FDP Grafschaft

Liberale bedauern Entscheidung der Firma ZF

22.09.2022 - 10:15

Grafschaft. Die FDP Grafschaft ist enttäuscht, dass die Firma ZF sich nicht in der Grafschaft ansiedeln konnte . Nach Pressemitteilungen hat sich die Firma ZF für einen anderen Standort im Kreis Ahrweiler in der Nähe von Niederzissen entschieden. Die FDP Fraktion hatte aufgrund der Flutereignisse im Sommer 2021 die Ausweisung eines Interkommunales Gewerbegebiets in den Grafschafter Gemeinderat eingebracht. So sollte nicht nur den durch die Flut geschädigten Unternehmen geholfen werden. Es hätte auch zur Sicherung von Arbeitsplätzen im Kreis Ahrweiler beigetragen. Alleine circa 50 Beschäftigte der Firma ZF kommen aus der Grafschaft.

Die Landesregierung in Mainz stimmten diesem Vorhaben unter bestimmten Voraussetzung zu und so wandelte sich plötzlich die ablehnende Haltung der anderen Ratsfraktionen in Zustimmung für dieses Projekt. Doch plötzlich geriet das Verfahren um die Ansiedlung von ZF ins Stocken und immer mehr Hindernisse tauchten auf. So musste letztendlich das angebotene Grundstück um 1,5 Hektar erweitert werden, um eine Ansiedlung zu ermöglichen. Warum, fragt hier die FDP? Was war in der Zwischenzeit passiert? Erstaunt war die FDP Grafschaft, so der Fraktionsvorsitzende Wolfgang Reuß, als man erfuhr, dass ZF durch die Gemeindeverwaltung ein Schreiben erhalten haben soll. Hierin soll der Firma ZF mitgeteilt worden sein, dass die Mehrheit der Ratsfraktionen im Gemeinderat Grafschaft eine weitere Ausweisung der benötigten 1,5 Hektar nicht zustimmen werde. Es gab jedoch zu diesem Thema keinen Ratsbeschluss, so das Ratsmitglied Henrik Eissing. Eine Vorlage der Verwaltung ist bis heute nicht erfolgt. Wie konnte die Verwaltung also der Firma ZF diese Mitteilung machen, fragt die FDP nun. Diesen Vorgang gilt es aufzuarbeiten.

Die FDP bedauert dies auch mit Blick auf die Beschäftigen die auf der Grafschaft wohnen. Die Gemeinde Grafschaft hat nach Ansicht vom Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Reuß eine große Chance vertan. Zum einen hat sie einen der größten Autozulieferer der Welt verloren. Gleichzeitig hat sie die Chance vertan, weitere Weltfirmen im Sog von ZF aus dem Automotive Bereich auf der Grafschaft anzusiedeln.

Pressemitteilung

der FDP Grafschaft

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Spielhalle ausgeraubt

Polizei fahndet nach Täter

Köln. Nach dem Überfall auf eine Spielhalle auf dem Höninger Weg in Köln-Zollstock am Samstagmorgen, den 1. Oktober 2022 sucht die Polizei einen etwa 30 bis 40 Jahre alten und 1,80 Meter großen Mann. Zur Tatzeit soll er einen dunkelblauen Kapuzenpullover, eine schwarze Hose mit weißen Streifen, eine Bauchtasche mit roter Aufschrift sowie einen weißen Mund-Nasen-Schutz getragen haben. Gegen 6 Uhr soll... mehr...

Zwei Häuser beschädigt

Mutmaßliche Tankbetrüger kolldieren mit Hauswand

Mendig-Niedermendig. Am Samstag, den 01.Oktober 2022 gegen 12:40 Uhr befuhr ein mit vier männlichen Personen besetzter, roter Seat Altea mit luxemburgischen Kennzeichen (gelb) die Heidenstockstraße in Niedermendig (Ortslage Mendig) aus der Fahrtrichtung des Kreuzungsbereichs Poststraße/Pellenzstraße kommend. Im Verlauf der Linkskurve kollidierte der betreffende Pkw zunächst linksseitig mit einer Hauswand... mehr...

Von Fahrbahn abgekommen

Aggressiver Fahrer musste in Gewahrsam

Betzdorf. Ein 49-jähriger PKW-Fahrer befuhr am 02.Oktober 2022 gegen 4:20 Uhr mit seinem PKW Peugeot die Karl-Stangier-Straße in Betzdorf aus Richtung Bruche kommend in Fahrtrichtung Betzdorf. Auf regennasser Fahrbahn verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr durch eine an den linken Fahrbahnrand angrenzende Thuja-Hecke in den Vorgarten eines Grundstücks. Der Fahrer flüchtete anschließend fußläufig von der Unfallstelle. mehr...

 
22.09.2022 11:56 Uhr
K. Schmidt

Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von "Weltfirmen aus dem Automotive Bereich". Findet den Fehler.



Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service