Das alte Menschen auch Altersstur sein können ist bekannt, aber mit viel Geduld kann man eben auch etwas erreichen. Da hat...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen