FWG Nörtershausen

FWG Nörtershausen unterstützt Bürgermeister-Kandidatin

FWG Nörtershausen unterstützt Bürgermeister-Kandidatin

Kathrin Laymann stellte sich selbst und ihre Ziele vor. Foto: FWG

25.11.2021 - 13:09

Nörtershausen. Bei ihrer jährlichen Mitgliederversammlung konnten die Freien Wähler aus Nörtershauen und Pfaffenheck einen besonderen Gast begrüßen: Frau Kathrin Laymann, sie kandidiert nämlich für das neu zu besetzende Bürgermeisteramt der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel. Der jetzige Amtsinhaber Bruno Seibeld (gleichzeitig Vorsitzender der FWG Nörtershausen) wird im nächsten Sommer nach Ablauf seiner Dienstzeit einen Nachfolger bekommen. Oder etwa eine Nachfolgerin?


Kathrin Laymann nutzte die Gelegenheit, sich selbst und ihre Ziele vorzustellen. Ihre Ansprache stand dabei unter dem Motto „Gutes noch besser machen“, da die Verbandsgemeinde viele Stärken aufzuweisen habe, auf denen weiter aufgebaut werden kann. Laymann strebt die gleichzeitige Stärkung regionaler Erzeuger und der Nahversorgung sowie die Ausweitung des sanften Tourismus an, der die Orte belebt.

Eine Verbesserung der Mobilität vor allem für jene, die nicht eigenständig mobil sind, ist ihr ebenfalls ein Anliegen. Genauso wie die Sicherstellung der Gesundheitsversorgung und das Angebot an bezahlbarem Wohnraum, besonders für Familien. Beruflich bringt Kathrin Laymann Erfahrungen aus den Bereichen Energie und Digitalisierung mit. Als Angestellte beim regionalen Energieversorger leitet sie verschiedene Projekte und steht Kommunen bei Fragen zur Fördermittellandschaft von Bund und Land zur Seite.

Gerd Vogel als Vorsitzender der Mehrheitsfraktion im Ortsgemeinderat informierte die Anwesenden über die aktuelle Arbeit der FWG im Gemeinderat, insbesondere über den Fortschritt bei der Kindergarten-Erweiterung und der Gestaltung der künftigen Dorfentwicklung. Gerade hier ist es den Freien Wählern ein besonderes Anliegen, der Bauleitplanung eine zukunftsorientierte Ausrichtung zu geben. – Die nächste Versammlung findet im kommenden Frühjahr statt, wenn auch der Vorsitzende der FWG neu gewählt wird.

Pressemitteilung

FWG Nörtershausen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Karnevalssession in Koblenz wird abgebrochen

Koblenz. „Nach ausführlichen und umfassenden Gesprächen mit den Mitgliedsvereinen, den Sponsoren und weiteren Vertragspartnern sind sich alle Beteiligten einig: es gibt zurzeit kein Szenario, in dem wir uns unbeschwerte Karnevalsfeiern gleich welcher Art vorstellen können. Schweren Herzens, aber einstimmig haben wir den Beschluss gefasst, die am 11.11. begonnenen Session jetzt abzubrechen“, so Christian Johann, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval. mehr...

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Na ja, eben "Gaga" sonst nix. Kann mir nicht vorstellen, das die Frau das ernst gemeint hat. Vielleicht hat sie schon Alzheimer und das bedeutet auch "Altersbosheit"- da kann sie nicht mal was für-aber man muß auch nicht mit dem Hammer dran. Da hätte man vielleicht besser einen Arzt gerufen. Angriff...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] .... auf dem frei zugänglichen, unbefestigten Parkplatzgelände eines Autohauses ....[ Zitat Ende ] Das schadet euch gar nichts ! Selber schuld- wie kann man denn? *Mitsubishi...PAH ! Mercedes wär das nicht passiert. Versicherungsprämie wird höher- das ist doch wohl klar. Ihr rafft...
Gabriele Friedrich:
Kann ja mal einer in Mayen anrufen, die raffen das da nicht, das es hier auch so einen Bus braucht- auch kleiner. Muss ja nicht so ein Riesending sein. Mobiler Impfdienst- muss hier hin. Mayen ist rückständig und ich bin da stinksauer drüber. ...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen