RSC Rheinbach 82/04 e.V

Abschiedsrennen von Christian Knees

Im Rahmen von „Rund in Rheinbach“ am 9. Oktober

Abschiedsrennen von Christian Knees

Christian Knees. Quelle: RSC

27.09.2022 - 12:12

Rheinbach. Pandemie bedingt musste dasd Radrennen „Rund in Rheinbach“ zwei Jahre pausieren. Nun heißt es am 9. Oktober wieder „Rund in Rheinbach“. Das Hauptrennen ist das Abschiedsrennen für Vereinsmitglied Christian Knees, der nach dem Ende seiner beeindruckenden Profikarriere vom Rennrad ins Teamfahrzeug als Sportlicher Leiter seines UCI World Tour Teams, dem „Team INEOS Grenadiers“ gewechselt ist. Er kann mit Stolz auf eine 17-jährige Profikarriere mit vielen Highlights zurückblicken.


Karrierehighlights von Christian Knees


- 20 Starts bei den Grand Tours (8 x Tour de France, 6 x Giro d´Italia und 6 x Vuelta a España).

- Als persönlicher „Bodyguard“ verhalf er Bradly Wiggins 2012 und Chris Froome 2017 zu deren Siegen bei der Tour de France, sowie Chris Froome bei seinen Siegen bei der Vuelta a España 2017 und dem Giro d´Italia 2018.

- 2006 Sieger bei Rund um Köln.

- 2008 Sieger bei der Bayern Rundfahrt.

- 2008 Sieger Internationalen Deutschen Meisterschaften.

- 2010 Sieger bei den Deutschen Meisterschaften.

Für „sein“ Rennen hat Christian eine Reihe von noch aktiven und ehemaligen Profikollegen eingeladen, so dass es durchaus mit einem so genannten „Nach-Tour-Kriterium“, bei denen die Fans und viele radsportbegeisterte Zuschauer die Stars der Tour de France hautnah und live erleben können, zu vergleichen ist. Für das Abschiedsrennen liegen bereits Zusagen der aktuellen Profis Nikias Arndt (Team DSM) und Phil Bauhaus (Team Bahrain Victorious) vor. Darüber hinaus haben die ehemaligen Profis Marcus Burghard, Markus Fothen, Björn Glasner, Ralf Grabsch, Hanka Kupfernagel, Jörg Ludewig, Dominik Roels, Torsten Schmidt, Marcel Sieberg, Björn Schröder, Michael Schweizer, Robert Wagner, Markus Wuppermann geb. Eichler und Robert Wagner bereits ihre Zusage gegeben. Mit weiteren aktuellen und ehemaligen Profis steht man in Kontakt und hier ist noch die eine oder andere Überraschung zu erwarten.

Zusätzlich zu den aktuellen und ehemaligen Profis werden die Amateurteams „Team stilum – RSC Rheinbach“, „Team Sportforum p/b MyFittness Apotheke“, „AVIA racing team p/b M. Schulte Söhne“ und das „Team Kern-Haus“ beim Abschiedsrennen von Christian dabei sein.

Neben dem Abschiedsrennen werden wieder die Nachwuchsklassen U11, U13, U15, U17 und U19, sowie die Kinderrennen für die 3 bis 5 und die 6 bis 11 Jährigen Bestandteil der Veranstaltung sein. Darüber hinaus veranstaltet man mit der Bürgerstiftung „Wir für Rheinbach“, die 4. Auflage des Bürgerlaufes, der bei jeder Auflage mit über 300 Teilnehmern jeweils ein voller Erfolg war.

Christian Knees wird bei seinem Abschiedsrennen ein Bioracer-Sondertrikot tragen, welches Kern einer Charity Aktion sein wird. Das Sondertrikot wurde durch die Firma Bioracer, in Kooperation mit Christian, entworfen. Auf der Vorderseite des Sondertrikots sind seine wichtigsten Erfolge und die Grand Tours, an denen er teilgenommen hat, verewigt. Auf der Rückseite sind alle Pro Teams, für die Christian in seiner Karriere gefahren ist, aufgeführt. Das Sondertrikot wurde in streng limitierter Auflage produziert. Einen geringe Anzahl dieser Sondertrikots können am 9. Oktober gegen eine Spende direkt erworben werden. Zehn Sondertrikots werden von allen teilnehmenden aktuellen und ehemaligen Profis des Abschiedsrennens unterschrieben und im Nachgang der Veranstaltung in einer Auktion versteigert. Der Erlös dieser Auktionen wird an das „Kinderheim Dr. Dawo“ in Rheinbach gespendet. Unterstützt wird diese Charity Aktion durch den Sponsor der Gesamtveranstaltung Thorsten Gütelhöfer von der Firma Gütelhöfer Immobilien aus Rheinbach. Eine weitere Spende geht an den Verein „Leben mit Autismus e.V.“, denn die Fahrer der Dernys des Derny-Rennens spenden ihre Gage in Höhe von 1.000 Euro an diesen Verein für seine Arbeit mit autistischen Menschen.

Die Gesamtveranstaltung „Rund in Rheinbach“ 2022, mit dem Abschiedsrennen von Christan Kness und dem Rheinbacher Bürgerlauf soll den Zuschauern nicht nur fantastischen Rad- und Laufsport bieten, sondern auch, ganz im Sinne von Christian Knees, die sozialen Projekte der Bürgerstiftung „Wir für Rheinbach“ und die Arbeit des Kinderheims Dr. Dawo sowie des Vereins „Leben mit Autismus e.V.“ unterstützen.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Nikolausmarkt in Remagen

Remagen. Der Remagener Nikolausmarkt zeichnet durch seine familiäre Atmosphäre aus, wozu die Gruppen, Vereine und Institutionen der Stadt beitragen. Neben einem Angebot für die Adventszeit und für Weihnachten bieten die Stände für interessierte Besucher auch Infos über ihre Arbeit und ihr Engagement. Einige Eindrücke vom traditionellen Nikolausmarkt in Remagen zeigen wir in unserer Bildergalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Rheinbrohl: Fünf Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall auf B42

Rheinbrohl. Am Sonntag, 4. Dezember, kam es gegen 16:30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B42 in Höhe Rheinbrohl. Ein Transporter wollte von der K15 auf die B42 in Richtung Neuwied einbiegen. Dabei übersah der Fahrer einen bevorrechtigten PKW und es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß, bei dem insgesamt fünf Personen leicht verletzt wurden. Die beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service