VC Neuwied 77, „Die Deichstadtvolleys“

Klassenprimus stellt sich vor

VC Neuwied77 trifft zuhause auf MTV Allianz Stuttgart

 Klassenprimus stellt sich vor

Nicht nur Cheftrainer Dirk Groß hält es für unwahrscheinlich, dass seine Deichstadtvolleys am Samstag gegen Allianz Stuttgart viel zu feiern haben werden. Foto: J.Niebergall

21.10.2021 - 10:43

Neuwied. Gewaltiger könnten die Unterschiede zwischen den beiden Mannschaften, die sich am Samstag, 23. Oktober, 19 Uhr in der Rhein-Wied-Halle gegenüberstehen, nicht sein. Die Gastgeber belegen nach drei Spielen mit nur einem Satzgewinn den letzten Tabellenplatz; die Gäste stehen verlustfrei ganz oben, Neuwied versucht, vorsichtig in der Liga Fuß zu fassen, Stuttgart gehört seit Jahren zu den ganz Großen. Die Deichstadtvolleys sind mit jungen unerfahrenen Ligadebütantinnen besetzt, Stuttgart hat eine im internationalen Geschäft erfahrene Truppe aufzubieten, allen voran die urgewaltige Diagonalangreiferin Krystal Rivers. Neuwied hat am letzten Spieltrag in Straubing erstmals enttäuscht, Stuttgarts Trainer Tore Aleksandersen wurde für die „berauschende Leistung“ seiner Mannschaft beim 3:0 gegen Münster gefeiert, bei der sich besonders Block und Abwehr der Württembergerinnen auszeichneten…


Die Neuwieder Volleyballfreunde dürfen sich also auf das Gastspiel der Crème des deutschen Frauenvolleyballs freuen, können aber eher nicht auf größere Erfolge ihrer Deichstadtvolleys hoffen. Wie bereitet man sich auf ein derartiges Spiel vor? Wir treffen Dirk Groß auf der VCN-Geschäftsstelle in der Engerser Landstraße. Er kommt gerade von der Videoanalyse mit seiner Mannschaft: „Nach dem letzten Wochenende muss Stuttgart nicht das Ziel unserer Vorbereitung sein“, gibt er einen Einblick in seine Arbeit. „Wir arbeiten gerade das Spiel in Straubing auf und versuchen, unsere Fehler dort zu analysieren. Stuttgart seinerseits kann es sich nicht leisten, gegen uns Schwächen zu zeigen und wird daher in bestmöglicher Aufstellung durchziehen. Da haben wir keine Chance, auch wenn wir uns auf das Spiel freuen und Stuttgart trotzdem ein wenig fordern wollen. Besonders aber denken wir schon einen Spieltag weiter. Bis zur Partie in Wiesbaden wollen wir unser Spiel in wichtigen Punkten verbessert haben und sehen das Treffen mit Stuttgart als Vorbereitung darauf an!“ Seine Spielerinnen seien bis auf kleine Blessuren „alle ok“, auch Lexi Pollard sei wiederhergestellt, so dass er alle verbliebenen 11 Spielerinnen aufbieten könne.

Ticketbestellungen: Angesichts der gegenwärtigen Pandemielage und den damit verbundenen Möglichkeiten gibt es noch keinen freien Kartenverkauf an der Abendkasse, doch unterliegen die zugelassenen Zuschauer keiner Maskenpflicht und dürfen die Deichstadtvolleys nach besten Kräften und lautstark unterstützen: Für Geimpfte und Genesene mit den notwendigen Nachweisen gibt es Eintrittskarten unter https://tickets.deichstadtvolleys.de, Personalausweis und Ticket sowie Immunitätsnachweis ausgedruckt oder auf dem Smartphone sind mitzubringen. Noch nicht Geimpfte können die Geschäftsstelle der Deichstadtvolleys unter 02631-8255463 anrufen und sich eine der wenigen verfügbaren Eintrittskarten sichern. Das amtliche Testzertifikat muss zu den Einlasskontrollen mitgebracht werden. Wegen der umfangreicheren Einlasskontrollen raten die Deichstadtvolleys frühzeitig zur Halle zu kommen. hw

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Karnevalssession in Koblenz wird abgebrochen

Koblenz. „Nach ausführlichen und umfassenden Gesprächen mit den Mitgliedsvereinen, den Sponsoren und weiteren Vertragspartnern sind sich alle Beteiligten einig: es gibt zurzeit kein Szenario, in dem wir uns unbeschwerte Karnevalsfeiern gleich welcher Art vorstellen können. Schweren Herzens, aber einstimmig haben wir den Beschluss gefasst, die am 11.11. begonnenen Session jetzt abzubrechen“, so Christian Johann, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval. mehr...

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Na ja, eben "Gaga" sonst nix. Kann mir nicht vorstellen, das die Frau das ernst gemeint hat. Vielleicht hat sie schon Alzheimer und das bedeutet auch "Altersbosheit"- da kann sie nicht mal was für-aber man muß auch nicht mit dem Hammer dran. Da hätte man vielleicht besser einen Arzt gerufen. Angriff...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] .... auf dem frei zugänglichen, unbefestigten Parkplatzgelände eines Autohauses ....[ Zitat Ende ] Das schadet euch gar nichts ! Selber schuld- wie kann man denn? *Mitsubishi...PAH ! Mercedes wär das nicht passiert. Versicherungsprämie wird höher- das ist doch wohl klar. Ihr rafft...
Gabriele Friedrich:
Kann ja mal einer in Mayen anrufen, die raffen das da nicht, das es hier auch so einen Bus braucht- auch kleiner. Muss ja nicht so ein Riesending sein. Mobiler Impfdienst- muss hier hin. Mayen ist rückständig und ich bin da stinksauer drüber. ...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen