Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat der Stadt Meckenheim

Grüne begrüßen Energiesparmaßnahmen der Stadt

20.09.2022 - 11:25

Meckenheim. In der Ratssitzung am 7. September 2022 hat die Verwaltung die vorgesehenen Maßnahmen zur Einsparung von Energie vorgestellt. Die vorgeschlagenen Maßnahmen wurden seitens der Ratsfraktionen einstimmig angenommen. So stimmten auch die Grünen für die Maßnahmen, die nun nach und nach umgesetzt werden. Für uns Grüne ist die Aufrechterhaltung des Schwimmbadbetriebes ein Teil der Gesundheitsversorgung. Auch die Aufrechterhaltung der Schwimmkurse ist aus unserer Sicht nach beinahe zwei Jahren, in denen wegen Corona beinahe keine Kurse stattfinden konnten, wichtig.

„Es ist bedauerlich, dass wir zum Energiesparen erst eine solche Krise benötigen. Wir begrüßen die

Maßnahmen ausdrücklich und hoffen, dass einige der Maßnahmen auch nachhaltigen Effekt haben und wir nach der – hoffentlich baldigen – Aufhebung der notwendigen Maßnahmen nicht wieder vollständig in alte Muster zurückfallen“, so Ratsmitglied Tobias Pötzsch.

Im Einzelnen werden seitens der Stadtverwaltung folgende Maßnahmen geplant:

• Abschaltung der Außenbeleuchtung an öffentlichen Gebäuden dekorativen Beleuchtung an öffentlichen Plätzen

• Generelle Nachtabsenkung der Straßenbeleuchtung und Prüfung weiterer technischer Möglichkeiten

• Prüfung der Abschaltung der nachts nicht sicherheitsrelevanten Ampel an der Klosterstraße

• Zentrale Begrenzung der Raumtemperatur in kommunalen Gebäuden (außer Kitas und Schulen) auf 19°C zu Nutzungszeiten, keine Beheizung von Gemeinschaftsflächen wie Fluren und Teeküchen sowie Anpassung der Raumnutzung

• Abschaltung der Durchlauferhitzer an Handwaschbecken

• Reduzierung der Notbeleuchtung auf ein Minimum

• Optimierung von Energiesparmodi und Energiecontrollig

• Genereller Aufruf, die Treppe statt des Aufzuges zu nutzen

• Absenkung der Wassertemperatur im Schwimmbad (gem. Empfehlung der DGfdB) und Schließung der Sauna

• Abstimmung zur Nutzung der städtischen Sportstätten in Randzeiten mit den Sportvereinen

Co-Fraktionsvorsitzende Rebecca Stümper ergänzt: „Auch wir als Ratsmitglieder sind uns unserer gemeinsamen Verantwortung bewusst, auch als Multiplikator:innen im Bekannten- und Freundeskreis sowie der Bürgerschaft zu fungieren. Jede:r einzelne kann schon mit kleinen Maßnahmen einen großen Beitrag leisten.“

Bereits im Haupt- und Finanzausschuss hat die Verwaltung ebenfalls die Vorbereitungen auf mögliche Stromausfälle vorgestellt. Auch diese Maßnahmen haben wir ausdrücklich unterstützt und begrüßt.

Eine wichtige Maßnahme ist es im Übrigen, bei der eigenen Vorsorge zu beginnen, um die Einsatzkräfte im Ernstfall zu entlasten. Der eigene Vorrat, aber auch Nachbarschaftshilfe spielen dabei eine große Rolle.

Pressemitteilung

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

im Stadtrat der Stadt

Meckenheim

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Nikolausmarkt in Remagen

Remagen. Der Remagener Nikolausmarkt zeichnet durch seine familiäre Atmosphäre aus, wozu die Gruppen, Vereine und Institutionen der Stadt beitragen. Neben einem Angebot für die Adventszeit und für Weihnachten bieten die Stände für interessierte Besucher auch Infos über ihre Arbeit und ihr Engagement. Einige Eindrücke vom traditionellen Nikolausmarkt in Remagen zeigen wir in unserer Bildergalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Rheinbrohl: Fünf Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall auf B42

Rheinbrohl. Am Sonntag, 4. Dezember, kam es gegen 16:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl. Ein Transporter wollte von der K15 auf die B42 in Richtung Neuwied einbiegen. Dabei übersah der Fahrer einen bevorrechtigten PKW und es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß, bei dem insgesamt fünf Personen leicht verletzt wurden. Die beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service