Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Sport aus Rengsdorf / Waldbreitbach

Die Alten Herren der SG Ellingen / Bonefeld / W. nehmen an Hallenturnieren teil

Aktiv durch die Winterpause

Ellingen. Die aktuell laufende Winterpause nutzen die Fußballer der Alte Herren SG Ellingen für die Teilnahme an diversen Hallenturnieren in der Region. Nach dem „Budenzauber“ in Linz, war die Truppe um das Teamchefduo Kai Flade und H. K. Neitzert jüngst beim XXL-Jubiläums-Hallenturnier in Dierdorf am Start. Auch wenn Ellingen taktisch und spielerisch weitestgehend überzeugen konnte, war rein ergebnistechnisch allerdings noch reichlich Luft nach oben. mehr...

VfL Waldbreitbach, Abteilung Leichtathletik

Lasse Schreiber holt sich den Titel in der KIasse M9

Waldbreitbach. Bei der Bezirksmeisterschaft im Crosslauf, die erstmals am „alten“ Raiffeisen-Stadion in Neuwied ausgetragen wurde, war der VfL Waldbreitbach mit einem kleinen, aber recht erfolgreichen Team am Start. Lasse Schreiber wurde Bezirksmeister in der Klasse M9. Ihm gelang ein Start-Ziel-Sieg über die 1000-Meter-Strecke. Er gewann souverän mit deutlichem Abstand in 4:13 Minuten. Michelle Kopietz (W10) musste ihrem hohen Anfangstempo über 1500 Meter Tribut zollen. mehr...

Kursangebot des VfL Waldbreitbach

Neuer Zumba-Kurs

Waldbreitbach. Lateinamerikanische Klänge, internationale Hits und dazu jede Menge Spaß: mehr...

Neue Kurse beim TV Rengsdorf 1892 e.V.

Dancit by Christian Polanc

Rengsdorf. Dancit ist nicht nur ein „verstecktes“ Workout, sondern auch ein „versteckter“ Solo-Tanzkurs. Mit dem Soloprogramm lernt man auch ohne Tanzpartner wichtige Elemente der Paartänze wie z.B. Chachacha, Salsa, langsamer Walzer und Co. und absolviert gleichzeitig ein tägliches Fitnessprogramm. Dass professionelle Tanzschritte von Anfängern erlernt werden können, zeigt der Profitänzer Christian Polanc in der RTL Staffel Let`s dance. mehr...

VfL Waldbreitbach - Leichtathletik

Erfolgreicher Start ins neue Jahr

Waldbreitbach. Das Jahr 2020 fängt für die Leichtathleten des VfL Waldbreitbach sehr gut an. Bei drei Hallenmeetings konnten einige persönliche Erfolge und gute Platzierungen erzielt werden. mehr...

15 neue Sport-Inklusionslots*innen nehmen Arbeit auf

„Inklusionshelden“ legen los

Rheinland-Pfalz. Der Startschuss ist erfolgt: Nach erfolgreichem Abschluss der drei wichtigsten Qualifizierungsschulungen haben die 15 neuen Sport-Inklusionslots*innen am 1. Januar ihre Arbeit aufgenommen. Die Lots*innen sind als Berater*innen rund ums Thema Sport und Inklusion in Rheinland-Pfalz flächendeckend unterwegs. mehr...

Yoga-Kurse des VfL Waldbreitbach starten wieder

Entspannt und flexibel ins neue Jahr

Waldbreitbach. Der VfL Waldbreitbach bietet regelmäßige Yoga-Kurse über zehn bis zwölf Einheiten á 90 Minuten an. Die Stunden finden unter der Leitung von Jutta Lacher oder Kirsten Krebs statt. Yoga hilft bei der Entspannung, neue Kraft wird aufgeladen. Es ist eine harmonische Verbindung von Atmung, Bewegung und Konzentration sowie Meditation. Die Teilnehmenden gelangen zu einem besseren Körpergefühl, kräftigeren Muskeln, höherer Flexibilität und tieferer Entspannung. mehr...

Erfolgreiche Tischtennisabteilung des VfL Waldbreitbach

Zwei Mannschaften sind Herbstmeister

Waldbreitbach. Die 1. Herrenmannschaft mit den Spielern Michael Beyer, Michael Schmitz, Gunther Noll und Günter Mareien konnte mit der Herbstmeisterschaft die Weichen für den Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse stellen. Im letzten Spiel standen dem VfL die hochmotivierten Spieler des SV Leubsdorf gegenüber. mehr...

Anzeige
 

Volleyball-Oberliga der Frauen, SG Neuwied/Andernach

Auswärtssieg in Steinwenden

Neuwied/Andernach. Nach dem 3:1-Erfolg beim SV Steinwenden liegt die SG Neuwied/Andernach weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz der Volleyball-Oberliga der Frauen, drei Punkte hinter dem aktuellen Spitzenreiter TV Holz. Trainer Willi Dauer konnte nur auf einen dezimierten Kader zurückgreifen. Mit acht Spielerinnen und ohne die beiden etatmäßigen Libera reiste die SG nach Steinwenden. Die Position des Liberos übernahm Außenangreiferin Anne Kühlewind. mehr...

Dart-Turnier in Niederbieber

Eric Langbein setzte sich durch

Niederbieber. Die im Gasthaus „Zur Aubach“ spielenden Liga-Mannschaften „Aubach-Teufel“ und „Eagles“ haben zum wiederholten Mal ein Dartturnier ausgerichtet. Besonders erfreulich war, dass sich einige Teilnehmer aus dem Koblenzer Bereich angemeldet hatten. Was davon zeugt, dass der Dartgemeinde für einen schönen und geselligen Abend kein Weg zu weit ist. Das bunt gemischte Teilnehmerfeld von weiblichen und männlichen Spielern lieferte sich von Anfang an hochklassige Duelle. mehr...

Fußball in Neuwied in der Saison 2019/20 - Aktuell

FV Engers trifft Regionalligisten

Neuwied. Während der FV Engers noch einmal sich in der Halle versuchte, eröffnete der HSV Neuwied die Freiluftsaison der Neuwieder Fußballer. Allerdings noch auf auswärtigem Terrain. In Bendorf-Sayn siegten die Deichstädter beim A-Ligisten des Kreises Koblenz SC Bendorf-Sayn mit 4:0 und starteten somit erfolgreich in das neue Sportjahr. Ganz im Gegensatz zum Hallenauftritt des FV Engers in Hachenburg. mehr...

2.Volleyball Bundesliga in Neuwied - Saison 2019/20

Enges Duell mit deutlichem Sieg

Neuwied. Nach dem Spiel erlebten die Zuschauer einen sehr seltenen Zustand. Beide Trainer zeigten sich zufrieden mit dem Auftritt ihrer Mannschaft. Bei der Siegermannschaft ein Zustand, der dann ab und an doch häufiger auftritt. Aber selbst der Gästetrainer hatte, trotz der 0:3-Niederlage des TV Holz, in seinem Fazit viel positives zu berichten. „Wir wollten es den Neuwiedern schwer machen. Das ist uns gelungen. mehr...

TV Feldkirchen, Dritte Volleyball-Liga der Männer

Eine unglückliche Niederlage

Feldkirchen. Auch am sechsten Spieltag in der Dritten Volleyball-Liga der Männer musste der TV Feldkirchen mit dem 1:3 beim Auswärtsspiel gegen den TSV G. A. Stuttgart eine Niederlage einstecken. Die Mannschaft um Trainer Gunnar Monschauer bleibt damit weiterhin ohne Sieg auf dem letzten Tabellenplatz. mehr...

TV Feldkirchen, Abteilung Volleyball

Heftige Niederlagen für die Damenmannschaften

Feldkirchen. Am vierten Spieltag der laufenden Saison mussten alle Volleyball-Damenteams des TV Feldkirchen teilweise deutliche Niederlagen einstecken. Für die erste Garnitur um Trainerin Julia Rink ging es in der Rheinland-Pfalz-Liga zum Auswärtsspiel nach Guldental (Rheinhessen). Zur Erinnerung: In dieser Saison versucht die Mannschaft, bewusst auch Nachwuchsspielerinnen fest in das Team zu integrieren, so dass in dieser Saison das Ziel „Klassenverbleib“ ausgegeben wurde. mehr...

Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
 
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.