BLICK aktuell - Politik aus Sinzig

Bevölkerung soll zukünftig einfacher und effektiver gewarnt werden können

Mehr als 80 neue Sirenen für das Ahrtal

Kreis Ahrweiler. In der jüngsten Sitzung des Kreistags haben die Mitgliederinnen und Mitglieder einstimmig beschlossen, die Firma Helin GmbH aus Hagen mit der Planung und dem Aufbau eines elektronischen Sirenenwarnnetzes für die ahranliegenden Gemeinden zu beauftragen. Die Kosten für Planung und Aufbau belaufen sich voraussichtlich auf rund zwei Millionen Euro. Die Kreisverwaltung wird darüber hinaus... mehr...

CDU-Stadtverband Remagen

Straßenausbaubeiträge auf viele Schultern verteilen

Remagen. In der vergangenen Sitzung des Remagener Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss standen unter anderem Beratungen und ein Beschluss zur Einführung von wiederkehrenden Beiträgen für Verkehrsanlagen, also im Wesentlichen kommunale Straßen, auf der Tagesordnung. mehr...

Landtagsabgeordnete Susanne Müller (SPD) im Gespräch mit der Ökumenischen Flüchtlingshilfe (ÖFH)

Deutschland benötigt ein modernes Einwanderungsgesetz

Region. In der letzten Woche trafen sich Vertreter der ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e. V. (ÖFH) und die SPD-Landtagsabgeordnete Susanne Müller. In dem Gespräch informierte sich die Landtagsabgeordnete zur Situation der in der Region lebenden AsylbewerberInnen und Flüchtenden, Familien und Einzelpersonen. Die Ökumenische Flüchtlingshilfe im Kreis Ahrweiler hilft den in der Region lebenden Asylbewerbern und Geflüchteten. mehr...

SPD-Fraktion auf Visite im Ahrtal

Gespräch mit Schule und Kita

Sinzig. Aus der SPD-Landtagsfraktion besuchten Sven Teuber und Susanne Müller sowie der wissenschaftliche Referent Johannes Bentrup als Arbeitskreis-Bildung das Ahrtal. Es ging darum, sich vor Ort einen Eindruck von der Situation nach dem Hochwasser zu machen und mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. mehr...

Antrag der FWG und FDP im Verbandsgemeinderat Brohltal

Unterstützung des Ausbaus von privaten Solaranlagen

Brohltal/Niederzissen. Die Extremwettereignisse der vergangenen Jahre in Form von Hochwasser sowie Hitzewellen haben allen vor Augen geführt, dass die Reduzierung der menschengemachten Erderwärmung unabdingbar und dringlich ist. Der Ausbau der erneuerbaren Energien in der Region in Form von Windkraft und Solarenergie sind daher von herausragender Bedeutung. Bei der Windkraft stehen derzeit, trotz... mehr...

 

GRÜNE Landtagsabgeordnete radelte von Remagen ins Ahrtal

Neue Mobilitätskonzepte sind jetzt machbar und erstrebenswert

Remagen. Dr. Lea Heidbreder, MdL und Sprecherin für Mobilität der GRÜNEN Landtagsfraktion besuchte am Tag der Deutschen Einheit Remagen und erkundete mit Fahrrad und ÖPNV auch persönlich die aktuellen Mobilitätsmöglichkeiten im Ahrtal. Sie wurde von Stefani Jürries und Kristina Schmidt vom Vorstand des GRÜNEN Kreisverbandes sowie weiteren GRÜNEN Mitgliedern aus Remagen und Altenahr begleitet. mehr...

FWG VG Bad Breisig e.V.

Versammlung findet statt

Bad Breisig. Nachdem im vergangenen Jahr coronabedingt keine FWG-Jahreshauptversammlung stattfinden konnte, wird in diesem Jahr wieder eine Jahreshauptversammlung der Freien Wählergruppe als Präsenzveranstaltung stattfinden, und zwar am Mittwoch, 17.11.2021 ab 19 Uhr im Bad Breisiger Hotel „Zur Mühle“. Die FWG-Mitglieder werden gebeten, diesen Termin vorzumerken. Eine schriftliche Einladung mit Tagesordnung wird zeitnah zugleitet. mehr...

Alexander Schweitzer besucht Beratungsbus in der Flutregion

„Vertrauliche Begleitung und Hilfe im Ahrtal“

Kreis Ahrweiler. Unterstützung und Beratung für vom Hochwasser betroffene Gebiete an der Ahr bietet an fünf Tagen in der Woche ein mobiler Beratungsbus an. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer Operativ der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit, Daniel Lips, besuchte Arbeitsminister Alexander Schweitzer den Beratungsbus in Dernau. „Mit dem Beratungsbus wurde eine Möglichkeit... mehr...

Der Kreiselternausschuss Ahrweiler (KEA-Ahrweiler) stellt sich neu auf

Mit einem veränderten Team in den Herbst

Kreis Ahrweiler. Der KEA-Ahrweiler geht mit einem veränderten Team in den Herbst. Neuer Vorsitzender ist Frank Göbel. „Nach der furchtbaren Katastrophe im Juli ist es nur allzu verständlich, wenn Mitglieder des KEA nun andere Prioritäten haben.“, gab der neue Vorsitzende Frank Göbel zu Protokoll. mehr...

Parken in Bad Breisig kostet jetzt Geld

Die „Parkraumbewirtschaftung“ ist weiß Gott kein Wunschkind

Bad Breisig. Die Einführung der sogenannten Parkraumbewirtschaftung hat in den ersten Oktobertagen relativ hohe Wellen geschlagen. Inzwischen haben aber viele einheimische Autobesitzer für den nahegelegenen, jetzt gebührenpflichtigen Parkplatz einen Ersatz gefunden. Das ist aber nicht immer möglich. „In besonderen Fällen ist die Politik offen, nachzujustieren und in Ausnahmefällen eventuell Anliegerausweise... mehr...

Alternative Wohnmöglichkeiten für Flutopfer entstehen auch in Bad Neuenahr, Heimersheim und Ramersbach

Tiny Houses sollen im November bezugsbereit sein

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Durch die Flutkatastrophe Mitte Juli dieses Jahres haben zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner im Stadtgebiet ihr Haus vollständig verloren oder es wurde in einem solchen Ausmaß beschädigt, dass es aktuell nicht mehr bewohnbar ist. Um die Betroffenen der Flutkatastrophe in dieser schweren Zeit zu unterstützen, hat die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler insgesamt 64 Tiny Houses bestellt. mehr...

Umfrage

Seit September liegen Spekulatius und Christstollen in den Supermarktregalen: Zu früh oder richtig?

Viel zu früh!
Könnte ich das ganze Jahr essen!
Brauche ich auch an Weihnachten nicht!
Mir egal.
Anzeige
 
 
Kommentare
Matthias Natterer:
Totholz belibt liegen und Bremmholz das in 33cm Scheite gelagert wird muss weg weil es Brücken zerstört? Genau mein Humor...Am besten gleich noch Parkverbot für Fahrzeuge aller Art im gesamten Flutgebiet. Grills ,müssen natürlich auch von der Terasse , genauso wie alle Gartenmöbel ect. Alre Falter das...
Karl-Heinz:
Welche Fachleute vom ADD haben diese Verordnung rausgegeben??? Die ohne Gehirn und Ahnung!! Waren die grossen Bäume auch Feuerholz!!...
Michael Krämer:
Als wenn Brennholz was in der Regel 33 cm lang an Brücken hängen bleibt Man sollte mal lieber das ganze umgefallene Stammholz und Sträucher die am Ufer liegen aufarbeiten und nicht die Schuld bei den privaten suchen !...
Gertie :
Aha wusste nicht dass dass Brennholz am Stück gelagert wird . Sorry es ist doch eher dass nicht wegräumen von Unterholz am wassernähe, 25 cm brennholzstücken können sich nicht so verkanten . Da sucht man wieder ein schuldige anstatt mal die Augen auf zu machen. Was macht man mit Autos,Containern ,Mülltonnen...
A.Hoffmann:
Ergreifende Bilder aber der Bildanzeige hätte man eine Funktion zum ausblenden hinzufügen müssen...
Klaus Rinke:
Sehr guter erster Schritt für die Betroffenen.Und der Vorschreiben oben ......nur Rummotzen sonst nichts?Anstatt das zu Unterstützen erstmal nieder machen.Lachhaft so etwas.Es wird etwas Gutes Geschaffen und nur das zählt....
J.Thul:
Ich kann dem G. Friedrich zustimmen , das sind mehr Fertig- Garagen als was zum wohnen ! Da könnte man sich mehr einfallen Lassen ! Da wird man wirklich depressiv drin ! Ist ok für Bauarbeiter auf Großbaustelle in Afrika , aber nicht für die Senioren im Ahrtal..........
Manfred Jackl:
Was soll bitte der Negative Kommentar Hr/Fr Friedrich? Waren sie schon vor Ort und haben Sie es in Augenschein genommen? Anstatt dieses Engagement zu würdigen, fällt Ihnen nichts besseres ein, als es mies zu machen! Ich freue mich für die Senioren, dass diesen eine solche Möglichkeit geboten wird....
Lesetipps
GelesenEmpfohlenKommentiert