Dezentrale Lüftungsanlagen für die Grundschulen in Mendig, Thür und Rieden

Verbandsgemeinderat Mendig stimmte für Investition von 150.000 Euro

Verbandsgemeinderat Mendig
stimmte für Investition von 150.000 Euro

Die Grundschule Pfarrer Bechtel Mendig.Foto: FRE

04.10.2021 - 09:11

sMendig. Am 9. Juli 2021 hat das Umweltbundesamt (UBA) eine aktualisierte Stellungnahme zum Thema: „Lüftung, Lüftungsanlagen und mobile Luftreiniger an Schulen“ veröffentlicht. Danach ist die nachhaltigste Maßnahme zur Verbesserung der Innenraum-Lufthygiene, deren Erfolg auch nach Beendigung der Pandemie anhält, der Einbau stationärer (RLT)-Anlagen. Diese können sowohl als zentrale Anlagen ein Gebäude versorgen, aber auch dezentral als Einzelraumbelüftung realisiert werden. Beide Varianten sichern eine wirksame Reduzierung von Virenbelastungen, sind für Wärme- und Feuchte-Rückgewinnung verfügbar und schonen die Energiebilanz des Gebäudes. Anlässlich der Erfahrungen mit der Pandemie empfiehlt das UBA Schulräume in Deutschland sukzessive mit RLT-Anlagen auszustatten.


Bevor der Verbandsgemeinderat Mendig in seiner Sitzung am 29. September das Thema diskutierte, erläuterte Dipl.-Ing. Kurt Schmitt aus Mayen im Rahmen einer äußerst fachkundigen und detaillierten Präsentation die Funktionen von RLT-Anlagen, die er als ehemaliger Chef einer Mayener Fachfirma bereits seit 30 Jahren als OP-Lüftungsanlagen kennt. Nach seinen Worten sind die Anlagen dafür ausgelegt, die CO2-Konzentration in einem Raum zu verringern und arbeiten so, dass sie 80 Prozent des Energieeinsatzes zurückgewinnen. Der Einbau solcher RLT-Anlagen sei unproblematisch und es gibt nach seinen Worten für jede Schule eine Lösung ohne größeren Eingriff in die Bausubstanz. Eine Umsetzung sei im laufenden Schulbetrieb, eine Klasse nach der anderen, möglich. In den Genuss neuer RLT-Anlagen sollen die Grundschulen Mendig (20 Klassenräume, 500.000 Euro), Rieden (vier Klassenräume plus Mehrzweckraum, 125.000 Euro) und Thür (vier Klassenräume plus Mehrzweckraum, 125.000 Euro) kommen. Der Bund fördert die Aufrüstung mit 80 Prozent, der Eigenanteil der VG Mendig liegt bei 150.000 Euro.

Mit Stimmenmehrheit bei zwei Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen votierte der VG-Rat für die Ausstattung der Grundschulen in Mendig, Thür und Rieden mit dezentralen Lüftungsanlagen. „Ich freue mich, dass der Rat unseren Vorschlag mit großer Mehrheit begrüßt und wir somit für die Lehrkräfte sowie die Schülerinnen und Schüler ein gesundes Lernklima schaffen können“, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Jörg Lempertz.

Die Verwaltung wurde beauftragt, nach Vorlage der Planung die Förderanträge zu stellen und sobald diese bewilligt sind, die Ausschreibungen auf den Weg zu bringen.

Auch die Digitalisierung der Schulen liegt der familienfreundlichen Verbandsgemeinde am Herzen. So werden die Lehrerinnen und Lehrer in der VG mit neuen, schulgebundenen digitalen Endgeräten ausgestattet, um eine Verbesserung der digitalen Infrastruktur in den Schulen zu gewährleisten.

Mit einem dritten Zusatz zum „DigitalPakt Schule 2019 bis 2024“ stellt der Bund den Ländern vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Einschränkungen des Präsenzunterrichts weitere 500 Millionen Euro für die Beschaffung von mobilen Endgeräten zur Verfügung. Die Geräte sollen flexibel für die Unterrichts-Vor- und Nachbereitung sowie die Durchführung digitaler Unterrichtsformen zum Einsatz kommen.

Mit einem Zuwendungsbescheid vom 8. September 2021 wurde der Verbandsgemeinde Mendig als Schulträger ein Budget in Höhe von 22.597,54 Euro bewilligt, so dass keine zusätzlichen Ausgaben für die VG Mendig anfallen.

Der Verbandsgemeinderat beschloss einstimmig, bei zwei Enthaltungen, von den durch das Land zur Verfügung gestellten Mitteln 41 Notebooks mit dem jeweiligen Zubehör anzuschaffen. FRE

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern

Foto-Fahndung: Wer kennt diese Männer?

Koblenz. Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern. Diese betanken nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen seit mindestens Februar 2022 einen Personenkraftwagen Ford Mondeo mit den polnischen Kennzeichen DBL-NS10 in der Absicht, den getankten Dieselkraftstoff nicht zu bezahlen. Bundesweit sind mindestens elf derartige gewerbsmäßige Betrugsdelikte... mehr...

Tragischer Unfall im Landkreis Ahrweiler

Wershofen: Pilot stirbt bei Absturz von Segelflugzeug

Wershofen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es gestern gegen 17.50 Uhr zu einem Absturz eines Segelflugzeuges auf einem Wiesengelände unweit des Ortes Wershofen im Kreis Ahrweiler. Der Pilot kam hierbei ums Leben. mehr...

- Anzeige -Zweiter „DASMASSIVHAUS Laacher See MTB Marathon“

Geld- und Sachpreise und eine Nudelparty

Mendig. Der zweite „DASMASSIVHAUS Laacher See MTB Marathon“ am 5. Juni ist bereits in greifbare Nähe gerückt und die umfangreichen Vorbereitungen befinden sich in der Endphase. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Tempo 30 für Andernach?

Katie:
Aufgrund des desolaten Zustandes sämtlicher Straßen im Innenstadtbereich kann man sowieso vielerorts keine 50 km/h fahren, weil man sich dann sein Fahrzeug auf Dauer "zerschießt". Ich als mitten in der Stadt lebende Anwohnerin hoffe seit über 25 Jahren (!!!), dass hier mal was passiert und zum Beispiel...
juergen mueller:
Ist immer wieder eine Freude zu lesen, mit welchem Einfallsreichtum man sich mit dem Ausschmücken der deutschen Sprache bedient, anstatt ein Problem einfach, kurz u. bündig, auf den Punkt zu bringen. Nadeln im Heuhaufen. Darauf muss man erst einmal kommen. Da werden sich diejenigen aber freuen, deren...
Hans-Joachim Schneider:
Es ist schön, dass Optimismus im Ahrtal wieder Platz hat. Das ist wohl die wichtige Botschaft dieses Artikels. Die genannten Ideen sind ja alle nicht neu, sondern waren auch schon vor der Flut in den Köpfen derer, denen das Ahrtal und seine touristische Zukunft am Herzen liegt. Allerdings sind Hängeseilbrücken...
Service