Die SPD trauert um Dr. Gerhard Eisfeld

Die SPD trauert
um Dr. Gerhard Eisfeld

Dr. Gerhard Eisfeld (†). Foto: privat

21.09.2022 - 15:47

Rheinbach. Die SPD trauert um Dr. Gerhard Eisfeld, der sich In Rheinbach politisch für die SPD engagierte. Gerhard Eisfeld war über 20 Jahre, vom Dezember 1983 bis Ende September 2004 Mitglied des Rates der Stadt Rheinbach. Bereits ab 1979 war er sachkundiger Bürger im Sozialausschuss.

In zahlreichen Gremien war Gerhard Eisfeld aktiv, z.B. in der Verbandsversammlung des Volkshochschulzweckverbandes und der Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft. Zudem war er Mitbegründer der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Ein besonderes Herzensanliegen war für Gerhard Eisfeld der Beirat des Glasmuseums. Von Anfang an hat er sich für die Auslobung eines Internationalen Glaskunstpreis eingesetzt, der alle zwei Jahre verliehen wird. In diesem Jahr wird der Preis nun schon zum 11. Mal ausgelobt. Seine große Leidenschaft galt der Kultur, die er auf vielfältige Weise nach Kräften förderte.

Für seine Verdienste zeichnete ihn die Stadt Rheinbach im Jahre 2005 mit dem Ehrenring aus.

Die vielfältigen Interessen und Fähigkeiten von Dr. Gerhard Eisfeld kommen auch in seinem beruflichen Werdegang zum Ausdruck. Er war Assistent im Deutschen Bundestag, Gymnasiallehrer, Forschungsreferent, Persönlicher Referent von zwei Bundesbildungsministern und Lehrbeauftragter an den Universitäten Bonn und Köln.

1986 initiierte Gerhard Eisfeld die Tennispartnerschaft zwischen dem Tennisklub am Stadtwald e.V. und dem Tennisklub von Villeneuve. Er engagierte sich auch beim Verein der christlichen Pfadfinderinnen und Pfadfinder des Stammes Pfalzgraf Ezzo.

Nach dem krankheitsbedingten Ausscheiden aus dem Rat hat er einige Bücher geschrieben. 2010 veröffentlichte er die Biografie über Helmut Lenders, in der er das Wirken des Wuppertaler Sozialdemokraten hinter den Kulissen der großen Politik untersuchte. Sein letztes Werk „Segensreiche Natur“ wurde wenige Monate vor seinem Tod veröffentlicht.

Dr. Gerhard Eisfeld verstarb am 16. September 2022, nach langer, schwerer Krankheit, im Alter von 84 Jahren.

Gerhard war insgesamt 59 Jahre SPD-Mitglied. Die SPD gedenkt seiner mit Dankbarkeit und Anteilnahme.

Pressemitteilung

SPD-Fraktion

im Rat der Stadt Rheinbach

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Mayen

Mayen. Am Freitag, 25. November hat der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz von Mayen erstmals in diesem Jahr wieder geöffnet. Die MY-Gemeinschaft veranstaltet den Weihnachtsmarkt vom 25. November bis zum 18. Dezember an allen vier Adventswochenenden (Freitag bis Sonntag), dem Nikolaustag am 6. Dezember sowie zum Christmas-Shopping am 15. Dezember auf dem Mayener Marktplatz mit rund 27 Weihnachtshäuschen die auf dem Marktplatz, in der Marktstraße und Brückenstraße zu finden sind. mehr...

 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Koblenz

Koblenz. Der Koblenzer Weihnachtsmarkt wurde am Freitag, 18. November, um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche offiziell eröffnet. Bis zum 8. Januar 2023 sorgt der Weihnachtsmarkt in der Altstadt von Koblenz für eine weihnachtliche Stimmung. Auf den Plätzen in der Altstadt, dem Münzplatz, dem „Plan“, dem Vorplatz der Liebfrauenkirche, dem Jesuitenplatz, dem Willi-Hörter-Platz, dem Zentral- und Görresplatz... mehr...

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und Rennerod

Auto kracht in Traktor und schleudert in Gegenverkehr

Hellenhahn-Schellenberg. Am Samstag, 26. November, gegen 9:10 Uhr, kam es auf der B255 zwischen Hellenhahn-Schellenberg und Rennerod zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Ein 76-jähriger Pkw-Fahrer fuhr auf einen in gleicher Richtung fahrenden, langsameren Traktor auf und wurde durch den Zusammenstoß in den Gegenverkehr abgewiesen. Hier kam es zu einer weiteren Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
G. Friedrich NRW:
Das ist doch klar, das die nicht mit einem alten Golf daher kommen. Alles auf die Sekunde geplant zu einer Zeit wo die Leute im Tiefschlaf sind. Grenznahe Möglichkeiten durch die Autobahn und eben schnelle Autos. Noch immer lautet meine Frage: Wann machen die Banken endlich die Automaten weg? Die...
germät:
Was ist eigentlich in den Päckchen drin? Heiße Luft? Die haben noch bei der OB-Wahl in Andernach gefehlt. Dort gab es ja bekanntlich eine heftige Klatsche für die SPD und seinen Kandidaten....
Service