Wahlen beim Bündis -90/Die Grünen Höhr-Grenzhausen

Die Grünen wählten einen neuen Ortsvorstand

Die Grünen wählten
einen neuen Ortsvorstand

Der neu gewählte Vorstand des Ortsverbands Bündnis 90/die Grünen stellt sich vor. Foto: privat

19.07.2021 - 15:15

Höhr-Grenzhausen. In ihrer letzten Mitgliederversammlung haben die Mitglieder vom Ortsverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN VG einen neuen-Ortsverbands-Vorstand gewählt. Der frühere Vorstand, bestehend aus Dr. Anna Schmidt-Peters (Kassiererin), Marlon Wrasse (Schriftführer), Antje Wagner (Sprecherin), Doris Holste-Klebula (Sprecherin) wurde entlastet und für seine gute Arbeit gelobt.


Dem neuen Vorstand gehören nunmehr an: Sprecherin: Dagmar Behncke-Heuser. Sprecher: Jürgen Schwickerath. Schriftführer: Christian Müser, Kassierer: Marlon Wrasse und Beisitzerin: Rita Knodt.

Alle vorgeschlagenen Personen nahmen die Wahl an, mit dem Ziel, auch weiterhin aktiv mit Mut und Elan grüne Themen in der Verbandsgemeinde aufzugreifen und in die VG- und Stadtratsarbeit mit einzubringen.

Anschließend berichtete Stefanie Vendt über ihre Bemühungen, das Thema „Grüne Stadt Höhr-Grenzhausen“der Öffentlichkeit näherzubringen. Es geht um Reduzierung des Anteils der vorhandenen sog. Schottergärten, und die Möglichkeiten, mehr Grün nach Höhr-Grenzhausen - und auch die umliegenden Gemeinden – zu bringen. Ideen wären z.B. die Fassadenbegrünung an öffentlichen Gebäuden oder das konsequente Anlegen von Blühstreifen und bienen- und insektenfreundlichen Pflanzen. Auch eine „Essbare Stadt“ nach dem Vorbild Andernach wäre überlegenswert.

Diese und weitere Themen werden auch weiterhin für lebhafte Diskussionen sorgen. Alle Mitglieder und Anwesende freuen sich auf weitere konstruktive Zusammenarbeit.

Pressemitteilung

Bündis -90/Die Grünen

Höhr-Grenzhausen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Im Kanonenwall gründeten Nachbarn einen eigenen Fluthilfeverein – Mitmachen darf jeder aus Ahrweiler

Ahrweiler: Eine neue Dimension der Nachbarschaftshilfe

Ahrweiler. Eine Geburtstagsparty nach der Flut: In einem Hinterhof in Ahrweiler braten Frikadellen auf einer Grillplatte. Unter dem Pavillon gleich daneben nehmen die Feiernden mit einem Cheeseburger auf dem Teller und einem Bier im Glas auf Bierbänken Platz. Es wird gelacht, zugeprostet und Geschichten werden erzählt. Hinter dem Gasgrill steht Peter Gamb. Ist die Frikadelle für den Burger durch,... mehr...

LG HSC GAMLEN - RSC UNTERMOSEL beim VL „Rund um den Laacher See“

Mit großem Team erfolgreich am Start

Mendig. Die Teilnahme am 45. Lauf „Rund-um-den-Laacher See“ war für das angetretene LG-Team ein Erfolg. Die Lauffreunde von der LG Laacher See mussten in diesem Jahr die Nähe des Laacher Sees coronabedingt verlassen, und auf das Schwimmbad in Mendig ausweichen. Entsprechend gab es eine andere, ungewohnte Streckenführung vom Schwimmbad über die Autobahn hinauf auf die Höhen des Laacher Sees für die... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare

Flut: Fördergelder können beantragt werden

juergen mueller:
Wann ereignete sich die Flutkatastrophe u. wie lange müssen Betroffene bereits auf die versprochene finanzielle Unterstützung warten? Zu lange. Da muss erst ein Wiederaufbaubeschleunigungsgesetz her. Alleine die Wortwahl verursacht Magenschmerzen, abgesehen davon, dass unter Beschleunigung etwas anderes...
Marlene Rolser:
Gut, dass es eine offizielle Stellungnahme des Bürgermeisters zu all den absurden Behauptungen gibt. Schade, dass die Person,die die Falschmeldung, kurz nach der Flut, über den angeblichen Dammbruch nicht zur Rechenschafft gezogen werden kann. Vielleicht meldet sich ja jetzt noch jemand,der die...
Lothar Skwirblies :
Kenne Jörg schon viele Jahre er ist ein wunderbarer Mensch und mach einen Super Shop DANKE ...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen