Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BLICK aktuell - Sport aus Sinzig

Grandioses Bergpanorama der Dolomiten begeisterte TV 06-Skisportler

Grenzenloses Skivergnügen bei Sonne und Schnee

Bad Neuenahr. Die Abteilung Ski und Snowboard des TV 06 Bad Neuenahr präsentierte eine Skitour für Genießer. Die mitgereisten Skifreunde erlebten einen Skiurlaub vom Feinsten auf Kronplatz in Südtirol. Skifahren bei Sonnenschein, Wellness, Spaß und Unterhaltung sowie Ausflüge zur Sellaronda und Seiser Alm standen dabei auf dem Programm. Wobei hierbei insbesondere die atemberaubende Bergkulisse der Dolomiten begeisterte. mehr...

Spielmannszug mit Spende bedacht

Bestens gerüstet für Wind und Wetter

Löhndorf. Im November durften die Mitglieder des Spielmannszugs Löhndorf ihre neuen Softshell-Jacken in Empfang nehmen, die sie zukünftig bei ihren Auftritten vor Kälte, Wind und Regen schützen. Diese Neuanschaffung war nur durch die Unterstützung der Sponsoren „Metallbau Fuchs“ und „Im Schräubchen“ (Uwe Wiegelmann) möglich! Die Gruppe fühlte sich von Anfang an schon sehr wohl in den Jacken und freute sich, sie bei den Martinsumzügen bereits präsentieren zu dürfen. mehr...

SG Sinzig/Ehlingen Herren Kreisliga Staffel 1

Erfolge verschaffen Luft im Abstiegskampf

Sinzig. Im ersten Spiel der Rückrunde musste die SG Sinzig/Ehlingen im Kellerduell zur punktgleichen TTSG Kempenich/Spessart. Nachdem die Gastgeber auf ihr Brett 2 verzichten mussten und nach dem klaren 9:3 Heimsieg in der Hinrunde, war die SG der Favorit. Nach zwei erfolgreichen Doppeln von Füllmann/Brambeer und Körner/Wendt, bei einer Niederlage von Kraus/Kess konnte die SG auch 2:1 in Führung gehen. mehr...

TTG Kalenborn/Altenahr, 2. Tischtennis-Bezirksliga

Für den Primus war‘s ein Auftakt nach Maß

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Für Primus TTG Kalenborn/Altenahr war es in der 2. Tischtennis-Bezirksliga ein Auftakt nach Maß: Der Halbzeitmeister setzte sich zum Start in die Rückrunde am Samstag im Spitzenspiel bei der Reserve der Fortuna aus Kottenheim glatt mit 9:2 durch. „Das war eine gute und sehr souveräne Leistung“, freute sich Mannschaftsführer Frank Rothhaß. Erstmals kam bei Altenahr dabei Neuzugang Sascha Hellmann zum Einsatz. mehr...

HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler gewinnt in Mendig

Traumhafter Jahresbeginn für die Handball-Damen

Mendig. Mit nur acht Spielerinnen reisten die Damen der HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler zum Auswärtsspiel nach Mendig. Trotz des dünnen Kaders war die Vorgabe der Trainerin Cornelia Reitz, eine bisher nie gespielte offene Deckungsweise (3:3) anzuwenden und aus dieser heraus mit schnellen Angriffen den Gegner unter Druck zu setzen und zu schnellen Toren zu kommen. GW Mendig hingegen konnte personell aus dem Vollen schöpfen und hatte 14 Spielerinnen im Einsatz. mehr...

Tischtennis-Freunde Remagen

Keine Punkte zum Rückrundenstart

2. Kreisklasse, Staffel 1, Herren: FC Luzencia Niederlützingen II - TTF Remagen II 8:2. Etwas besser als im Hinspiel, aber dennoch chancenlos: In Niederlützingen unterlag die zweite Mannschaft am Samstagabend deutlich mit 2:8. Trotz starker Gegenwehr musste sie die spielerische Überlegenheit der Gastgeber letztlich anerkennen. Franziska Pohl und Dr. Dieter Berger sorgten im Einzel für die beiden einzigen Remagener Punkte. mehr...

Anzeige
 

LAF Sinzig

Nur ein Punkt aus zwei Spielen

LAF Sinzig - TG Bretzenheim-Marienborn 2:3 (24:26, 25:18, 20:25, 25:15, 12:15), LAF Sinzig - TG Mainz-Gonsenheim 1:3 (20:25, 25:23, 20:25, 20:25). Mit zwei Niederlagen startete die erste Volleyball-Damenmannschaft der LAF Sinzig in die Rückrunde der Saison 2019/2020. Im ersten Spiel gegen die TG Bretzenheim-Marienborn hatten die Sinzigerinnen das Hinspiel im Dezember mit 3:1 gewonnen. Diesmal sollte es anders kommen. mehr...

37. Auflage des Alte-Herren-Turniers in Sinzig

Reserve aus Bad Neuenahr holt sich Gesamtsieg

Sinzig. Die Reserve des SC Bad Neuenahr hat sich bei der 37. Auflage des Hallenfußballturniers der Sinziger Alten Herren den Titel geholt. Sicherlich eine kleine Überraschung beim Hallenzauber mit der langen Tradition in der Rudi-Altig-Halle. mehr...

Hallenfußball-Kreismeisterschaft der C-Junioren

U15 der JSG Remagen wird ihrer Favoritenrolle gerecht

Remagen. Am vergangenen Samstag fand in Sinzig die Endrunde der Hallenfußball-Kreismeisterschaft der C-Junioren statt. Der Erwartungsdruck für den Rheinlandligisten JSG Remagen war hoch, er wollte auch in der Halle seine Führungsrolle im Fußballkreis Rhein/Ahr in dieser Altersklasse zu bestätigen. Immerhin hatten sich für die Endrunde in den Sinziger Sporthallen auch die Bezirksligisten Ahrweiler... mehr...

TV Sinzig, Abteilung Leichtathletik

Cedric Kaminski und Tiara Zinn überzeugten

Sinzig. Kurz nach dem Jahreswechsel ging es für die Sinziger Leichtathleten zum Saisonauftakt in die Halle nach Troisdorf. Tiara Zinn ging in der höheren Altersklasse U18 im Weitsprung und über 60 Meter an den Start. Das erste Mal Weitsprung ohne Zone setzte einen konzentrierten Wettkampf voraus. Durch eine Steigerung in jedem Versuch erreichte sie am Ende den fünften Platz mit 4,20 Metern. Nach einem... mehr...

HSG Sinzig/Remagen/Ahrweiler

Nachwuchs durfte sich freuen

Remagen. Die Spielgemeinschaft der D-Jugend-Handballer aus Sinzig, Remagen und Ahrweiler bekam von Axel Friedrich von der Ergo-Versicherung einen kompletten Satz neuer Trainingsanzüge. Mit dabei in der Rheinhalle in Remagen waren neben Versicherungsfachwirt Friedrich die beiden Trainer der 20 Mann starken D-Jugend, Thorsten Becker und Florian Willers, sowie die Vorsitzende des VfL Remagen, Yvonne Peltner, und der Abteilungsleiter des TV Sinzig, Dieter Rolser. mehr...

Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
 
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.