Junge Liberale Bezirk Koblenz

Neuen Bezirksvorstand gewählt

Erste Veranstaltung am 13. September

Neuen Bezirksvorstand gewählt

Der neue Bezirksvorstand der Jungen Liberalen aus dem Bezirk Koblenz. Foto: privat

31.08.2021 - 10:07

Koblenz. Die Jungen Liberalen aus dem Bezirk Koblenz wählten vergangen Sonntag einen neuen Vorstand. Neuer Vorsitzender ist der 23-jährige Koblenzer Student, Christopher Altenhof. „Ich freue mich über die mir gebotene Gelegenheit in diesem Amt. Ich bin motivierter denn je, für liberale Werte wie Freiheit und Chancengerechtigkeit einzustehen. Nun liegt eine sehr spannende Periode mit vielen Ideen und der Bundestagswahl vor uns. Im Wahlkampf unterstützten wir unsere Mutterpartei, die Freien Demokraten, aber auch für die Zeit danach haben wir viele Veranstaltungen geplant und freuen uns diese möglichst bald auch wieder in Präsenz für alle Interessenten anbieten zu können“, so Altenhof.


„Wir wollen durch unsere Arbeit die Freien Demokraten dabei unterstützen, Zukunftsthemen wie Digitalisierung, eine moderne Bildung und Klimaschutz politisch umzusetzen. Außerdem ist es unser Ziel durch regelmäßige, spannende Präsenz- und Onlineveranstaltungen junge Menschen für Politik zu begeistern. Unsere erste Veranstaltung wird am 13. September um 18 Uhr ein digitales Gespräch mit Lukas Köhler, dem Bundestagsabgeordneten und klimapolitischem Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion sein, in der wir Fragen aus der Sicht junger Menschen über Klimapolitik und die Arbeit im Deutschen Bundestag stellen werden. Außerdem bieten wir allen Gästen die Gelegenheit ihre persönlichen Fragen direkt an einen Abgeordneten zu stellen. Wenden Sie sich gerne an voss@julis.de, falls an dieser Veranstaltung Interesse besteht“, so Jonathan Voss, Stellvertretender Bezirksvorsitzender und zuständig für Programmatik.

Pressemitteilung

Junge Liberale Bezirk Koblenz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Bunter Kreis Rheinland

Die Geschichte von Lia Löwenherz

Bonn. Kathrin und ihr Mann Norman freuen sich riesig auf ihr erstes Kind. Lia soll das kleine Mädchen heißen. Der Name bedeutet soviel wie: Löwin. Dabei ahnen sie damals noch gar nicht, wie sehr ihre kleine Tochter einmal kämpfen muss. An einem Freitag im März gehen sie zum Organscreening. Zunächst scheint alles in Ordnung, doch plötzlich wirkt die Ärztin beunruhigt. Irgendetwas stimmt nicht. Sie vermutet einen schweren Herzfehler und überweist die Familie sofort in die Uniklinik nach Bonn. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Was soll denn einer noch dazu sagen? Unfassbar wieder und ebenso erneut bewiesen, das in diesem Land alte Menschen nicht betreut sind und nicht genügend nach ihnen gesehen wird. Das alte Menschen auch Altersstur sein können ist bekannt, aber mit viel Geduld kann man eben auch etwas erreichen. Da hat...
Gabriele Friedrich:
Das ist ja zum totlachen. Ein Blaulicht kann man überall kaufen, das Internet bietet alles, was Bekloppte gebrauchen können. Und keiner hat sich das Kennzeichen gemerkt ? Jeder Deutsche weiß wie unsere Polizeiautos aussehen. In dem Moment wo ich bedrängt werde, wähle ich die 110 und dann ist die...
Gabriele Friedrich:
Der Kassierer an der Tankstelle hätte das ebenso merken müssen. Hat er Angst gehabt...das der Kunde gewalttätig wird ? Angst ist ein schlechter Begleiter. Der Fahrer war schon Sternhagelvoll als er bezahlt hat. Grundsätzlich haben in einer Tankstelle 2 Leute !!! zu arbeiten- wann kapieren die Besitzer...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen