Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Rheinbach / Swisttal

Rheinbach / Swisttal

Die Non-Profit Organisation Project Wings setzt sich gegen Umweltverschmutzung in Indonesien ein

Ein ganzes Dorf entsteht aus Plastik

Koblenz. Co²-Emmissionen, Brandrodung oder Gewässerverschmutzung: Die Umweltzerstörung im 21. Jahrhundert hat viele Gesichter. Ein besonders massives Problem ist der sorglose Umgang mit Plastikmüll. Achtlos in der Natur entsorgt, stellen die Kunststoffe ein immenses Risiko für Land- und wasserbewohnende Tiere dar. Die natürliche Zersetzung des Mülls schreitet nur langsam voran: Eine Plastiktüte zum Beispiel braucht hunderte Jahre für den Zerfall. mehr...

Wigald Boning ist mit seinem neuen Programm „Wie ich Weltmeister im Langsamschwimmen wurde“ auf Tour

„Wie ich unfreiwillig Weltmeister wurde“

Sinzig. Wigald Boning ist seit den 90er Jahren aus der deutschen Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken. Der sympathische Musiker und Hans-Dampf-in-allen-Gassen des Entertainments zieht sein Publikum seit den frühen 90er Jahren mit immer neuen - oft skurrilen – aber stets witzigen Ideen in seinen Bann. Gemeinsam mit Olli Dittrich als „die Doofen“ irritierte er die deutsche Musiklandschaft mit „Mief“,... mehr...

Politik

Bürgermeister-Kandidat für Rheinbach in Reichweite

Oliver Wolf würde kandidieren

Rheinbach. Das Gerücht hielt sich in Rheinbach schon länger: Es gibt einen Kandidaten in Rheinbach, der das Amt des Bürgermeisters bei der nächsten Kommunalwahl anstrebt. Es ist Oliver Wolf von der Firma Wotec. mehr...

Auf ein Wort mit Wormersdorfer SPD-Ratsvertretern

Im Dialog für Wormersdorf

Wormersdorf. Immer wieder werden die SPD-Ratsmitglieder Ute Krupp und Michael Rohloff auf Themen angesprochen, die das schöne Dorf Wormersdorf betreffen. Ute Krupp und Michael Rohloff bieten künftig einen monatlichen Treff an, bei dem frei weg alles angesprochen werden kann, was Wormersdorfer Bürgerinnen und Bürger beschäftigt, ärgert und bewegt. Beide nehmen die Themen gerne auf, beantworten Fragen... mehr...

UWG Rheinbach fordert deutliches Signal der Stadt

„Krankheit“ betrifft viele Kommunen

Rheinbach. „Tauchen sie ein in das mittelalterliche Flair des Städtchens Rheinbach, flanieren sie durch die Einkaufsmeile.“ So oder ähnlich werben die Stadt, Gewerbeverein und Einzelhändler für einen Besuch der Stadt. Dieser Einladung folgen jedes Jahr tausende Besucher, unter anderem aus Anlass der zahlreichen Events der Stadt. Was aber immer mehr Menschen ärgert, ist das öffentliche Erscheinungsbild in puncto Ordnung und Sauberkeit. mehr...

SPD-Fraktion setzt auf Bürgerbeteiligung in Odendorf

Kombi-Neubau „innovativ und nachhaltig“

Odendorf. Als „innovativ und nachhaltig“ bezeichnet Gisela Hein, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Swisttaler Gemeinderat, das für Odendorf diskutierte Neubauprojekt, in dem auf dem Gelände der Grundschule am Zehnthof Schule, Gymnastikhalle sowie der Dorfsaal kombiniert werden sollen. „Die SPD-Fraktion legt aber größten Wert darauf, dass nicht nur die zum Teil schon jetzt gegebenen... mehr...

Lokalsport

SG Ollheim-Straßfeld informiert

Weibliche B-Jugend Landesliga A: Mannschaft zurückgezogen

Ollheim-Straßfeld. In enger Absprache zwischen dem Vorstand der SG Ollheim-Straßfeld, dem Trainerteam, sowie den Eltern und den Spielerinnen der weiblichen B-Jugend, wurde die Mannschaft mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb abgemeldet. Die weibliche B-Jugend, die seit Anfang der Saison ständig mit krankheitsbedingten Ausfällen und Verletzungen im ohnehin kleinen Kader zu kämpfen hatte, konnte einen... mehr...

SGO Damen verlieren gegen den Pulheimer SC auch das Rückspiel

Heimniederlage zum Jahresauftakt

Ollheim-Straßfeld. Im ersten Spiel des Jahres hatte die Damenmannschaft der SG Ollheim-Straßfeld den Pulheimer SC in der heimischen Sporthalle am Höhenring 101 in Heimerzheim zu Gast. Da die SGO Damen das Hinspiel in Pulheim knapp mit 16:15 verloren hatten, hatte man sich fest vorgenommen, das Rückspiel für sich zu entscheiden und mit einem Heimsieg in die Rückrunde zu starten. Dementsprechend motiviert... mehr...

Handball-Regionalligist RTV-M1883verliert das Bonner Lokalderby gegen die TSV Bonn rrh

TV Rheinbach unterliegt im Lokalderby

Rheinbach. Dabei zeigte das Team des Trainergespanns Hammann/Schwolow im Angriff eine schwache Leistung. „Wir haben eigentlich das ganze Spiel über eine starke Abwehr gestellt und wir hatten eine gute Torhüterleistung. Allerdings haben wir uns im Angriff sehr schwergetan und viele einfache Fehler sowie zu viele Fehlwürfe produziert, um das Spiel zu gewinnen,“ so das Fazit von Trainer Jan Hammann. Kollege Schwolow ergänzte: „Unsere Leistung in der Offensive war enttäuschend. mehr...

Trainerduo Hammann/Schwolow verlängert beim RTV-M1883

Harzverbot erschwert die Kaderplanung zusätzlich

Rheinbach. Vor dem Rückrundenstart kann der RTV-M1883 die ersten Personalentscheidungen verkünden. So wird das Trainergespann Jan Hammann und Dietmar Schwolow auch in der kommenden Saison beim Regionalligisten an der Seitenlinie stehen. Hammann, der seine Spielerkarriere aus gesundheitlichen Gründen Anfang 2019 beenden musste, spricht die Sprache der Spieler, während Schwolow, der in seiner dritten Amtsperiode beim RTV in die 26. Spielzeit gehen wird, die notwendige Erfahrung mitbringt. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-Premiere im GOP Varieté-Theater Bonn

Ein überzeugendes Gesamtwerk aus Tanz, Schauspiel und Musik

Bonn. Seit dem 8. Januar heißt es im GOP Varieté-Theater Bonn: „Grand Hotel – Stets zu Diensten“. Dies ist der Name der neuen Show, die alles mitbringt was Varieté so beeindruckend macht. Humor, Artistik und Tanz begeisterten schon beim Premierenabend am vergangenen Mittwoch die zahlreichen Gäste. Denn bei der neuen Aufführung „Grand Hotel“ ist der Name Programm. In diesem Rahmen wird den Besuchern... mehr...

- Anzeige -Raiffeisenbank Voreifel zeigt sich wohltätig

Aktion „Lichter im Advent“ unterstützte 93 Projekte in der Region

Von unserem Mitarbeiter Volker Jost

Rheinbach. Mehr als 90 Projekte in der Region konnten sich auch in diesem Jahr über eine namhafte finanzielle Unterstützung freuen, die ihnen von der Raiffeisenbank Voreifel zuteil wurde. Mit ihrer Aktion „Lichter im Advent“ fördere die Genossenschaftsbank die heimische Region unter dem Leitbild: „Gemeinsam. Einfach. Besser“, so Vorstandsmitglied Mathias Lutz bei der Vorstellung der Spendenaktion im Rheinbacher Raiffeisenhaus. mehr...

- Anzeige -Immobilienunternehmen Engel und Völkers unterstützt Kinderheim

Spenden unterstützen die Arbeit im Heim

Rheinbach. Schon in den vergangenen zwei Jahren hatte das Immobilienunternehmen Engel und Völkers mit seinen Standorten in Meckenheim und Bad Neuenahr-Ahrweiler das Kinderheim Dr. Dawo in Rheinbach kurz vor Weihnachten zunächst mit einer Sachspende und beim zweiten Mal zusätzlich mit einer Geldspende beschenkt. mehr...

- Anzeige -BLICK aktuell verlost mehrere Eintrittskarten auf Facebook

Tina Turner, Silbermond und mehr

Köln. Rock- und Popkonzerte, Schlager, Musical, Comedy, Sportveranstaltungen und vieles mehr, dafür steht die Lanxess Arena. Ein ganz breites Unterhaltungsspektrum ist hier angesagt, bei dem jeder fündig wird. BLICK aktuell-Leser haben jetzt auf Facebook die Chance, Tickets für verschiedene Veranstaltungen in der Lanxess Arena zu gewinnen. mehr...

Termine

VHS Voreifel

Bauch, Beine, Po

Rheinbach. Mit einem Fitnessangebot, das auch dem Winterspeck zu Leibe rückt, startet die VHS Voreifel in Wachtberg-Villip ins Frühjahrssemester. Am Mittwoch, 5. Februar um 18.30 Uhr geht es in der Gymnastikhalle der Grundschule, Villiper Hauptstraße 21 um Bewegung, die Spaß macht. Der Kurs „BBP – Bauch, Beine, Po“ kombiniert gezielte Work-outs mit vernünftigem Aufwärmen zu Beginn jeder Übungsstunde sowie erholsamen Entspannungsphasen am Ende des Unterrichts. mehr...

VHS Voreifel

Bildungsurlaub

Rheinbach. Als Arbeitnehmer hat man – abhängig von seiner wöchentlichen Arbeitszeit – ein Anrecht auf bis zu fünf Tage Bildungsurlaub im Jahr. In dieser Zeit können Arbeitnehmer eine Veranstaltung zur persönlichen Weiterbildung besuchen, deren inhaltliche Ausrichtung sie frei wählen dürfen, sofern diese einen Mindestbezug zu der von ihnen ausgeübten Tätigkeit hat. Die VHS Voreifel bietet vom 23. bis... mehr...

Bild- und Filmvortrag Rheinbach

„Frühlings- und Heimatbilder“

Rheinbach. Der Rheinbacher Natur- und Heimatfotograf präsentiert seinen neuen Vortag in Merzbach im „Merzbacher Hof“ Merzbacher Straße 27, vom 9. bis 11. März von 19 bis 21 Uhr. Einlass ist um 18 Uhr. Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten beim Merzbacher Hof unter Tel. (0 22 26) 1 26 34. mehr...

Ev. Kirchengemeinde Rheinbach

Ökumenische Bibeltage 2020

Rheinbach. Die Evangelische Kirchengemeinde Rheinbach, die Freie Evangelische Gemeinde Rheinbach und die Katholische Pfarrgemeinde St. Martin laden zu den Ökumenischen Bibeltagen ein. Sie finden in der letzten Januarwoche 2020 statt. Die Gemeinden laden zu folgenden Abenden ein: am Montag, 27. Januar im Kath. Pfarrzentrum St. Martin, Lindenplatz 4 – Text: 5. Mose 8, 1-20 „Dankbarkeit“; am Mittwoch,... mehr...

Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
Anzeige
 
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.
Lesetipps
GelesenEmpfohlen