Jana Gräf fordert Janick Pape zum digitalen Duell zum Thema Nachhaltigkeit heraus

FDP-Direktkandidatin fordert CDU-Direktkandidaten zum Duell

Mitte Januar soll es stattfinden

FDP-Direktkandidatin fordert CDU-Direktkandidaten zum Duell

Jana Gräf möchte sich für Nachhaltigkeit in der Wald- und Umweltpolitik einsetzen. Foto: FDP Westerwald

04.01.2021 - 13:44

Westerwaldkreis. Am Sonntag den 27.12.2020 machte ein Video der jungen Direktkandidatin der FDP Westerwald für den Wahlkreis 5 (Bad Marienberg/ Hachenburg) auf Facebook die Runde und sorgte für Aufsehen. Die 31-jährige Kandidatin der Liberalen forderte darin offiziell den Direktkandidaten Janick Pape zu einem digitalen Duell zum Thema Nachhaltigkeit in der Wald- und Umweltpolitik heraus.


Die Beamtin einer Bundesbehörde schrieb dazu, dass in der Demokratie um die besten Ideen gestritten werden müsse. Da dies allerdings in der jetzigen Lage ausschließlich digital stattfinden könne, möchte der FDP Kreisverband Westerwald den demokratischen Diskurs mit anderen Parteien durch neue digitale Formate ermöglichen.

Das digitale Duell soll Mitte Januar 2021 stattfinden. Die FDP Westerwald hofft, dass auch andere Parteien sich an diesem neuen Format beteiligen. Es wird ein spannender und in seiner Form völlig neuer Wahlkampf zur Landtagswahl 2021 in Rheinland-Pfalz.

„Wir müssen unter den jetzigen Umständen neue Wege gehen, für den Westerwald und seine Bürger. Laut Waldzustandsbericht sind 84 % der Bäume in Rheinland-Pfalz krank, die Trockenheit sowie die Borkenkäferkalamitäten haben unsere Umwelt im Westerwald komplett verändert. Auch die wirtschaftlichen Schäden sind enorm. Dadurch müssen die Kommunen, insbesondere die Ortsgemeinden als Waldbesitzer zukünftig mit enormen Defiziten in ihren Haushalten rechnen. Die kommunalen Zuwendungen, die wir in den vergangenen Jahren durch die gute parlamentarische Arbeit der Liberalen steigern konnten, müssen wir jetzt richtig einsetzen. Im ländlichen Raum ist die Nutzung der Umwelt für die Land- und Forstwirtschaft, den Bergbau und den Tourismus ein wichtiger Baustein den wir in Einklang bringen müssen Wir entscheiden jetzt über die Zukunft unserer Umwelt für viele nachfolgende Generationen und tragen damit eine enorme Verantwortung für den Westerwald und seine Zukunft.“ so Gräf.

Gräf ist erst vor Kurzem nach ihrem Dienstzeitende als Soldatin gemeinsam mit ihrem Mann, mit dem sie die Passion Jagd teilt, zurück in den Westerwald gezogen und möchte sich nun in Mainz für den Westerwald und seine Belange in den kommenden Jahren stark machen. „Ich brenne für die Wald- und Umweltpolitik. Es macht mich einfach traurig, wenn ich unsere Wälder, in denen ich als Kind sehr oft mit meiner Familie unterwegs war, in solch einem schlechten Zustand sehe. Gerade als Jägerin geht man sehr nachdenklich durch den Wald und sorgt sich um die Zukunft unserer Umwelt.“ teilt die junge Kandidatin mit. „Mit Jana Gräf haben wir eine Kandidatin mit großer Expertise im Bereich Umwelt- und Waldpolitik, wie wir sie jetzt im Westerwald dringend brauchen.“ so Thorsten Koch der Kreisvorsitzende der FDP Westerwald.

Pressemitteilung

der FDP Westerwald

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Waldbaden im Bad Breisiger Wald

Shinrin Yoku

Bad Breisig. Shinrin Yoku – so heißt das aus Japan stammende neue Naturerlebnisangebot, das im April 2021 mit sieben Terminen im städtischen Wald von Bad Breisig an den Start geht. mehr...

Interessengemeinschaft „Neues Kurgebiet“ Bad Breisig

Keine Änderung des Bebauungsplans „Neues Kurgebiet“ im beschleunigten Verfahren

Bad Breisig. Bürgerinnen und Bürger, Anwohner sowie auch Eigentümer schließen sich in einer Interessengemeinschaft (IG- „Neues Kurgebiet“ Bad Breisig) zusammen. Die vom Stadtrat im September beschlossene Offenlegung des Bebauungsplans „Neues Kurgebiet“ im beschleunigten Verfahren in der Gemarkung Niederbreisig, haben die Anwohner und Eigentümer, sowie zahlreiche Bürgerrinnen und Bürger insbesondere... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Über welche Öffnungsperspektiven freust du dich am meisten?

Frisörsalon
Blumenladen
Zoo & botanischer Garten (Außenbereiche)
Termin-Shopping
Fahrschule
Gartencenter
Fußpflege
Musikschule
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Gabriele Friedrich:
[Zitat] Langeweile dürfte Anne Spiegel nicht haben, ist sie doch rheinland-pfälzische Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz. Zusätzlich übernahm sie im Januar das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten. Sie ist Spitzenkandidatin der rheinland-pfälzischen...
Biker-Klaus:
Habe das mal von der Homepage der Schule runtergeladen und auf mein Heimsystem installiert. Es funktioniert wirklich gut. Tolle Sache. Warum müssen denn Profigeräte so teuer sein, wenn sogar Schüler das hinbekommen? Und das auch noch mit mehr Funktionen! ...
H. Baumann:
Was Schüler in der Coronazeit so alles wegstecken müssen ist schon enorm. Ganz geschweige denn von den Eltern. Die (meisten) Lehrer leisten z.Zt. einen tollen Job. Doch mit z.T. noch so ausgefeilten Homeschooling Konferenzen erreichen Sie nicht alle. Viele werden auf der Strecke bleiben. Ganz geschweige...
Renate B.:
Ich finde es beschämend, dass sich Schüler und Lehrer um ihre Sicherheit kümmern müssen. Da müsste die Politik mehr handeln. Trotzdem Hochachtung für dass, was die in der Schule leisten....

Joachim Paul, AfD

Karsten Kocher:
Die Niederlagenserie des Koblenzer AfD-Landtagsabgeordneten Joachim Paul nimmt überhaupt kein Ende mehr. 1. Die katastrophalen Wahlergebnisse der Koblenzer AfD mit Paul an der Spitze. 2. Paul mußte seine Kandidatur für den AfD-Landesvorsitz in Rheinland-Pfalz aufgeben. 3. Es gibt starke Indizien...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen