Schmitt: Hilfe für Azubis im Hochwassergebiet

„Jungen Auszubildenden eine Perspektive geben“

05.08.2021 - 15:24

Region. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt Betriebe, die Auszubildende von geschädigten Unternehmen im Hochwassergebiet übernehmen. Dies hat Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt bekannt gegeben. Die jungen Menschen benötigten schnell eine Perspektive. Zudem verstärken Wirtschaftsministerium, Kammern und die Bundesagentur für Arbeit die Bewerbung freier Ausbildungsplätze.


„Es ist mir ein großes Anliegen, den jungen Auszubildenden eine Perspektive zu geben. Die jungen Menschen haben viel durchgemacht. Jetzt geht es darum, ihre berufliche Zukunft zu sichern. Die Landesregierung setzt alles daran, dass Azubis aus geschädigten Betrieben in anderen Unternehmen ihre Ausbildung fortsetzen können“, sagte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt.

Betriebe, die Auszubildende aus geschädigten Unternehmen aufnehmen, können dafür eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 2.500 Euro erhalten. Hierfür wird das Wirtschaftsministerium eine bestehende Regelung, die für Auszubildende in insolventen Betrieben besteht, auf die durch das Hochwasser geschädigten Unternehmen ausweiten. Darauf hat sich das Wirtschaftsministerium heute gemeinsam mit den Kammern und der ISB verständigt. Die ISB setzt das Unterstützungsangebot um.

Zudem verstärken das Wirtschaftsministerium, die Kammern und die Bundesagentur für Arbeit derzeit die Bewerbung noch freier Ausbildungsplätze. In der Woche vom 9. bis zum 13. August finden unter dem Titel „Azubi jetzt!“ Online- wie Offlineveranstaltungen für Jugendliche statt, die eine Ausbildung suchen. Die Angebote der Kammern, Arbeitgeberverbände sowie der Arbeitsagentur in den jeweiligen Regionen sind zu finden unter der Internet-Adresse www.ausbildung-rlp.jetzt. Derzeit sind in Rheinland-Pfalz noch 9.598 Ausbildungsplätze frei.

Pressemitteilung Ministerium

für Wirtschaft, Verkehr,

Landwirtschaft und Weinbau

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Update 10:06 Uhr
Bunter Kreis Rheinland

„Die ängstlichen Tage danach werden mich immer begleiten“

Bonn. Kathrin und ihr Mann Norman freuen sich riesig auf ihr erstes Kind. Lia soll das kleine Mädchen heißen. Der Name bedeutet soviel wie: Löwin. Dabei ahnen sie damals noch gar nicht, wie sehr ihre kleine Tochter einmal kämpfen muss. An einem Freitag im März gehen sie zum Organscreening. Zunächst scheint alles in Ordnung, doch plötzlich wirkt die Ärztin beunruhigt. Irgendetwas stimmt nicht. Sie vermutet einen schweren Herzfehler und überweist die Familie sofort in die Uniklinik nach Bonn. mehr...

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
flindiesel:
Schön zu sehen das es dort so gut vorwärts geht, war vor einiger Zeit auch Mal einen Tag zum Aufräumen da. ??...

Skibasar unterstützt

Eva-Maria Reiwer:
Ein Lichtblick in diesen schwierigen Zeiten! Danke für die gute Beratung in Ahrweiler....
Gabriele Friedrich:
Was soll denn einer noch dazu sagen? Unfassbar wieder und ebenso erneut bewiesen, das in diesem Land alte Menschen nicht betreut sind und nicht genügend nach ihnen gesehen wird. Das alte Menschen auch Altersstur sein können ist bekannt, aber mit viel Geduld kann man eben auch etwas erreichen. Da hat...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen