Sanierung des Kolpinghauses Reifert mit Außenanlagen

Kurz vor dem Abschluss

Kurz vor dem Abschluss

(v.l.n.r.) Thomas Boden (Ortsbürgermeister), Ingenieur Reinhard Nelles, Michael Hombeul (Vorsitzender Dorfgemeinschaft Reifert), Günter Kröll (Hausmeister Kolpinghaus) und Sven Linnig (Mitarbeiter Firma Hardt GmbH). Foto: Gemeinde Roßbach/Wied

22.09.2022 - 16:48

Reifert.Das allseits herbeigesehnte Ende der Umbau- und Sanierungsarbeiten des Kolpinghauses Reifert mit der Fertigstellung der Außenanlagen rückt in greifbare Nähe. Das Bauprojekt, vom Gemeinderat 2016 beschlossen, wurde durch die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer der Dorfgemeinschaft und dem Kolpingverein Reifert seit Baubeginn im Frühjahr 2017 überwiegend in Eigenleistung umgebaut und generalsaniert. Dies war wegen der coronabedingten Einschränkungen eine echte Herausforderung.

Hierzu bedurfte es auch einer engagierten Gruppe von Architekten und Ingenieuren aus dem Ortsteil Reifert, mit Architekt Achim Schmitz an der Spitze, die eine Zeichnung und einen Ausführungsplan für den Umbau und die Sanierung erstellt und die Baumaßnahmen bis heute begleitet haben. „Das Haus ist ein wirkliches Schmuckstück geworden“, so Ortsbürgermeister Thomas Boden. Beim Innenausbau erinnert nur noch die „Theke“ an das frühere Kolpinghaus. Ansonsten handelt es sich hier um einen komplett umgebauten Innenraum, der allen energetischen Anforderungen entspricht und viel Platz für Festlichkeiten aller Art bietet. So konnte dieses Jahr auch erstmals die Kirmes im neuen Kolpinghaus gefeiert werden. Den letzten Bauabschnitt bildet der Außenbereich. Hier sind die Arbeiten derzeit auf einem guten Weg. Begleitet werden die Bauarbeiten hier von Ingenieur Reinhard Nelles, der auch die Bauaufsicht für die Außenanlagen übernommen hat.

„Wir gehen davon aus, dass auch diese Arbeiten bis Ende des Jahres 2022 komplett abgeschlossen werden können und damit das gesamte Projekt seinen Abschluss findet. So ist es dann möglich, dass die zugesagten Zuschüsse des Landes Rheinland-Pfalz fließen können“, so der Ortsbürgermeister. „Eine offizielle Einweihungsfeier für das Kolpinghaus in Reifert wird es natürlich auch noch geben. Diese wird in enger Abstimmung mit der Dorfgemeinschaft und dem Kolpingverein geplant und ist für das Frühjahr 2023 angepeilt“, so Boden weiter.

Pressemitteilung der

Gemeinde Roßbach/Wied

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Spielhalle ausgeraubt

Polizei fahndet nach Täter

Köln. Nach dem Überfall auf eine Spielhalle auf dem Höninger Weg in Köln-Zollstock am Samstagmorgen, den 1. Oktober 2022 sucht die Polizei einen etwa 30 bis 40 Jahre alten und 1,80 Meter großen Mann. Zur Tatzeit soll er einen dunkelblauen Kapuzenpullover, eine schwarze Hose mit weißen Streifen, eine Bauchtasche mit roter Aufschrift sowie einen weißen Mund-Nasen-Schutz getragen haben. Gegen 6 Uhr soll... mehr...

Zwei Häuser beschädigt

Mutmaßliche Tankbetrüger kolldieren mit Hauswand

Mendig-Niedermendig. Am Samstag, den 01.Oktober 2022 gegen 12:40 Uhr befuhr ein mit vier männlichen Personen besetzter, roter Seat Altea mit luxemburgischen Kennzeichen (gelb) die Heidenstockstraße in Niedermendig (Ortslage Mendig) aus der Fahrtrichtung des Kreuzungsbereichs Poststraße/Pellenzstraße kommend. Im Verlauf der Linkskurve kollidierte der betreffende Pkw zunächst linksseitig mit einer Hauswand... mehr...

Von Fahrbahn abgekommen

Aggressiver Fahrer musste in Gewahrsam

Betzdorf. Ein 49-jähriger PKW-Fahrer befuhr am 02.Oktober 2022 gegen 4:20 Uhr mit seinem PKW Peugeot die Karl-Stangier-Straße in Betzdorf aus Richtung Bruche kommend in Fahrtrichtung Betzdorf. Auf regennasser Fahrbahn verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr durch eine an den linken Fahrbahnrand angrenzende Thuja-Hecke in den Vorgarten eines Grundstücks. Der Fahrer flüchtete anschließend fußläufig von der Unfallstelle. mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service